Forum: Kultur
"Hart aber fair" zur Wahl: Im Brummton bürgerlicher Gemütlichkeit gegen die AfD
WDR/Oliver Ziebe

Frank Plasberg ließ über Sicherheit und Zuwanderung diskutieren. Es ging um den Zynismus im Kleingedruckten der AfD. Und Cem Özdemir verwandelte sich bei einer Frage in einen Pudding.

Seite 5 von 14
ate2 19.09.2017, 07:58
40. seltsame Frage

"Was tun Sie, dass Menschen wie ich sich nicht ausgegrenzt fühlen?" Auch hier bleibt sie eine Antwort schuldig, ..."

Ehrlich gesagt, auf diese Frage hätte ich kaum eine Antwort. Und ich wette, keinder der anderen in der Runde ebenso. Man kann gar nichts tun, wenn Menschen im Leben ausgegrenzt werden. Ausgrenzung und Unverscämtheiten sind unter menschen gleicher Herkunft auch vorhanden. Was tun Sie, Herr XYZ, das sich bis 70 arbeiten darf und nicht zu hören bekomme, leider sind Sie zu alt.

Beitrag melden
oliver_st 19.09.2017, 07:59
41. Richtig

Zitat von nestor01
Der hessische Städte und Gemeindetag diskutierte auf seiner Sitzung in der letzten Woche die Folgen aus dem Zuzug der Angehörigen der ab 2018 Nachzugsberechtigten. Es wurde von einem Faktor 7 (7 Nachzugsberechtigte für einen Antragsteller) ausgegangen. Bisher sprach man immer vom Faktor 4. Anschließend wurde beschlossen, diese Zahlen nicht zu veröffentlichen. Geht man von ca. 500.000 Antragstellern aus, muss man mit über 3 Mio. Zuzüglern rechnen. Wie sonst kommt es zu diesen Clan und Großfamilienstrukturen in unseren Städten?
Gestern wurde behauptet dass pro Antrag ein Familienmitglied nachkommt. Also z.B. die Frau eines syrischen anerkannten Asylbewerbers. (Vielleicht und wahrscheinlich auch Kind/ Kinder).
Die nachgezogen Frau vermisst ihre Mutter und stellt einen Antrag auf Nachzug. Die Mutter vermisst den Opa und stellt den Antrag. Oma und Opa vermissen ihr 2. Kind und stellen den Antrag.
SO und nicht anders sind die Familienclans zu erklären die man nicht nur in Städten findet.

Beitrag melden
ljg 19.09.2017, 08:04
42. Das

Zitat von sepp16
Weidel war klar die kompetenteste an diesem Abend, auch wenn der Redakteur mal wieder versucht dies anders darzustellen.
...ist der Schenkelklopfer des Morgens. Hauptsache schön verallgemeinert und nicht auf Fragen geantwortet die nicht passen, wie die von Herrn Saleh. Das nennt man als AFDler dann Kompetenz. Sie stützen mein Weltbild von der Masse der AFD Wähler

Beitrag melden
zitzewitz 19.09.2017, 08:09
43.

Zitat von touri
Pässe (oder Geburtsurkunde o.ä.) sind nun nicht gerade schwer oder sperrig und erleichtern massiv eine legale Einreise.
Früher vielleicht, heute braucht man keinen Pass mehr. Im Gegenteil, ein Pass erleichert massiv eine mögliche spätere Abschiebung, da ist es doch besser, wenn man ihn unterwegs "verliert".

Beitrag melden
dr.b70 19.09.2017, 08:13
44. Die AfD ist eine....

Korrektur der deutschen Politik, deren Einfluss notwendig ist. Genauso, wie die Grünen in den 80ern.
Die anderen Parteien scheinen es ja nicht zu schaffen, auf sich ändernde Situationen zu reagieren.

Beitrag melden
MKAchter 19.09.2017, 08:13
45. Die Themen ansprechen

Zitat von raoul2
Die Vertreterin der sog. "AfD"....versucht krampfhaft, ihre populistischen Spalt-Fake-News anzubringen...
Also, ich bin ja auch kein wirklicher AfD-Fan. Aber alles in allem sind deren Kern-Themen keine "Spalt-Fake-News", sondern es ist - leider - Fakt, dass wir mit der Massen-Immigration via Asyl-Ticket sich häufende Probleme in diversen Bereichen in diesem Land bekommen; und es ist definitiv kein guter Weg, künftig noch mehr finanzielle Transfers und Legislativ-Kompetenzen nach Brüssel zu leisten bzw. zu verschieben.

Die AfD mag und muss einem nicht sympathisch sein (ich favorisiere langjährig bzw. m Grunde Schwarz-Gelb...). Aber eine hörbare Stimme und Opposition, gerade beim Ansprechen der o.g., wichtigen Themen, zu sein - das kann sie leisten und alleine das ist schon eine politische bzw. parlamentarische Existenzberechtigung.

Beitrag melden
think-twice! 19.09.2017, 08:17
46. Hoffnungslos mit den Grünen

die Grünen würden nicht einmal Gewalttäter abschieben. Jetzt kommen sie mit dem Vorschlag, Flüchtlinge auch aus Mynanmar aufzunehmen. Diese Partei ist einfach irre und will aus Deutschland ein riesiges Flüchtlingslager. Alle haben sich um Lösungen gedrückt und haben keine - Prinzip Hoffnung, Ihr liebe Bevölkerung schafft das schon irgendwie und wir Politiker schauen euch durch die sicheren Fenster des Bundestages dabei zu. Es ist offensichtlich, dass Grüne, Merkel und SPD total versagen. Leider wagt sich nur eine Partei an die notwendigen Massnahmen, macht also die Drecksarbeit für die Versager in den grosden Volksparteien. Genauso wie bei der Schliessung der Balkanroute, welche von den guten Politikern aus Deutschland arrogant kritisiert wurde, ohne die jedoch bereits 3 Mio Flüchtlinge hier wären. Und zum Familiennachzug: " nur" 1 Person pro Familie ist eine krasse Lüge, es werden 4-6 kommen. Solange, bis unser Sozialsystem und unsere Gesellschaft kollabiert. Es ist traurig und notwendig zugleich, dass eine Partei wie die AfD in den Bundestag kommt.

Beitrag melden
kingcole 19.09.2017, 08:18
47. Das mögen andere ganz anders sehen.

Zitat von ljg
...ist der Schenkelklopfer des Morgens. Hauptsache schön verallgemeinert und nicht auf Fragen geantwortet die nicht passen, wie die von Herrn Saleh. Das nennt man als AFDler dann Kompetenz. Sie stützen mein Weltbild von der Masse der AFD Wähler
Sie hat meiner Meinung nach die einzig richtige Antwort gegeben, nämlich dass die chaotische Politik der Regierung erst Verallgemeinerungen bei der Bevölkerung nach sich zieht und dass gerade Menschen wie Herrn Saleh solcher Verallgemeinerungen zum Opfer fallen.
Jetzt könne sie gerne ansetzen, dass die zur Verallgemeinerung neigenden Menschen unzureichend sein, aber dann kommen sie bitte mal nach Berlin, wir drehen eine Runde, und danach urteilen sie nochmals. so mit einigen meiner Bekannten hier zu Besuch geschehen.

Beitrag melden
observerlbg 19.09.2017, 08:19
48. Schade

Frau Weidel tritt ab und an aggressiv auf, spühlt aber doch, typisch Juristin, gründlich weich. Ähnlich unser Saubermann von der CSU. Auch Cem Özdemir ist faktisch rückgratlos. Was sollen solche Shows bei uns Zuschauern bewirken? Ich zitiere hier Homer Simpson:" laaaangweilig!" Nur ein kleiner Hinweis an die Freunde der schnellen Abschiebung von Straftätern: ersten nimmt die kein Staat auf, zweitens, wenn doch abgeschoben, kommen diese als Boomerang zurück (illegal) und werden hier zu Gefährdern. Dann besser hier langfristig einsperren.

Beitrag melden
kpkuenkele 19.09.2017, 08:20
49. Die Mär der "verlorenen Papiere"

Im Einwanderungsland Kanda wird man inhaftiert, wenn man ohne Papiere einreist. Der Anteil der Migranten ohne Papiere liegt dort bei unter 1%. In Deutschland wird das Einreisen ohne Papiere nicht sanktioniert sondern durch einen längeren Aufenthalt und erschwerte Abschiebung belohnt. Bei uns haben mehr als 2/3 der Migranten keine Papiere. Sollte etwa das syrische Regime nur denjenigen Flüchtlingen die Pässe abnehmen, die nach Deutschland wollen, nicht aber denen, die nach Kanada gehen? Ich wette, die Anzahl der Migranten mit Papieren würde sprunghaft steigen, wenn fehlende Dokumente auch in Deutschland Sanktionen zur Folge hätten, wenn die Flüchtlinge etwa bis zur Identitätsfeststellung in Gewahrsam genommen würden oder zumindest die Erstaufnahmeeinrichtung nicht verlassen und keinen Mobilfunkvertrag mehr abschließen dürften.

Beitrag melden
Seite 5 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!