Forum: Kultur
Jauch-Jahresrückblick bei RTL: Menschen, Bilder, Erektionen
RTL/ Stefan Gregorowius

Seite 1 von 7
GinaBe 08.12.2014, 08:56
1.

Gut, daß auf dem Ersten kanal die Tatort- Komissarin aktiv war, so konnte ich mir diese Lobhudelei ersparen. Bezüglich der reichlichen Werbeeinspielungen auf allzuvielen sendern bin ich übrigens fast immer sehr konsequent geblieben- es gibt demnach weder RTL, noch Sat1 oder Pro7, denn diese Unterbrechungen verleiden mir jede Freude an dem Film oder der Sendung, falls diese aufkommt. Zum Glück möchte ich fast sagen zeigen diese Sender nie etwas, was mich interessiert.
Dann hoffe ich, allen hat diese Verabschiedung des Jahres 2014 gut gefallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinzhart84 08.12.2014, 09:05
2.

Warum sollte man in einem Jahresrückblick das ganze Übel auf der Welt wieder durchkauen, wenn man tag täglich in den Nachrichten und vor der eigenen Tür damit konfrontiert wird, es ist gut das Jahr für Deutschland auch mal nur von positiven Dingen zu beenden, die tägliche Realität bekommen wir schnell und schonungslos eh wieder aufgetischt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sachichnich 08.12.2014, 09:09
3.

Die Welt ist hart und ungerecht. Es ist eine Unterhaltungssendung auf einem Sender, der von Werbeeinnahmen lebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emantsol 08.12.2014, 09:09
4.

Ich werde wohl nie verstehen, warum der Jahresrückblick vor dem Ablauf des Jahres stattfinden muss. Es kann noch viel passieren. Siehe 2004.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freitagabend 08.12.2014, 09:11
5.

Ich finde, Jauch sollte jeden Sonntag-Abend irgendeine Werbedauersendung auf RTL moderieren. Und damit den ARD Programmplatz für einen echten Politik-Talk mit journalistischer Kompetenz freimachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hschmitter 08.12.2014, 09:16
6.

Abgesehen davon, daß solche Jahresrückblicke schlichtweg der Grauen sind und nur noch von Bettel-Sendungen wie ein Herz für Kinder getoppt werden - was ist an überbezahlten Fußballern, die das machen, wofür sie bezahlt werden - gewinnen - heldenhaft. Mir fallen genug deutsche Weltmeister aus diesem Jahr ein, deren Titelgewinn in den Medien nahezu ignoriert worden ist. Ich sag nur mal Jasmin Bleul, Sophie Wachter und Christine Heinrich, deren WM übrigens in Deutschland stattfand, Faustballmannschaft der Frauen (WM fand auch in Deutschland statt), Rudern etc.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zauselfritz 08.12.2014, 09:18
7.

Was erwartet man auch? Jedes Jahr dieselbe Scheisse und zwar in jedem Jahresrückblick - senderübergreifend! RTL und Jauch bieten halt den Bodensatz des Konzepts an - keine Überraschung.

Wer sich das anschaut ist selber schuld und soll sich gefälligst nicht beklagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
orange juice 08.12.2014, 09:26
8.

Jauch ist durch und durch RTL. Wann wird die ARD endlich diese absurde Gebührenverschwendung beenden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
themistokles 08.12.2014, 09:28
9.

Ich habe den Jahresrückblick nicht gesehen. Aber bezüglich des Artikel: Ja, trotz vieler innerdeutschen Probleme, stehen wir international gesehen wirklich sehr gut da. Müssen wir uns deswegen schämen? Dürfen wir nicht mal ein kleines bisschen Stolz sein auf unsere Erfolge? Und das nicht nur, wenn es nur um Fußball geht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7