Forum: Kultur
"Ich bin ein Star - lasst mich wieder rein": Gott oder Bushido
Getty Images

Man muss das Sommer-Dschungelcamp als Wellness-Maßnahme sehen: endlich gedanklicher Leerlauf! Und genügend Zeit zum Nachdenken, warum entertainmentfreie Existenzen wie Eike Immel oder Julia Biedermann mit Gewalt wieder ins Fernsehen drängen.

Seite 1 von 5
Berlinerchen 03.08.2015, 08:29
1. Warum?

Ich frage mich ja nur, warum der Spiegel sich überhaupt dazu herablässt, diese Sülze zu kommentieren. Und zwar regelmäßig und ausführlich. Irgendwie peinlich. Für den Spiegel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 03.08.2015, 08:39
2. Unter dem Strich...

..steht das Geld...würde man diesen Leuten genug Geld bieten würden Sie jeden Mist machen vom Porno bis zum Kakerlaken Wett-Essen....ist nichts ungewöhnliches...dazu kommt der Drang sich in der Öffentlichkeit zu produzieren und Aufmerksamkeit zu erzeugen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hschmitter 03.08.2015, 08:44
3.

Ich habe mich gestern für Dings vom dach und strassenstars im Hessischen Rundfunk entschieden, um ungestört nochmal die Sprechakttheorie von Searle zu lesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert_Rostock 03.08.2015, 09:07
4.

Jawoll. Wir brauchen unbedingt noch 23 weitere Dschungelcamp-Diskussionen. DAS sind die Themen, die die SPON-Leser wirklich interessieren.
Bei so nebensächlichen Sachen wie dem Aufruf zur Abschaffung der Demokratie durch Frau Berg kann man ja eher auf eine Diskussion verzichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TscheffichheißeTscheff 03.08.2015, 09:30
5. Beides

Zitat von Robert_Rostock
Jawoll. Wir brauchen unbedingt noch 23 weitere Dschungelcamp-Diskussionen. DAS sind die Themen, die die SPON-Leser wirklich interessieren. Bei so nebensächlichen Sachen wie dem Aufruf zur Abschaffung der Demokratie durch Frau Berg kann man ja eher auf eine Diskussion verzichten.
Wieso darf es denn nicht beides geben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TscheffichheißeTscheff 03.08.2015, 09:33
6. Das

Zitat von fatherted98
..steht das Geld...würde man diesen Leuten genug Geld bieten würden Sie jeden Mist machen vom Porno bis zum Kakerlaken Wett-Essen....ist nichts ungewöhnliches...dazu kommt der Drang sich in der Öffentlichkeit zu produzieren und Aufmerksamkeit zu erzeugen...
ist übrigens bei fast allen Menschen so, mit dem Geld und dem Mist. Und was die Aufmerksamkeit betrifft, die scheint Ihnen bei Ihrer Postfrequenz ja auch nicht ganz unwichtig zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl-heinz-spock 03.08.2015, 09:35
7. Schade!

Ich finde es schade dass der Spiegel über so einen Mist berichtet. Diese Serie sollte man nur den verlorenen Seelen der Fernsehübertragung überlassen. Es ist eine Beleidigung überhaupt über den Mist hier was was zu lesen. Es handelt sich hier neoliberale Verdummungskultur!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TscheffichheißeTscheff 03.08.2015, 09:35
8. Erster!

Zitat von Berlinerchen
Ich frage mich ja nur, warum der Spiegel sich überhaupt dazu herablässt, diese Sülze zu kommentieren. Und zwar regelmäßig und ausführlich. Irgendwie peinlich. Für den Spiegel.
Überhaupt nicht peinlich zu sein scheint einigen hier dagegen, jeden einzelnen Tag über Jahre hinweg den exakt gleichen Post zu schreiben, aber nicht den Unterschied zwischen SPON und SPIEGEL zu kennen. Irgendwie peinlich. Aber nicht für den Spiegel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudolf_mendt 03.08.2015, 09:49
9. Moving Pictures

Eike Immel hatte beim "Ausbuddeln" erst eine Schaufel, dann wie von Geisterhand einen Spaten zur Verfügung. Merkwürdig...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5