Forum: Kultur
Interne Analyse: ARD fürchtet wegen Gottschalk um Gesamtquote
DPA

Die schlechten Quoten von "Gottschalk Live" könnten das gesamte Jahresergebnis der ARD herunterziehen. Das geht nach SPIEGEL-Informationen aus einem internen Papier hervor. Insgesamt hat das Erste am Vorabend über eine halbe Million Zuschauer verloren.

Seite 1 von 8
sabaro4711 15.04.2012, 19:30
1. Ooooooooochh...

Zitat von sysop
Die schlechten Quoten von "Gottschalk Live" könnten das gesamte Jahresergebnis der ARD herunterziehen. Das geht nach SPIEGEL-Informationen aus einem internen Papier hervor. Insgesamt hat das Erste am Vorabend über eine halbe Million Zuschauer verloren.
*tutzi tutzi tutzi*

Mein Mitleid hält sich deutlich in Grenzen. Aber wenn schon die Zahlen gegenüber den Privaten so abschmieren, warum dann nicht die Zuwendungen aus dem Topf der TV-Kopfsteuer (altmodisch GEZ) entsprechend zusammenstreichen und dieselbe gleich kürzen?

Jaja... man wird ja wohl noch träumen dürfen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verissimus 15.04.2012, 19:32
2. Keine Überraschung!

Zitat von sysop
Die schlechten Quoten von "Gottschalk Live" könnten das gesamte Jahresergebnis der ARD herunterziehen. Das geht nach SPIEGEL-Informationen aus einem internen Papier hervor. Insgesamt hat das Erste am Vorabend über eine halbe Million Zuschauer verloren.
Jetzt zeigt sich eben nur, was nicht nur für Gottschalk gilt: talentfreies Abzocken über Jahrzehnte war nur durch die stabile Hängematte der ÖR im Abendprogramm möglich; bei jeglicher Konkurrenzsituation versagt der leistungsungewohnte Moderator vollständig. -

Merkwürdig nur, dass er sich das überhaupt angetan hat. Das Geld an seinem amerikanischen Domizil dürfte doch mehr als reichen. Oder war es tatsächlich die Selbstüberschätzung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grafkoks2002 15.04.2012, 19:37
3.

Zitat von sysop
Die schlechten Quoten von "Gottschalk Live" könnten das gesamte Jahresergebnis der ARD herunterziehen. Das geht nach SPIEGEL-Informationen aus einem internen Papier hervor. Insgesamt hat das Erste am Vorabend über eine halbe Million Zuschauer verloren.
Also, Thomas Gottschalk den Schwarzen Peter zuzuschieben, ist wirklich unfair. Okay, seine Sendung ist langweilig und beliebig, aber: Hat mal jemand "Alles Klara" geguckt? Ich habe es getan. Eine Folge (da ich Wolke Hegenbarth klasse finde).

OMG!!!!! Ja so eine gequirlte .... So ein Mist... So unfassbar unsympathische Hauptfiguren (außer der Wolke, die aber auch seltsam grau erscheint). Wer so einen Mist in Auftrag gibt, darf sich über miese Quoten nicht wundern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pffft 15.04.2012, 19:43
4. Schluss

Zitat von sysop
Die schlechten Quoten von "Gottschalk Live" könnten das gesamte Jahresergebnis der ARD herunterziehen. Das geht nach SPIEGEL-Informationen aus einem internen Papier hervor. Insgesamt hat das Erste am Vorabend über eine halbe Million Zuschauer verloren.
bitte bitte endlich Schluss im ÖR TV für diesen altmodischen, langweiligen, nichtssagenden Typen.
Wie viele Gründe brauchen die unbelehrbaren Entscheider im ÖR denn noch?

Servus Thomas, war mal schön mit Dir, ist aber lange her. Mach jetzt Platz für neue Leute, bevor sie Dich unschön davonschaffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Roßtäuscher 15.04.2012, 19:44
5. Selber schuld

Zitat von sysop
Die schlechten Quoten von "Gottschalk Live" könnten das gesamte Jahresergebnis der ARD herunterziehen. Das geht nach SPIEGEL-Informationen aus einem internen Papier hervor. Insgesamt hat das Erste am Vorabend über eine halbe Million Zuschauer verloren.
Wenn eine Mehrzahl den Gottschalk mit Wetten dass...? schon nicht mehr sehen will, wie kann sich dann die ARD von einem abgehalfterten Zampano in Retro-Kleidung Quotenzuwachs errechnen und erhoffen? Es hapert doch schon hierbei!
Blöd gelaufen kann man dazu nicht sagen. Das Volk meutert schon längst wegen der ständig steigenden Zwangsabgaben für die Öffentlich Rechtlichen und bekommt nur Schrott dafür abgeliefert. Schließt die GEZ umgehend, basta.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr.andersson 15.04.2012, 19:45
6.

Zitat von verissimus
Jetzt zeigt sich eben nur, was nicht nur für Gottschalk gilt: talentfreies Abzocken über Jahrzehnte war nur durch die stabile Hängematte der ÖR im Abendprogramm möglich; bei jeglicher Konkurrenzsituation versagt der leistungsungewohnte Moderator vollständig. - Merkwürdig nur, dass er sich das überhaupt angetan hat. Das Geld an seinem amerikanischen Domizil dürfte doch mehr als reichen. Oder war es tatsächlich die Selbstüberschätzung?
Verstehe ich nicht?
Gottschalk hat Jahrzehnte im ÖR (ZDF) die die erfolgreichste Show europas gemacht und damit auch die privaten Sender lange geschlagen, dass war aber in Wirklichkeit nur "talentfreies Abzocken in der stabilen Hängematte", was durch seinen Wechsel zur ARD, die aber eben auch ÖR ist, offenbar wurde? Weil die Konkurenz in Vorabendprogram für "leistungsungewohnte Moderatoren" zu stark ist im Vergleich zum Samstag abend, den Gottschalk ziemlich lange dominierte?

Das macht als Aussage soviel Sinn als wenn man Schumacher vorwirft, er würde im Moment deswegen mit Mercedes keine Rennen gewinnen, weil er es einfach nicht gewohnt ist, mit anderen um die Wette im Kreis zu fahren und deswegen in solchen Situationen zwangsläufig zusammenbricht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GerwinZwo 15.04.2012, 19:45
7. Bildungsauftrag

Zitat von verissimus
Merkwürdig nur, dass er sich das überhaupt angetan hat. Das Geld an seinem amerikanischen Domizil dürfte doch mehr als reichen. Oder war es tatsächlich die Selbstüberschätzung?
Ja und nein. Vergessen Sie bitte nicht: er ist eigentlich Lehrer.
Ich denke, er sieht sich immer noch mit einem Biildungsauftrag. Fernab in den USA den Duft der großen, weiten Welt schnuppern, dann hier ab und zu mal einfliegen und den deutschen Hinterwäldlern die Welt erklären: was so läuft da draußen, wie die Reichen, Großen und Schönen denken.

Das ist auch jahrzehntelang gut gegangen: auf einem Sofa mit Weltstars belanglos plaudern, mal ne Zote einstreuen, immer mit der Attitüde des alleswissenden Weltbürgers, gewandet als Musketier oder Paradiesvogel.

Nun aber kommen die Mühen der Ebene: deutsche Sternchen, die sich bei ihm ein Stelldichein geben, täglich muss er "liefern" (Rösler).

Ich denke, er wurde entzaubert, weil der Flair fehlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wika 15.04.2012, 19:54
8. Gottschalk ist Schuld …

… ich hab es schon immer geahnt, jetzt steht es hier schwarz auf weiß und es kann der ARD die Bilanz verhageln. Welche Erkenntnis dürfen wir daraus mitnehmen? Richtig, die GEZ Gebühren werden ab 2013 entsprechend angepasst, schließlich will auch der Unsinn finanziert sein den niemand sehen will.

Dabei hätten wir es so einfach haben können, wäre man in der Nachfolge Gottschalks bei „Wetten dass …“ diesem Vorschlag gefolgt:
Wetten, dass .. Gottschalk Nachfolge feststeht … da wäre dann eine Dame zum Zuge gekommen, die weit über 67% Quote hat … sofern man den Medien glauben schenken darf. Aber mein Güte, der Gott Schalk möge uns davor bewahren und ein anderes Volksverdummungsprogramm auflegen … (°!°)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crigs 15.04.2012, 20:00
9. Konzeptlos

Zitat von sysop
Die schlechten Quoten von "Gottschalk Live" könnten das gesamte Jahresergebnis der ARD herunterziehen. Das geht nach SPIEGEL-Informationen aus einem internen Papier hervor. Insgesamt hat das Erste am Vorabend über eine halbe Million Zuschauer verloren.
Die Unterhaltung ist vorbei und Gottschalk ist konzeptlos. Er war es immer. Seine Schwächen konnte er nur gut verbergen. Er muss verschwinden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8