Forum: Kultur
Homöopathie: Staatlich gefördertes magisches Denken
DPA

Natürlich dürfen Menschen versuchen, ihre Leiden mit Globuli zu lindern, obwohl die nicht besser wirken als Placebos - klar ist aber auch: Sie helfen damit vor allem denen, die an homöopathischen Mitteln verdienen.

Seite 27 von 49
Ein Spielverderber 11.09.2019, 10:03
260.

Zitat von klimalike
..ist die Wirkung sicher nicht nachweisbar. Wer aber seinen JKInd beispielsweise damit gehlofen hat, Nächte mit schlimmem, kruppähnlichen Husten zu überstehen, kann die Wirkung schätzen. Ebenso wird ja auch die Akupunktur verrissen, auch deren Wirkung ist medizinisch nicht erklärbar.
Du vermischst hier zwei Sachen: Medizinisch nicht nachgewiesen (also es gibt keinen Beweis für eine Wirksamkeit) und medizinisch nicht erklärbar (eine Wirksamkeit ist nachgewiesen, die medizinischen Hintergründe sind aber bisher nicht erklärbar). So vergleichst Du Äpfel mit Birnen.

Beitrag melden
markus_termin 11.09.2019, 10:09
261. Widder und Wahnsinn

Hallo Frau Storkowski, zunächst müssen wir ja ausschließen, dass Sie nicht schon wahnsinnig sind? In Ihrem Horoskop - die skizzenhafte Kurzbetrachtung dazu (normalerweise sind wir gründlicher) erlaube ich mir (nach ihrem freundlichen Hinweis) auf meinem Blog "Astrologisches Stundenbuch" zu publizieren (Ihr Einverständnis darf ich der Tatsache entnehmen, dass Sie selbst auf persönlicher Ebene Astrologie öffentlich zum Thema machen) - gibt es eine sehr problematische Beziehung zu Wissen/Weisheit, die sich durchaus in Ihrem Geburtsbild zeigt: auch ohne Geburtszeit können wir Astrologen sagen, dass Sie eine Mond/Lilith/Chiron Konjunktion im Zeichen Zwillinge haben, und zwar in Opposition zu Saturn und Uranus rückläufig im Zeichen Schütze, und das im Quadrat zu Ihrem Fische-Jupiter, der sich eigentlich nach Spiritualität sehnt und gerade dort mächtiges Potential hat: daher kommt Ihre Angst vor dem Wahnsinn, und sie ist - wie ihr meines Erachtens realitätsferner Artikel zeigt - wirklich nicht unbegründet. Am Widder liegt das aber sicher nicht, die Widder-Geborenen sind eher straight und meist offen für die Wahrheit. Interessant bleibt da eher ihre Ausnahme. Bevor Sie sich nun grämen: mit Wissen und Bewusstsein können Sie diese vermeintliche Schwäche verwandeln und daraus sogar eine Stärke machen. Wir professionellen AstrologInnen sagen, wie das geht.
Weitere (kostenlose) Infos finden Sie in meinem Blog: einfach googeln. Vielleicht noch ein Hinweis für Sie: gute Psychologen arbeiten selbstverständlich mit dem Horoskop (meist, ohne das offen zu thematisieren): es ist das beste Werkzeug zur Charakteranalyse, das frau sich vorstellen kann, wenn sie sich was vorstellen kann ... Unverantwortlich ist, es nicht in Betracht zu ziehen. Mit freundlichen Grüßen, Markus Termin

P.S.: Falls Sie ein Problem mit dem Horoskop öffentlich im Netz haben: einfach eine kurze mail - und es ist wieder draußen.

Beitrag melden
der.tommy 11.09.2019, 10:10
262. @chianti356

Was meinen sie denn wer die globuli herstellt?! Die glückliche Oma in ihrem Keller? Nein, genau dieselben die sie als „böse pharmalobby“ titulieren. Und was meinen sie, wie hoch deren Marge für diese Zuckerkügelchen ist?!

Beitrag melden
sonnemond 11.09.2019, 10:27
263. Ziemlich ätzend

Zwei Kommentare von mir wurden nicht gebracht, in denen ich Frau Stokowski widersprach. Bezeichnend. - Ein Bekannter von mir ist Arzt, der über mehrere Jahre hinweg drei Monate jährlich in der Praxis eines sehr guten Homöopathen in der Schweiz lernte und jetzt selber seit langem bei bestimmten Krankheiten auch Homöopathie mit Erfolg einsetzt. Frau Stokowski, der Mann hat Ahnung. Und Sie keinen blassen Schimmer. Dieses Anti-Homöopathie-Kampagnen sind widerlich. Im übrigen medikamentiere ich mich selbst seit langem mit Globuli. Mal erfolgreich, mal nicht. Doch das ist mein Ding. Allopathie mit ihren Risiken und Nebenwirkungen muss ich nur selten in Anspruch nehmen.

Beitrag melden
CancunMM 11.09.2019, 10:36
264.

Zitat von apst
...ich bin kein Befürworter der Homöopathie und auch kein Gegner. Mich stört es, wenn sich jemand hinstellt und Dinge als unumstößliche Fakten tituliert, die so nicht passen. Letztes Jahr wurde Valsartan zurückgerufen, da es sich im Nachhinein als krebserregend herausgestellt hat. Trotz umfassender Studien vor der Markteinführung. Wie dieses Beispiel zeigt, kann man die Schulmedizin nicht als fehlerfrei und abschließend feststellen. Genauso sieht es mit der Homöopathie aus. Was dort durch Studien bisher nicht belegt werden konnte, ist kein Zeichen für die Unwirksamkeit. So lange es Fälle gibt, bei denen die Mittel anscheinend wirken, haben die Mittel ihre Daseinsberechtigung. Genauso wie die schulmedizinischen Mittel, so lange ihre Unschädlichkeit nicht nachgewiesen ist.
Was Sie hier behaupten ist einfach falsch. Valsartan ist nicht krebserregend. In einer Fabrik gab es Probleme bei der Herstellung von Valsartan und eine Verunreinigung mit Dimethyl-N-Nitrosamin (NDMA). Dieses ist krebserregend.
Das wäre so als wenn man nach dem Dioxineierskandal gesagt hätte alle Eier machen krank.

Beitrag melden
markus_wienken 11.09.2019, 10:37
265.

Zitat von Banane banane
Frau Stokowski, von wem werden Sie bezahlt? Sooooo viel Ignoranz in einem ansonsten relativ Niveau begabtem Wochenmagazin tut weh! Informieren Sie sich über Ihr Objekt der begehrlichen Verteufelung bevor sie so viel Blödsinn zu Papier bringen! Armes Deutschland!
Also ich finde es gut und beeindruckend wie Sie den "ignoranten" Beitrag von Frau Stokowski mit fundierten Fakten widerlegt haben.

Beitrag melden
Micha_Zimmer 11.09.2019, 10:48
266. uneingeschränkte Zustimmung

Hat ja nicht lange gedauert, bis die Homöopathie-Jünger angesprungen sind. Ich mache es kurz: Macht was Ihr wollt, aber nicht mit meinen Beiträgen. Schmeißt Euch Zuckerkügelchen ein, ist mir egal. Gern auch für 10€ das Stück. Aber nicht mit meinen Beiträgen. 100m€ sind nicht die Welt, bezogen auf die Gesamtkosten des Gesundheitssystems, aber an anderer Stelle besser angelegt.

Beitrag melden
sujet 11.09.2019, 10:49
267.

Zitat von feliceleone
... Frau Stokowski, si tacuisses.... würde der Lateiner sagen. Hätten Sie doch einfach geschwiegen zu einem Thema, das nun wirklich nicht Ihres sein kann. Bleiben Sie doch einfach wie der sprichwörtliche Schuster bei Ihren Leisten!
Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet "der Lateiner" das sagen würde! Man kriegt die Übersetzung auch noch gratis dazugeliefert.
Bleiben Sie doch, wie der "sprichwörtliche" Kommentator, bei Ihren Leisten!

Beitrag melden
thea.ludwig 11.09.2019, 10:50
268. Heilkunst

ist die Kunst es Arztes, dem Patienten so lange die Zeit zu vertreiben, wie der Körper für die Selbstheilung braucht. Wenn man in dieser Zeit ein paar Traubenzuckertabletten zu sich nimmt, schadet das nichts

Beitrag melden
Legalantos 11.09.2019, 10:51
269. Selektive Wahrnehmung

Also wenn mir die Krankenkasse ( Vielen Dank Frau Merkel, ich hab zwar versprochen sie dann zu wählen...aber sie wissen ja wie das so ist...) mein Cann...ähh...Naturheilmittel bezahlt, dann gönne ich anderen auch ihre Globuli auf Staatskosten...der Spahn ist ein guter Mann. Alles was der bisher getan hat, hat meine vollste Zustimmung.

Beitrag melden
Seite 27 von 49
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!