Forum: Kultur
Italienischer Schriftsteller: Umberto Eco ist tot
AFP

Er war einer der erfolgreichsten Schriftsteller Italiens. Mit dem Roman "Der Name der Rose" erlangte er Weltruhm. Seither galt er als einer der großen Intellektuellen der Zeitgeschichte. Nun ist Umberto Eco im Alter von 84 Jahren gestorben.

Seite 1 von 4
christianwf 20.02.2016, 02:32
1.

Das kleine Tor der Universität in Bologna war ihr Markenzeichen, der Eintritt in Ihr Büro. Sie sprachen sehr gebildet italienisch, so kannte ich die Sprache bislang nur aus Lehrbüchern für Ausländer. Ich erstarre in Bewunderung für Der Name der Rose. Soviel Kreativität hätte ich jemanden Ihrer Fakultät nie zugetraut. Wer auch immer Ihr Nachfolger werden wird in Bologna, er muss aussergewöhnlich gut sein.

Gute Reise

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ibrahim-solmaz 20.02.2016, 02:35
2. Rip

Eine Rose für den Maestro. :(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martin58. 20.02.2016, 02:36
3. R.i.p.

„Stat rosa pristina nomine, nomina nuda tenemus.“

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommyonafloat 20.02.2016, 02:41
4.

Für das Ableben von Menschen, die einmal in ihrem Leben Erfolg mit einem Buch hatten und das auch noch so lange her ist, dass die Neandertaler die Veröffentlichung fast noch erlebt hätten, haut SPON eine unglaublich wichtige Eilmeldung raus, aber wenn wahre Größen der Literatur wie U. Eco das Zeitliche segnen, wird daraus eine klammheimliche Standard-Meldung gemacht... sorry liebe Mitarbeiter, aber bei euch hakt die Prioritätensetzung ganz gewaltig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christianwf 20.02.2016, 02:42
5.

Das kleine Tor der Universität in Bologna war ihr Markenzeichen, der Eintritt in Ihr Büro. Sie sprachen sehr gebildet italienisch, so kannte ich die Sprache bislang nur aus Lehrbüchern für Ausländer. Ich erstarre in Bewunderung für Der Name der Rose. Soviel Kreativität hätte ich jemanden Ihrer Fakultät nie zugetraut. Wer auch immer Ihr Nachfolger werden wird in Bologna, er muss aussergewöhnlich gut sein. Ich stand damals keine 5 Minuten vor dem Eingang, bis mir Drogen angeboten wurden, während wir auf die Mädels warteten. Natürlich verneinte ich. In Fernsehbeiträgen viel mir immer wieder Ihr klares Italienisch auf, ich verstand sofort. Die äusserliche Klarheit Ihres Ausdrucks war der inneren Aufgeräumtheit geschuldet. Wie schade, dass damals Seminare in Romanistik eher mit Dante & Co gefüllt waren als mit Ihnen.

Gute Reise

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michael1971 20.02.2016, 02:58
6. Nun auch Umberto Eco..

2015 haben uns schon viele großartige Menschen verlassen, mit 2016 scheint ein weiteres Schicksalsjahr zu folgen. Die Romane von Eco waren sehr anspruchsvoll, keine leichte Lektüre, eine Mischung von komplexen Kriminalfällen, historischen Romanen und aktuellen Themen. Geschichten, die einerseits schwierige Rätsel aufgaben, andererseits unterhaltsam waren. Er war nach meinem Eindruck Perfektionist, der erst spät zum Schriftsteller geworden ist. Der letzte Roman 'Nullnummer' war von der Idee genial, aber die Idee wurde irgendwie nicht mehr vollendet. 'Der Name der Rose' ist auf jeden Fall sein Meisterwerk, literarisch, kriminalistisch und auch gesellschaftspolitisch eine ausserordentliche schriftstellerische Leistung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vish 20.02.2016, 06:51
7. R.i.p.

Großartige Bücher, große Lebensgeschichte, großer Autor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eppelein von Gailingen 20.02.2016, 07:07
8. Großartiger Schriftsteller und Intellektueller

Es fällt auf, gerade solche Menschen sterben vorzeitig, selbst wie Eco im Alter von 84, weil sie an der Geißel Krebs erkranken. Ob Roger Willemsen, oder Dieter Hildebrandt, selbst Rademann der Umtriebige. Das Aufzählen könnte man beliebig fortsetzen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lapetrovna 20.02.2016, 07:11
9. Pardon...

Die deutsche Redewendung. Jemand ist TOT empfinde ich als ekelhaft.
..Und Ausserdem, die Tatsache, dass uns Lesern hier den Mund verboten wird....Zum Tod von Harper Lee..Seit wann ist ein Mockingbird eine Nachtigall geworden? Hoffe jemand kann mich belehren..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4