Forum: Kultur
Hysterie um Clownsattacken : Der Horror hinter der Maske
DPA

Ob Stephen Kings "Es" oder "Krusty" bei den Simpsons, von Trash-Kino bis Stephen Spielberg: Im Film mutieren Clowns oft zu fiesen Monstern. Eine Annäherung an die ambivalentesten Figuren der Kulturgeschichte.

Seite 3 von 4
ackermart 25.10.2016, 19:31
20. Clown's Filmografie...

als dessen "Kulturgeschichte" zu bezeichnen, ist bezeichnender Weise nicht weit her geholt. Die Ambivalenz ist von sehr viel weiter her zu holen: Zuerst mal vom Hoffen, dass der Erlöser - uns vom Ernst des Lebens - doch wohl kein Spaßvogel ist, war oder sein wird. Im übrigen galt in älteren Zeitaltern das Lachen nicht als Krone des Geistes, auch nicht das lachen machen Können. Wir erkennen es im früher noch wörtlichen Verständnis von >jemandem den Ernst nehmen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drarminherbert 25.10.2016, 19:39
21. Vermummungsverbot

Irgendwie verstehe ich die ganzen Diskussionen um kriminelle Clowns und Burka-Trägerinnen nicht ... haben wir in Deutschland nicht eigentlich ein Vermummungsverbot :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ackermart 25.10.2016, 20:37
22. Oh wie listig lustig...

kann man uns Schelme doch be-KLAUN, die wir da textbeschnitten "dürftig" wenigstens noch aus unserer Hirnwäsche dürfen schaun. Immerhin als kein Schelm, der Böses dabei denkt - im GEgen DANKEN. Hat doch der böse CLOWN noch wie immer seine KLAUEN bei dem gezeigt, zum KLAUN. Es ist "ein Kreuz" mit dem Volke, das auch noch heute nur drei KREUZE machen soll - alle paar Jahre - und nicht mehr. Doch das Mehr kann man ja auch KUERZE. Drum ist mir zum HEULEN, SPIEGEL, dass ich in DEAR keinen echten EULENSPIEGEL endlich erkennen kann. Du bist nur noch ein Hofnarr der Macht, die Dich macht - zum sich Lachen machen über das Volk, das ihr nicht folgt. Nur die Eule weiss, das ist nicht weis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GinaBe 26.10.2016, 07:01
23.

Die Staatsmacht sollte sich auf halloween gut vorbereiten, weil bei dem Stand der Dinge wohl damit zu rechnen ist, daß Gruppierungen von diesen Horror- Clowns auf die Straße gehen und irgend einen Quatsch machen. Es wird zu Gewalttaten kommen, die nichts mehr mit Bespaßung zutun haben werden.
Nein, ich habe keine Warnung erhalten, kann aber gut in die Zukunft sehe.
Daher ist äußerste Polizeipräsenz an allen strategischen Punkten notwendig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theanalyzer 26.10.2016, 09:29
24.

Zitat von drarminherbert
... haben wir in Deutschland nicht eigentlich ein Vermummungsverbot :-)
nein. got sei dank haben wir das nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chaosfee 26.10.2016, 10:55
25.

Zitat von 002614
Es ist ein Zeichen dafür, dass wir seit längerer Zeit schon den Zenit unserer Zivilisationüberschritten haben. gefährliche wissenschaftliche Manipulationen, Abtreibung für ein selbstbestimmteres Leben, Massenmorde im Namen Gottes, Körpertätowierungen undandere Entstellungen des natürlichen Körpers, Gewinnmaximierung auf Kosten der Lebensqualität und oft des Lebens anderer Menschen, Liberalisierung der Gesellschaft bis zur völligen Orientierungslosigkeit.......
Welche wissenschaftlichen Manipulationen?
Abtreibung ist eine persönliche und garantiert nicht einfache Entscheidung und ein Segen der heutigen Zeit, denn abgetrieben wurde und wird immer, dann halt heimlich und mit gefährlichen Risiken. Oder wollen sie eine Frau wirklich zwingen, ein ungewolltes Kind zu gebähren oder ihre Gesundheit oder die des Ungeborenen aufs Spiel zu setzen, weil medizinisch nicht alles nach Plan läuft?

Massenmorde im Namen eines Gottes gab es auch "früher". Hat sich also auch nichts geändert.
Tättowierungen und Piercing sind so alt wie die Menschheit. Schauen Sie mal bei den Naturvölkern, was sie für Körperschmuck tragen und das seit vielen Generationen. Seinen Körper zu schmücken oder zu verändern ist also Teil der Menschheitsgeschichte.

Mit der Gewinnmaximierung gebe ich Ihnen Recht.
Liberalisierung:
Nur ein freier, offener Geist kann neue Wege entdecken und kritisch gegenüber Rattenfängern sein. Wenn wir keinen Mut zu Neuem hätten, würden wir immer noch in Höhlen hocken und uns mit Steinen bewerfen.

Kinder brauchen Wurzeln und Flügel.
Und ich glaube, ein Großteil der Eltern wollen auch, dass ihre Kinder zu selbstständigen und vernünftigen Wesen heranwachsen. Dass man in seiner Pubertät und im jugendlichen Leichtsinn mal Mist baut, ist die eine Sache, eine andere, ob man dieser Phase auch wieder entwächst und ob sich der "Mist" in Grenzen hält.
Das Problem sind die übrigen "Eltern", denen es egal ist, was aus dem Nachwuchs wird.
Denn das Kinderkriegen hört nicht mit der Geburt auf, sondern fängt danach erst richtig an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chaosfee 26.10.2016, 11:23
26.

Zitat von Berg
"Umformen"? Jetzt gehn schon Leute mit Messern gegen diese Clownerie vor! Ist schon Hällowien die blödsinnigste Nachäffung verirrter amerikanischer Bräuche, diese Maskeraden sind völlig dämlich!
"Halloween" stammt ursprünglich aus Irland.
Bei uns ziehen die Kinder verkleidet durch die Straßen und greifen Süßigkeiten ab. Daran sehe ich nichts Verkehrtes.
Erst die betrunkenen Jugendlichen, die auf Randale aus sind, nerven. Aber das kann auch zu allen anderen Festen passieren.

Manche überspannen den Bogen, da gebe ich Ihnen recht.
Das Maß ist entscheidend.
Wenn mich jemand angreift, dann wehre ich mich, egal ob er eine Maske trägt oder nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berg 26.10.2016, 15:31
27.

Zitat von Chaosfee
"Halloween" stammt ursprünglich aus Irland. Bei uns ziehen die Kinder verkleidet durch die Straßen und greifen Süßigkeiten ab. Daran sehe ich nichts Verkehrtes. Erst die betrunkenen Jugendlichen, die auf Randale aus sind, nerven. Aber das kann auch zu allen anderen Festen passieren. Manche überspannen den Bogen, da gebe ich Ihnen recht. Das Maß ist entscheidend. Wenn mich jemand angreift, dann wehre ich mich, egal ob er eine Maske trägt oder nicht.
"verkleidet durch die Straßen ziehn" - das macht man bei uns Fasching/Karneval bis hin zugroßen Umzügen, mehrere Tage lang! Das genügt! - Und "Süßigkeiten" umgeben unsere Kinder wie im Schlaraffenland und sind inzwischen längst als gesundheitgefährdend eingestuft. - Und Kürbisse essen wir! So. Halloween braucht hier niemand! Schuld an dem Unfug sind Kindergärten, die ohne Nachzudenken eine Abwechslung suchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darthmax 26.10.2016, 15:43
28. Qual der Wahl

Lieber Clown als Ganzkörperverschleierung ? Den Clown legt man wieder ab , es darf sogar aggresiv gegen Ihn vorgegangen werden, er wird vom Gesetz sogar verfolgt, da er Angst macht.
Mir machen eben andere Dinge Angst

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chaosfee 26.10.2016, 17:54
29.

Zitat von Berg
"verkleidet durch die Straßen ziehn" - das macht man bei uns Fasching/Karneval bis hin zugroßen Umzügen, mehrere Tage lang! Das genügt! - Und "Süßigkeiten" umgeben unsere Kinder wie im Schlaraffenland und sind inzwischen längst als gesundheitgefährdend eingestuft. - Und Kürbisse essen wir! So. Halloween braucht hier niemand! Schuld an dem Unfug sind Kindergärten, die ohne Nachzudenken eine Abwechslung suchen.
Naja, wer seine Kinder natürlich ständig mit Süßigkeiten füttert, muss sich über deren gesundheitliche Konsequenzen nicht wundern.

Kinder lieben Neues und Aufregendes. Einmal im Jahr ein bißchen gruselig sein, wen stört das? (Hierbei ist wie immer das Maß ausschlaggebend). Auch traditionelle Märchen sind nicht gerade unblutig (Hexe verbrennt im Ofen, Wolf wird im Brunnen ertränkt, etc.)

Und wenn es den Kindern Spaß macht, ist es doch schön.
Ja, Kürbisse sind zum Essen da. Man kann sie prima aushöhlen und das Innere zu Suppe, Kompott o.ä. verarbeiten. Und aus dem Rest kann man eine Laterne basteln.

Die Karnevalsumzüge sind auch nur lustig, wenn nicht wieder die ganzen Betrunkenen versuchen zu randalieren oder hemmungslos Frauen anzubaggern. Zum Glück ist es bei uns mit Karneval nicht so extrem, sondern eher nur was für Kinder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4