Forum: Kultur
Guttenbergs Live-Zapfenstreich: Abschalten bitte!

Das gab es noch nie: Die ARD sendet live den Abschied eines Bundesministers - und reduziert so ihre Zuschauer auf die Rolle von Claqeuren. Hätte Guttenberg wirklich höchste Ansprüche an seine Verantwortung, er würde sich die Übertragung verbitten.

Seite 22 von 41
dmarg 10.03.2011, 18:28
210. Guttenberg Soap

Das ist erst der Anfang. Tolle Quote, Guttenberg beim Friseur, Guttenberg beim Bäcker, Guttenberg im Urlaub. Nach drei Stück Sahnetorte gehts mir besser.

Live Schaltung: Wie habe ich mein summa cum laude bekommen. Möchte ich lieber nicht wissen. Vielen Dank.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gernoymo 10.03.2011, 18:28
211. ....nur ein Spätpubertärer

"...Nichts an der Person Guttenbergs ist echt. Der Lebenslauf nicht, der Dr. nicht, sein Ehrenwort gegenüber der Uni nicht, seine Anteilnahme am Soldatenschicksal nicht....[/QUOTE]"

Man kann es so sehen, dass nichts echt an ihm ist.
Man kann es auch so erklären, dass sich der Reifungsprozeß Pubertärer bei Herrn Guttenberg (ist der Freiherr eigentlich zweifelsfrei nachgewiesen?)nach hinten verschoben hat. Das soll in Familien gehobener Herkunft und mangelnder Erdung immer wieder mal schon gegeben haben, sagt man....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
etheReal 10.03.2011, 18:28
212. Geldverschwendung

Es ist doch immer wieder schön zu sehen, wie die öffentlich rechtlichen Anstalten unsere GEZ-Gebühren auf den Kopf hauen.

Wenn man das Geld nicht selbst verdienen muss, dann kann man eben auch mal ganz ruhig ein paar Hunderttausender für so eine peinliche Veranstaltung zum Fenster hinaus werfen.

Und der gesetzlicher Programmauftrag, mit Kultur und gut recherchierten Beiträgen? Sorry, dafür ist dann leider kein Geld mehr übrig, schließlich muss heutzutage überall gespart werden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Merlin_21 10.03.2011, 18:28
213. Ehre wem Ehre gebührt !!!

So ist das !!! Guttenberg hat sich das genauso verdient wie alle seine Vorgänger auch und noch mehr. Toll das es auch seriöse Medien gibt die nicht wie der Spiegel einen dümmliche Kommentar nach dem anderen mit Guttenberg Hetze verbreiten sondern neutral Berichten und das zeigen was die Mehrheit der Bürger sehen will, eine ehrenvolle Verabschiedung.

Die grün roten Möchtegern-Moralapostel können ja abschalten oder ein Gazprom Werbevideo mit Schröder ansehen oder Polizisten verprügeln, damit bringt es ja zu etwas. Aber bloß keine Fußnoten irgendwo vergessen…

Guttenberg kommt wieder !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freiheitgleichheit 10.03.2011, 18:29
214. ...und wenn dann Ihre

Zitat von bristolbay
Nur noch Kopfschütteln. Betrüger werden mit allem Pomp verabschiedet? Wir sind endlich in der Bananenrepublik angekommen.
Wunschrepublik von solchen mit Haßpredigten unbeherrscht nicht aufhören könnenden Einwohnern wie Sie bevölkert sein wird, dann wäre die Welt richtig gerecht und schön.
Natürlich hat Herr zu Guttenberg den Zapfenstreich befohlen, und auch die ARD hat keine Schuld - wenn der Guttenberg nicht abschaltet, was können dann die armen Moderatoren dafür ?
Klarer Fall, nicht die Verursacher von Millardenschäden zur Finanzkrise, nein dieser Kerl muß auf´s Schaffott. Ohne Menschenopfer ging ja auch bei sehr alten Völkern rein garnichts, also !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hf48 10.03.2011, 18:29
215. Nur keine Aufregung.

Ich werde mir den Zapfenstreich zum erstenmale ansehen.
War doch Guttenberg der erste Verteidigungsminister der die
Traute hatte (Versuch) sein Ministerium zu verkleinern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MtSchiara 10.03.2011, 18:29
216. falsche Zuständigkeiten

Zitat von loeweneule
Warum dann aber auch noch live im TV?
Das müssen Sie die ARD fragen, nicht zu Guttenberg. Vermutlich besteht größeres öffentliches Interesse. Aber seit wann ist derjenige, über den die unabhängigen! Medien berichten, Schuld an der Berichterstattung? Hier verwechselt der SPIEGEL die Zuständigkeiten. Hat es denn zum Beispiel den SPIEGEL gekümmert, daß zu Guttenberg dessen Beiträge im Zusammenhang mit seiner Doktorarbeit nicht gefallen haben. Außerdem bezahlt der Steuerzahler das Bundeswehrorchester. Warum sollte er dann nicht auch in den Musikgenuß kommen? Der hessische Rundfunk überträgt auch Konzerte des mit Beiträgen finanzierten Rundfunkorchesters aus der alten Oper in Frankfurt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmiedt 10.03.2011, 18:30
217. Smoke on the Water - köstliches Spanglisch!

Kann man mit "rauchen im Klo" übersetzen. Falsch übersetzen, ja, aber das ist egal, wenn man polemisch sein will, geht alles. Die meisten Deutschen können es ohnehin nicht besser. Danke für Ihre Aufmerksamkeit!
Psst... Ist er nun endlich weg? Ausgezapfenstreicht iss? Ufff!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bresson 10.03.2011, 18:30
218. Solange es Medien gibt, die von dem feinen Herrn berichten,

wird man ihn genau beobachten - und ebenso diejenigen, die von ihm berichten: wie sie das tun und mit welchen Worten.

Jedesmal wenn z.G. zukünftig in den Medien auftaucht, wird man hinhören, was er sagt und was vor sich geht.

Jedesmal bisher hat er seine Chance dabei vertan:
nein, er zeigt immer noch keine Einsicht,
nein, er tut immer noch so als wäre er das Opfer,
nein, er tut immer noch so als wäre er ein Vorbild,
nein, er findet immer noch keine klaren Worte, sondern versteckt sich hinter Anmassung und gedrechselten Worthülsen.

Er schweigt zu den tatsächlichen Geschehnissen, stellt diese allenfalls verbrämt und verharmlosend dar und auf dieser Low-Level-Ebene entschuldigt er sich dann (selbst!). Er baut sich seine Legenden noch aus seiner selbst gedrechselten Scheinrealität - der Aristokrat ist in Wahrheit ein Autokrat und Autist.

Und manche Medien und viele CDU- & CSU - Granden kriechen ihm dafür in den ...
Und sie verheizen ihn gleichzeitig für ihre Interessen. Die verhalten sich nicht anders als die Plattenverleger von Janis Joplin: bis zuletzt wird dem Star das Rauschgift verabreicht, damit er ja nur die Bühne betritt und ihre Kassen füllt.

Gefährlich bleibt er durch die, die ihn weiter stützen.

Mich blendet er nicht mehr.

Und allen "Schluss mit der Hetze" - Argumentierern zum Trotz: ich hätte schon gerne, dass der Spiegel dranbleibt und weiter recherchiert! Was ist dran an dem Gerücht der Verbringung des zu G.-schen Vermögens ins Steuer-schonende Österreich, wo sind die Protokolle über die Beschlüsse der RhönKliniken zur Zuwendung von 700.000 Euro an die Uni Bayreuth, wie sah die Betreuung der Dissertation durch Häberle tatsächlich aus, welche Renovierungen am heimischen Schlösschen hat der Steuerzahler finanziert, u.s.w.

Nachdem nun auch die SachBilanz als Verteidigungsminister vernichtend ausfällt, bleibt an z.G. nichts zurück als die Erinnerung an Blendwerk.

Das allerletzte Argument seiner Fans, wonach er endlich von "Krieg" gesprochen habe, ist ebenso entlarvt.

1) was ändert sich dadurch? Deutschland hat weder einen "K." erklärt, noch ist die Nato-Klausel (Angriff auf ein Nato-Land) eingetreten und (das sagt vielleicht dem einen oder anderen Bürger was): der Bundestag hat nämlich über eine andere Art von Einsatz abgestimmt!

2) ist das wirklich eine Leistung? etwas das Anerkennung verdient? (oder wollen diejenigen, die das als Leistung und Erfolg sehen, etwa Krieg & Kriege? Finden die es deshalb gut?)

Mithin hatte z.G. auch dabei nur eine verbale Blendgranate abgeschickt, substanziell ohne jede Bedeutung und niemals eine "Leistung".

Die anhaltende bigotte Verherrlichung z.G.s durch Merkel's und Seehofer's Anhängerschaft, die krankhafte Ignoranz des Publikums gegenüber den Verführungsanstrengungen der Boulevard-Presse verlangt weiterhin Aufklärung.

Anmerkung, auch das ist "Zeit" zu sagen, wo wir von den Medien sprechen: von Herrn di Lorenzo vermisse ich eine Erklärung für seinen entsetzlichen Schlusssatz im Leitartikel vor zwei Wochen. Wenn ihm wirklich nichts besseres einfällt, als die Defizite in der politischen Bildung in Deutschland mit der Einführung von glamouröser Inszenierung auszugleichen, dann tut er mir sehr leid. Sollte sein Auftritt in der Talkshow über Fernsehunterhaltung vor 4 Wochen (Dschungelcamp) bereits symptomatisch sein, oder haben ihm nur die Atlantiker die Hand geführt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oliver twist aka maga 10.03.2011, 18:30
219. ...

Zitat von sysop
Das gab es noch nie: Die ARD sendet live den Abschied eines Bundesministers - und reduziert so ihre Zuschauer auf die Rolle von Claqeuren. Hätte Guttenberg wirklich höchste Ansprüche an seine Verantwortung, er würde sich die Übertragung verbitten.
Ja, und wenn man nichts mehr findet, dann macht man Guttenberg eben für die Entscheidungen der ARD verantwortlich.

Mein Tipp: Auf jeder Fernbedienung gibt es Knöpfe zum Umschalten - oder zum Ausschalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 22 von 41