Forum: Kultur
Iranisch-israelische Band Sistanagila: Mit Volksliedern gegen die Ohnmacht
Nikolaj Lund

"Wenn Du als Israeli eine Nachricht von einem Iraner bekommst, denkst Du erstmal: Das ist ein Terrorist der Hisbollah." Weil ihre Länder verfeindet sind, haben iranische und israelische Musiker in Berlin eine Band gegründet.

xandit 29.11.2019, 16:53
1. Bravo!

Ein tolles Projekt und gute Musik. Dazu braucht es Mut und Kreativität. Ich selbst finde die jüdische Kultur genauso interessant und faszinierend wie die persische (und viele andere). Endlich mal kein Entweder-Oder sondern ein Sowohl als auch. Und wieder mal macht die Musik den Ton ... und verbindet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oli h 29.11.2019, 19:52
2. Strohalm

Geschichten wie die von Sistanagila sind der Strohalm an den man sich klammert in dem Glauben, das noch Hoffnung für den Planeten besteht....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ImmerDerReiheNach 30.11.2019, 14:21
3. Wunderbares Projekt und jeder Musiker, der nicht

Rassist ist oder sonst Vorurteile hat weiß und spürt es jedes Mal: wenn du Musik zusammen machst dann ist das mit das Beste was Menschen tun können: dann hörst du dem Anderen zu, versucht mit ihm musikalisch ins Gespräch zu kommen..... schön, dass es in meiner Heimatstadt solche schönen Geschichten gibt.
Viel Erfolg der Band und hoffentlich auch viele Zuhörer aus Iran und Israel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren