Forum: Kultur
Hysterie um Clownsattacken : Der Horror hinter der Maske
DPA

Ob Stephen Kings "Es" oder "Krusty" bei den Simpsons, von Trash-Kino bis Stephen Spielberg: Im Film mutieren Clowns oft zu fiesen Monstern. Eine Annäherung an die ambivalentesten Figuren der Kulturgeschichte.

Seite 1 von 4
Nobody X 25.10.2016, 13:57
1. Was heißt denn hier Hysterie?

Wenn ich angegriffen werde, dann habe ich das Recht, mich zu wehren - egal, ob Clown oder kein Clown. Und wenn es ein solcher Grusel-Idiot darauf anlegt, dann braucht er das offenbar. Inzwischen hat ja wohl auch einer dieser Idioten ein Messer zwischen die Rippen gekriegt - also mein Mitleid hält sich in ganz engen Grenzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vox veritas 25.10.2016, 13:58
2. Recherche?

Kann man das endlich mal korrigieren, daß der Urspung dieser Killer Clown Geschichten in Italien und nicht in den USA liegt?
https://en.wikipedia.org/wiki/DM_Pranks
GIYF

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rochush 25.10.2016, 14:02
3. ...

Wie man dem Beitrag entnimmt, handelt es sich um US-amerikanische Comics, Filme, Geschichten,... Also etwas vollkommen lokales, ohne jeglichen Bezug. Warum soll das in Deutschland interessieren? Oder will man wieder etwas einer anderen Kultur nachäffen? Wie Halloween, das Holi-Fest,...

Leute habt ihr so wenig Bezug zu oder Ahnung von eurer eigenen Kultur, dass ihr jedem Unsinn, welcher gerade von jemandem zur Mode erklärt wurde, nachlaufen müsst?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 25.10.2016, 14:10
4.

Zitat von rochush
Wie man dem Beitrag entnimmt, handelt es sich um US-amerikanische Comics, Filme, Geschichten,... Also etwas vollkommen lokales, ohne jeglichen Bezug. Warum soll das in Deutschland interessieren? Oder will man wieder etwas einer anderen ......
Was ist eigentlich so schlimm daran, Elemente aus anderen Kulturen zu übernehmen und ggf. für eigene Zwecke umzuformen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
002614 25.10.2016, 14:14
5. Spätrömische Dekadenz

Es ist traurig, dass die Menschen in unserer Gesellschaft nichts Besseres zutun haben
als ausgesuchten Blödsinn - immer mehr solchen, der zum Schaden Anderer gereicht.

Es ist ein Zeichen dafür, dass wir seit längerer Zeit schon den Zenit unserer Zivilisationüberschritten haben. gefährliche wissenschaftliche Manipulationen, Abtreibung für ein selbstbestimmteres Leben, Massenmorde im Namen Gottes, Körpertätowierungen undandere Entstellungen des natürlichen Körpers, Gewinnmaximierung auf Kosten der Lebensqualität
und oft des Lebens anderer Menschen, Liberalisierung der Gesellschaft bis zur völligen Orientierungslosigkeit unserer Jugend u.v.m. -
Da passen die (wie mit diesem Artikel beförderten) neuen von den USA herüberschwappendenTrends überbordenden Blödsinns nun auch dazu. - - -

Wo sind da die "Werte" unserer Gesellschaft zu erkennen? Wer definiert die einmal? Und lohntes sich, sich als Gesellschaft darauf rück-zu-besinnen?
Wer hat eigentlich Mitleid mit den zarten Seelen der Kinder, die einmal die Gesellschaft
von morgen gestalten sollen? Erziehen wir uns eine Generation von Monstern?Empfindet da niemand ein kaltes Grauen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 25.10.2016, 14:27
6. viel Blabla

Früher musste man sich als Kind bei uns auf dem Land in der Vorweihnachtszeit vor rutenschwingenden und prügelnden Nikoläusen und Rupelzen in acht nehmen, als die sich die sadistisch veranlagten (spät)pubertären kleinen Arschlöcher, die jede Generation hervorbringt, verkleidet hatten.
Dieselben oder ähnlich Veranlagte konnten dann in der Fasnet als Hästräger ihr kinder- und frauenschreckendes Unwesen treiben.

Insgesamt hat das mit der Kriminalisierung der Prügelstrafe und der Übergriffigkeit gegenüber Frauen sowie der Selbstreinigung der Brauchtumspflege bei uns stark nachgelassen.

Ich werde solchen Spaßvögeln, die mir begegnen sollten, so unheimlich gegenübertreten, dass ihnen die Schuppen aus den Haaren fallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theanalyzer 25.10.2016, 14:30
7. Streiche sind lustig

Streiche sind doch lustig. Wie weit sind wir gekomman, dass man Leute, die eine Clownmaske tragen, anzeigen will? Wo bleibt denn da der Spass? Ich zeige doch auch niemanden an, bloss weil er wie ein rechtsradikaler Depp mit Thor -Steiner-Sachen rumläuft und zum gruseln aussieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Elfsilbler 25.10.2016, 14:34
8.

Zitat von 002614
Es ist ein Zeichen dafür, dass wir seit längerer Zeit schon den Zenit unserer Zivilisationüberschritten haben. gefährliche wissenschaftliche Manipulationen, Abtreibung für ein selbstbestimmteres Leben, Massenmorde im Namen Gottes, Körpertätowierungen undandere Entstellungen des natürlichen Körpers,
Was das letzgenannte anbelangt, sollten Sie sich mal mit Vor und Frühgeschichte befassen, Funde in Gräbern von Steinzeitmenschen, der Kultur der Skythen und Ägypter, dem alten China oder auch mit der Mode des Rokoko... und über Massenmorde im Namen Gottes sollte sich die Religion der Kreuzzüge, des Dreißigjährigen Krieges und der Conquistadoren nur verhalten äußern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
comfortzone 25.10.2016, 14:49
9. Jetzt mal ehrlich

zu Fasching oder Halloween rennt doch jeder Dackel mit so einer Maske herum. Kein Mensch regt sich darüber auf. Auch wenn die BILD-Zeitung seit Tagen eine Kampagne unter dem Rubrum "Horror"-Clown veranstaltet und mit aberwitzigen "News" bewusst Verunsicherung in der Bevölkerung will (jetzt fehlt nur noch der Live-Ticker zum Thema ) , ändert sich nichts an der tatsächlichen Bedrohungslage - die ist nämlich gleich "null". Ein schönes Beispiel dafür, dass Hysterie künstlich erzeugt wird. Schade, dass SPON sich nun offenbar dranhängt !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4