Forum: Kultur
Harmonische Feiertage: Frauen als Stahlträger und Zuckerguss
DPA

Fröhliche Weihnachten, das heißt immer auch, fröhliche Tage in einer Welt, die von Frauen zusammengehalten wird. Frauen, die sich kümmern, weil es sonst niemand tut, weil sonst alles zusammenbricht.

Seite 1 von 19
birdseedmusic 25.12.2018, 21:16
1. Hallo Unbekannte Nr. 1

Fröhliche Weihnachten, und bitte mal deinen Autorennamen über die Kolumne setzen. Er grüßt herzlich ein alter weißer Mann

Beitrag melden
sysop 25.12.2018, 21:23
2. @birdseedmusic

Vielen Dank für ihren Hinweis, wir haben das umgehend nachgeholt.

Beitrag melden
t_mcmillan 25.12.2018, 21:24
3. Es nervt

Wieder mal jemand, der meint, dass man den Frauen sagen muss, was sie tun sollen? In diesem Artikel zur Abwechslung von feministischer Seite. Einfach sein lassen. Lasst die Frauen doch einfach machen, wie sie wollen.

Beitrag melden
Häkelmütze 25.12.2018, 21:36
4.

Männer, die Konflikte mit der Familie so lächelnd wie möglich ertragen, quasseln anschliessend nicht drüber; Deswegen hören Sie vermutlich nicht so viel davon.

Beitrag melden
Katzazi 25.12.2018, 21:41
5.

Als Frau verstehe ich, was Sie mit dem Artikel meinen. Aber die Lösung ist eigentlich nicht, aufzuhören, zu versuchen die Dinge im Großen und Ganzen harmonisch anzugehen. Denn eigentlich ist das ja meist der für alle bessere Weg. Natürlich sollte das nicht immer die Lösung sein, manchmal ist es einfach nicht zum Lächeln und da muss dann auch mal eine andere Reaktion kommen. Aber überall da, wo es eigentlich auch freundlich und harmonisch gehen könnte, sollte Frau eher versuchen eben darauf auch zu bestehen und andere dazu animieren. Sicherlich sind es nicht immer nur die Frauen die das versuchen (ich kenne auch einige Männer die darin viel besser sind als ich). Aber in der Grundtendenz stimmt es leider. In meinem Umfeld ist just diese Tage wieder etwas heftig eskaliert, weil da ein Haufen Männer agiert haben. Und jetzt stellt sich heraus, dass sie noch nicht einmal gemerkt haben, dass ihr Verhalten auf der anderen Seite unzweifelhaft aggressiv rüberkommen würde. Sie haben garnicht darüber nachgedacht. Das finde ich traurig und gefährlich. Und anstrengend... Aber wenn das keiner aufzeigen und Alternativen vorschlagen würde, wäre es auch nicht besser. Also nicht streiken, aber laut werden. ;-)

Beitrag melden
vox veritas 25.12.2018, 21:44
6.

@ Frau Strokowski:
Frohes und besinnliches Weihnachtsfest auch an Sie.

Beitrag melden
Lion 25.12.2018, 21:47
7. Soll das ein Witz über mensplaining sein?

Zitat von birdseedmusic
Fröhliche Weihnachten, und bitte mal deinen Autorennamen über die Kolumne setzen. Er grüßt herzlich ein alter weißer Mann
Augen auf, sag ich da nur dem "alten weißen Mann". Der Name steht oben unter dem Titel.

Beitrag melden
vox veritas 25.12.2018, 21:55
8.

Zitat von Lion
Augen auf, sag ich da nur dem "alten weißen Mann". Der Name steht oben unter dem Titel.
Sie haben Post #2 nicht gelesen.

Beitrag melden
julista1430 25.12.2018, 22:13
9. Lasst doch mal die Frauen..

und überhaupt die Menschen in Ruhe. Jede und jeder so, wie er will. Wenn es Frauen gibt, die GERNE für Zusammenhalt und Harmonie sorgen und dass als ihre Aufgabe betrachten: bitte sehr! Hört doch wirklich mal auf, immer allen zu sagen, wie sie es besser / anders / richtig machen sollen. Wenn Frauen höflich und fürsorglich sind, ist es auch wieder nicht richtig, jetzt sollen sie streiken und frech sein. Herrjeh, ich denke, wir Frauen können ganz gut selbst entscheiden, wie wir leben und wie wir sein wollen.

Beitrag melden
Seite 1 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!