Forum: Kultur
"Illner"-Talk zu Türkei und Syrien: "Europa ist momentan leider handlungsunfähig"
Harald Tittel/ DPA

Der türkische Einmarsch in Syrien schafft Fakten, die auch in Deutschland spürbar sind. Maybrit Illner wollte von ihren Gästen wissen: "Wie machtlos ist Europa?" Sie bekam bedrückende Antworten.

Seite 1 von 5
Neal_cassady 18.10.2019, 02:12
1. Hin und wieder, ist Hirn und verve

Syrien ist n armer Frosch aber auch Herrlich.
Ich muss vorausschicken, ein Freund von Donald und putin zu sein.

Ich unterschätze keine Menschen, keine Zeiten und den Status qou...

Mit anderen Worten, trotzdem, dennoch.

Ich liebe den gewählten Präsidenten der USA, von 300 Millionen gewählt, der die chuspe hat.. der internationalen Stock im arsch die gelbe Karte zu zeigen. Ich liebe ihn für sein sohnemann.. eine Welt zu haben. Und mit Herr Putin auf Augenhöhe zu sein, mit der Volksrepublik China angesehen zu sein. Der Mensch hat verve Esprit und... er philosophiert auf Twitter und lebt und beteiligt und alle.

Ich sage wow. Und bin dankbar in der selben Zeit leben zu dürfen.

Bitte ein kurdistan.. krieg irak I und II hatten nur den Grund und dafür .

Ja ? Kurdistan.

Liebe und Entschuldigung für mein Text. Hugs !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
i.dietz 18.10.2019, 02:23
2. Fakt ist:

Europa IST handlungsunfähig !
Und das ist auch gut so !
Oder sollen etwa schon wieder deutsche oder andere Soldaten dort unten "Krieg" spielen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
th.diebels 18.10.2019, 02:40
3. Handlungsunfähig ?

Wenn unter "Handlungs-Fähigkeit" Krieg spielen verstanden wird, dann bin ich froh, dass die EU bzw. auch die BRD
handlungsunfähig ist !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herbert 18.10.2019, 02:43
4. Nicht nur momentan handlungsunfähig

sondern laufend und das schon seit Jahren.
Alleine die Flüchtlingsstorys jeden Tat im Mittelmeer und die Verteilung dieser Personen auf die EU Länder, da läuft nichts.

Warum gibt man der Türkei Milliarden, damit dort die Flüchtlinge in Lagern sitzen ?
Warum nimmt man nicht das Geld und baut die Häuser in Syrien wieder auf, damit die Menschen dann zurück gehen können?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Miere 18.10.2019, 03:23
5. Kurzfristig ging da nichts.

Da hätte man vor Jahren eine gemeinsame europäische Asylpolitik machen müssen, die definiert, wer Kriegsflüchtling ist und wer Wirtschaftsmigrant und ob es eine Obergrenze bzw Kontingente gibt, wo man aus der ganzen EU Griechenland Geld und Verwaltungsleute geschickt hätte, um die Anträge abzuarbeiten, und man hätte einen Weg finden müssen, falls man eine Obergrenze festlegt, dann die Grenze dicht zu machen. Davor hat man sich gedrückt, weil moralisch heikel. Aber es wäre auch falsch, jetzt die Türkei aus der NATO werfen zu wollen, damit Russland sie abgreifen kann. Erdogan ist nicht die Türkei, wie Trump nicht für immer die USA regieren wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jacobwhitephoto 18.10.2019, 03:38
6. Die Realität holt die Pazifisten ein

Der Mythos dass man kein Internationales oder gar kein Militär braucht ist nun hoffentlich ein für alle mall “debunked” ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hevopi 18.10.2019, 03:59
7. Manchmal habe ich den Eindruck,

die EU ist leider "grenzenlos" unfähig und sollte sich aus ganz Nordafrika zurückziehen. Wenn sich dort weiter die Menschen massakrieren, ist es deren Angelegenheit, wann das mal endet? Immer mehr Menschen werden dort umgebracht, die Menschen sind ja sogar stolz darauf, anders denkende Islamgläubige umzubringen und Politik mit der Beachtung von Menschenrechten, echte Demokratie, nein danke. Wir müssen endlich unsere Grenzen schützen, jeder Verstoß gegen unsere Gesetze muß die sofortige Abschiebung zur Folge haben, wenn Menschen aus der Türkei bei uns demonstrieren: Sofortige Ausweisung und Einreiseverbot, sonst hört der Irrsinn nie auf. Migranten, die Verbrecher wie Schlepper-Mörder benutzen, sofort abschieben, sonst werden wir nie mehr in Europa in Frieden leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leontion 18.10.2019, 04:39
8. Europa ist machtlos ...

... weil erstens Großbritannien innerlich zerrissen ist, weil Frankreich und Italien massive Schuldenprobleme haben, und besonders weil der größte europäische Staat seit über einem Jahrzehnt führungslos dahintaumelt, oder wie unsere Kanzlerin selbst formulierte: "Ich regiere auf Sicht." Das wird schwierig bei schlechtem Wetter. Und wer wo dumm ist, sich von einem Erdogan abhängig zu machen, sollte lieber schnellstmöglich abtreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DJ Bob 18.10.2019, 06:13
9. Verantwortung der Europäer

Eine der "Mütter aller Probleme" dort unten war der berüchtigte "Sykes - Pissoit" Abkommen zwischen Frankreich und der UK vor 100 Jahren. Eine Tatsache die hier gerne auf SPON "vergessen" wird. Diese Abkommen hatte auch die gegenwärtige Palästinenser/Israel Konflikt ebenfalls generiert
Nicht umsonst hat die IS beim Niederreißen der Grenzanlagen zwischen Syrien und Irak auf diese Abkommen "hingewiesen"
Das ständige Geschrei wie der "Welt Polizist" USA sich ständig einmischt wird langsam peinlich. Nicht nur Siggi Gabriel hat zugegeben das man ja froh sei das andere den Drecksarbeit machen sondern auch vor einiger Zeit Joschka Fischer
Natürlich wird die USA hier auf SPON "alleine" dafür verantwortlich gemacht für die Misere verantwortlich zu sein weil:

- der starke Mann Saddam wurde beseitigt
- Einmischung in Libyen
- Unterstützung von Israel

Nun auch ein Saddam wie Gaddafi und Assad wären von der arabische Frühling betroffen gewesen
Selbst wenn Saddam nicht von der arabische Frühling betroffen wäre hätte er wahrscheinlich einen "Deal" mit der IS ausgemacht um mit seinen Todfeind Assad abzurechnen
Die EINZIGEN die nennenswerte Hilfe für die Kurden im Kampf gegen die IS aufgebracht haben waren nun mal die Amerikaner. Von den Europäer kam nur wie hier auf nur kluge Sprüche

Es wird Zeit das die ehemalige Kolonialmächte von Europa endlich ihre Verantwortung gerecht wären!
Trump hin oder Trump her als er von den Europäer Unterstützung bat gegen die IS bekam er nur hämische Bemerkungen. Wie zb gerade von Siggi Gabriel der meinte wo sollte ein deutsche Flugzeugträger anlegen
Und weil es gerade so "schick" ist gegen Trump zu sein haben wir den Salat
Die Vorstellung die Türkei könnte Nuklear Waffen haben ist mir auch ein Gräuel.
Bin gespannt wann die Türkei "Gebietsansprüche" gegenüber Griechenland oder Bulgarien erhebt und dann möchte ich unsere Frau Merkel sehen wie sie reagiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5