Forum: Kultur
Hollywood-Star Nicolas Cage: Der beste schlechte Schauspieler der Welt
Universum Film

Er hat einen Oscar, galt als Genie seiner Generation. Und jetzt? Andere Stars lästern über Nicolas Cage und Film-Trash wie "Ghost Rider 2", der wie ein Autounfall ist: Hinstarren, weil es so schrecklich ist. Doch aller Spott ist unfair - der Mann ist auf wahnsinnige Weise brilliant.

Seite 4 von 8
gbk666 06.03.2012, 18:24
30.

Nicholas Cage mag mittlerweile in einigen blöden Filmen migespielt haben aber dank Face Off und vor allem Lord of War wird er mir immer in guter Erinnerung als Schauspieler bleiben der auch gut wirklich kranke psychoten spielen kann und dabei lächerlich zu wirken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phboerker 06.03.2012, 18:26
31. Method Acting vs. Overacting

Ich verstehe nicht, weshalb Cage im Artikel in Zusammenhang mit Method Acting genannt wird und dies dann mit einem Ausschnitt eines Films belegt werden soll. In diesem Ausschnitt ist (wenn überhaupt) höchstens Overacting zu sehen. Unwillkürlich muss ich an Monty Pythons "Hospital for Overacting Actors" denken. Allerdings liegt der Verdacht nah, dass die von Cage in dem Ausschnitt dargestellte Person auch tatsächlich einen Sprung in der Schüssel haben soll, immerhin spielt sich die Szene bei einer Psychiaterin ab. Wenn man aus einer im Ganzen betrachteten schlüssigen filmischen Entwicklung einen Teil herausgreift, wird sie meistens unglaubwürdig wirken.

Cage hat wirklich eine Menge Schund produziert, war aber auch in einer Reihe sehr bemerkenswerter Filme zu sehen. Ganz besondere Würdigung verdient dabei der wenig bekannte "Red Rock West", einer meiner absoluten Lieblingsfilme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
StellaVella 06.03.2012, 18:32
32. Lord of War

Zitat von saarstudentin
Gar nicht erwähnt im Artikel werden "Lord of War" und "Face-Off".
Endlich erwähnt mal jemand Lord of War! Einer der besten Filme der 2000er Dekade. Und perfekt besetzt mit Cage. Ganz egal wieviel Trash er gedreht hat, solche Perlen habe nicht viele Schauspieler in ihrem Repertoire.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AdamCasher 06.03.2012, 18:34
33.

Zitat von phboerker
Cage hat wirklich eine Menge Schund produziert, war aber auch in einer Reihe sehr bemerkenswerter Filme zu sehen. Ganz besondere Würdigung verdient dabei der wenig bekannte "Red Rock West", einer meiner absoluten Lieblingsfilme.
Sehe ich auch so. Das hält sich im Grunde die Waage denke ich. Er hat in wirklich vielen guten bis herausragenden Filmen mitgespielt. Und ich zähle da The Rock nicht zu :P Face/Off allerdings definitiv..Wild at Heart..Kick-Ass-Leaving Las Vegas..Bad Lieutenant..Matchstick Men..The Weather Man..Lord of War..und ich könnte noch weiter machen. Da hatte wohl mal wieder ein SPON-Redakteur nix besseres zu tun und sich irgendeinen Unfug zusammengekrakelt. Wird schon keiner merken. Und das im Artikel nicht auf die eigentlich bekannte finanzielle Notsituation eingegangen wird, in der sich Cage befindet und die die Rollenauswahl der letzten Jahre erklärt..spricht für die gute Recherchearbeit..Weiter so, Spon!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank_g. 06.03.2012, 18:44
34.

Zitat von janeinistrichtig
...als John Travolta, welcher nach "Pulp Fiction" nur noch den Blockbuster "Battlefield Earth" begleitete.
Erst mal die Hausaufgaben machen, bitte.
Als Anfang empfehle ich mal auf Wikipedie die Filmographie von John Travolta zu studieren.

Ich bin kein Fan von ihm aber Battlefield Earth war lediglich ein Eigenprojekt von Scientology Sektenmitglied Travolta (Verfilmung eines Buches von Sektengruender L. Ron Hubbard) und ganz klar nur ein Fehltritt in einer ansonsten beachtlichen Kariere die durch Pulp Fiction nur neu angestossen wurde. Travolta hat seither in eine Vielzahl von erfolgreichen und teilweise wirklich guten wie Filmen mitgespielt. Einfach mal selber nachschauen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zero Thrust 06.03.2012, 18:54
35. Lassen Sie Travolta raus!

Zitat von janeinistrichtig
Er macht zwar kaum mehr bedeutende Filme, aber er schaut doch wohl sexyer (more sexy) in die Kamera, als John Travolta, welcher nach "Pulp Fiction" nur noch den Blockbuster "Battlefield Earth" begleitete.
Naja, Ansichtssachte (in puncto "Sexyness"). Und ansonsten, nichts gegen Nicholas Cage, aber den Vergleich mit Travolta halte ich für so gezwungen wie nur möglich, etwas an den Haaren herbeigezogen und zu allem Überfluss auch ungerechtfertigt. Wie gesagt, ich hab nichts gegen Cage, aber gegen Travolta - wie auch immer man zu dem Mann stehen mag - guckt er trotzdem in die Röhre, so leid's mir tut. John Travolta ist Megakult und das bestimmt nicht nur wegen (geschweige denn erst seit) "Pulp Fiction". Und selbst wenn: Einen Kracher wie eben "Pulp Fiction" sucht man in Cages Filmografie m. E. vergeblich. Punkt.

Und John Travolta machen Sie hier auch kleiner, als er es ist. Zugegeben, er hat seine Zeit wohl hinter sich und in der jüngeren Vergangenheit ist es um ihn ziemlich ruhig geworden. Aber Travolta ist nun wirklich auch ein Star der 80/90er Jahre. Das darf man nicht vergessen. Er hat erreicht, was man als Schauspieler erreichen kann und "Pulp Fiction" war sowieso nicht mehr zu toppen. Dennoch: Der einsame Verweis auf "Battlefield Earth" greift zu kurz. Klar, das ist (mal wieder) eine Frage des Geschmacks, aber ich erinnere als Beispiel nur mal an "Broken Arrow". Der kam unter Kritikern zwar (zu Recht..) nicht gut weg, war zumindest in den Staaten aber ein ziemlicher Erfolg an den Kassen. Doch überhaupt, Travolta hat nun wirklich keinen Grund für Minderwertigkeitskomplexe oder Trauer. Zumindest laut Artikel: Cage schon eher. Das hingegen will ich aber nicht beurteilen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lithium82 06.03.2012, 18:54
36. schlechter schauspieler?

Sowohl Steven Seagal als auch Dolph Lundgren sind so weit unterhalb Nicolas Cage. Der spielt nicht nur in ner anderen Liga, sondern auf nem anderen Planeten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
persona-non-grata 06.03.2012, 19:07
37.

Zitat von lebenslang
warum cage für die rolle eines alkoholikers in "leaving las vegas" einen oskar bekommen hat bleibt ein ewiges rätsel, da er während des gesamtem streifens lediglich einen einzigen gesichtsausdruck zustande brachte.
Sie beantworten Ihre Frage selbst: Er hat den Alkoholiker eben sehr überzeigend gespielt, weil er während des gesamten Streifens lediglich einen einzigen Gesichtsatsdruck zustande brachte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
persona-non-grata 06.03.2012, 19:08
38.

Zitat von StellaVella
Endlich erwähnt mal jemand Lord of War! Einer der besten Filme der 2000er Dekade. Und perfekt besetzt mit Cage. Ganz egal wieviel Trash er gedreht hat, solche Perlen habe nicht viele Schauspieler in ihrem Repertoire.
Volle Zustimmung. In "Lord of the War" war er brilliant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rwachsmu 06.03.2012, 19:14
39. Genau!

Zitat von Lithium82
Sowohl Steven Seagal als auch Dolph Lundgren sind so weit unterhalb Nicolas Cage. Der spielt nicht nur in ner anderen Liga, sondern auf nem anderen Planeten
Leute seht euch Drive Angry an. Das ist große Comedy. Cage ist da genauso komisch wie damals in Con Air, mit diesen angeklebtem Plastikhaaren. Ich meine, wenn ein Regieseur seinem Star so eine Perücke auf den Kopf setzt und der Star das auch noch mit macht, dann ist das ne Botschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 8