Forum: Kultur
Guttenbergs Live-Zapfenstreich: Abschalten bitte!

Das gab es noch nie: Die ARD sendet live den Abschied eines Bundesministers - und reduziert so ihre Zuschauer auf die Rolle von Claqeuren. Hätte Guttenberg wirklich höchste Ansprüche an seine Verantwortung, er würde sich die Übertragung verbitten.

Seite 37 von 41
MtSchiara 10.03.2011, 23:34
360. Vergleiche

Zitat von BardinoNino
Und wenn Sie jetzt noch einmal mehr oder weniger scharf nachdenken, dann schließt sich doch der Kreis zum Postkartenmaler aus Braunau...
Je schärfer ich darüber nachdenke, desto abstruser kommte mir die Gleichsetzung zwischen dem Verbrechen, einen Kontinent in Trümmer zu legen, und dem "Verbrechen", eine Doktorarbeit in Teilen zu plagiieren, vor - bis ich zu dem Ergebnis komme, daß nur die größten Meister der Gehirnakrobatik dazu in der Lage sein können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Merlin_21 10.03.2011, 23:43
361. traurig aber war

Zitat von mc6206
seit einigen Jahren. Der Spiegel/SPON ist Plattform für sehr einseitige Meinungsäußerungen geworden, oft sehr manipulierend, und gelegentlich unerträglich und auf Kampagnenniveau.
dem kann ich nur zustimmen. SPON = schlimmer wie BILD
Und wenn man sich manche Beiträge hier anschaut scheint es leider noch genug zu geben die sich manipulieren lassen und der Kampagne gegen Guttenberg hirnlos folgen.

Bild, NTV, ARD, Fersnehen, Radio -->
Ganz Deutschland ist von Guttenberg besetzt... Ganz Deutschland? Nein, das kleine Dorf SPON leistet nach wie vor heftigen Widerstand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emeff 11.03.2011, 00:09
362. Elfenbein

Zitat von
Manches Bild von ihm wirkte sogar ein bisschen zu gestellt, etwa als er sich gemeinsam mit seinem Vater beim Schachspiel fotografieren ließ. Auf dem Brett fehlten die schwarzen Figuren.
Auch ein um ein SPIEGEL-Bild herumgeschriebener Artikel in der Welt behandelte das Fehlen schwarzer Figuren. Ich finde es auf dem Bild schwer erkennbar, ob es sich nicht z.B. um solche (Auktion: 69, Nr. 688) oder solche oder ähnliche Figuren aus Elfenbein handeln könnte, die nur durch Sockelmarkierungen unterschieden werden, die bei der im fraglichen Bild gewählten Perspektive und Auflösung nicht notwendigerweise erkennbar sein müssen.

Nur so als Detail, wenn man nachts nichts besseres zu tun hat, als SPON-Artikel mal genauer anzugucken. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hoppeditz 11.03.2011, 00:44
363. *

Zitat von gerda 2
Die Pflicht der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten, zu bringen, was die Menschen berührt, steht ausser Zweifel.
Ich glaube nicht, dass die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten die Pflicht haben, eine Live-Übertragung zu schalten, deren Hauptprotagonist im Zentrum umfangreicher staatsanwaltschaftlicher Ermittlungen steht.

Zitat von gerda 2
Der Rücktritt KTG's ist ein Ereignis, das sich tief in das Nationalbewusstsein der Deutschen eingraben wird. So viel dürfte jetzt schon sicher sein.
Ja, ich hoffe, dass sich dieses Ereignis verbunden mit der Parole "Nie wieder Guttenberg" ins kollektive Bewusstsein eingräbt.

Zitat von gerda 2
Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen und behaupten, dass der 10. März 2011 für uns Deutsche ein Marker Day ist wie für die Amerikaner der 9/11.
Warum fordern Sie nicht gleich einen für alle europäischen Länder verbindlichen Guttenberg-Gedenktag?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unente 11.03.2011, 05:16
364. Gefühlschaos

Zitat von gerda 2
...KTG ist der beliebteste Politiker, den wir seit 1945 hatten. Er strahlt etwas aus...
Wer war denn bitteschön der "beliebteste Politiker" vor 1945, der "etwas ausstrahlte", was die "Fans" blind und taub für die Realität werden ließ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arinari 11.03.2011, 07:10
365.

Zitat von l.augenstein
Eigentlich nur eine weitere von vielen niveaulosen Sendungen! Die feierliche Verabschiedung eines Betrügers, Hochstaplers und Blenders! Live!!! Und die deutschen Fernsehdeppen werden, wie bei allen niveaulosen Sendungen, auch zuschauen! Die stehn auf solche Inszenierungen wie man an den Liveübertragungen bei Adelshochzeiten usw. sehen kann! Jaaah, der deutsche Michl steht auf so was! Das ist eigentlich nur noch das Sahnehäubchen auf dieses Schmierentheater.
Schön, dass Sie zu den besseren Menschen gehören, die andere so bewerten können. Ihr Text spricht für Ihre "Toleranz" und "Bildung".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arinari 11.03.2011, 07:17
366.

Zitat von sleeperinmetropolis
Volle Zustimmung: Eine völlig geschmacklose Aktion. Naja, dann können die Gutti-Groupies ein wenigstens letztes mal hysterisch ins Taschentusch schniefen...
Ich frage mich, wer hier hysterisch einen Mann niederschreit. Gerade im Radio gehört, bei 72% der Bevölkerung ist G. immer noch der beliebtester Politiker. Da hilft keine gehässiges Gekeife.. Tobt weiter und spukt Gift und Galle. Merken nicht die Moralschreier, wie Sie allmählich den Anstand verlieren?
Wenn ich mir diese Kommentare durchlese, sind 90 % nur Beleidigungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JeZe 11.03.2011, 07:27
367. ...

Zitat von sysop
Das gab es noch nie: Die ARD sendet live den Abschied eines Bundesministers - und reduziert so ihre Zuschauer auf die Rolle von Claqeuren. Hätte Guttenberg wirklich höchste Ansprüche an seine Verantwortung, er würde sich die Übertragung verbitten.
Lieber Speiegel - irgendwann muss doch auch mal gut sein: der Mann hat keinen Doktortitel mehr und ist als Minister zurückgetreten. Was wollt ihr denn noch?
Dass das ganze in der ARD übertragen wurde (nicht nur da übrigens!!) kann ein KTG doch gar nicht verhindern. Sie wie das in diesem Artikel dargestellt wird, hört es sich so an, als ob er die Übertragung festgelegt hätte. Die Übertragung ist einzig und alleine deshalb erfolgt, weil es ein entsprechendes Interesse beim Zuschauer gab - auch wenn das dem Spiegel nicht passt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JeZe 11.03.2011, 07:32
368. ...

Zitat von WhereIsMyMoney
Das werden auch ganz wenige tun. Doch die ARD darf sowas nicht zeigen. Es ist ja keine Privatanstalt, die machen dürfen was sie wollen.
Nonsens: andere Nachrichtensender haben das genauso gezeigt.

Zum Glück können die Sender noch alleine entscheiden, was sie zeigen und was nicht. Wenn ein Ex-Minister eine Woche lang abgetaucht war, sämtliche Medien darüber spekulieren, wie es ihm wohl ergeht, sich immer noch sämtliche Talkshows um ihn drehen und er dann wieder auftaucht, dann wurde von den Medien nunmal ein Interesse bei Zuschauer für solcherlei Übertragungen geschürt. Dies KTG in die Schuhe schieben zu wollen ist doch völlig albern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spessartplato 11.03.2011, 08:02
369. Ganz einfach!

Zitat von Das Auge des Betrachters
Was ist Guttenberg`s Plagiat gegen Spiegels Manipulation?
Gäbe es kein Plagiat, gäbe es keine Manipulation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 37 von 41