Forum: Kultur
Jugenddrama "Mid90s": Die Kids sind breit, aber alright
Jayhawker Holdings/ MFA

Schon vor seiner Comedy-Karriere wollte Jonah Hill lieber selbst Filme drehen. Sein Regie-Debüt "Mid90s" ist eine sensibel erzählte Geschichte über eine Gruppe junger Skater im L.A. der Neunzigerjahre.

diego666 07.03.2019, 18:52
1. Wie kann man denn

einen Film über Skater in den 90ern ohne Skatepunk machen?
Sünde

Die hätten sich mal ein paar Skatevideos aus der Zeit reinziehen sollen, bevor sie sich an den Film machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hausenblase 07.03.2019, 19:53
2. Nr. 1

Wie kommen Sie darauf? Ich las, zum Soundtrack gehören u.a die Bad Brains, Smiths und Pixies. Das geht ja schon einmal in die richtige Richtung! ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scoopx 08.03.2019, 18:36
3. Railslide

Die Realität war noch viel doller. Man braucht gar nicht nach Kalifornien zu blicken.

In Darmstadt gab es damals zwei Skateboardläden, "Bommy's" und "Railslide". Im Keller von "Railslide" gab es einen kleinen Skatepark u.a. mit einer flachen Bowl, da konnten die Jungs ihre Bretter testen. Es war immer ein Höllenlärm in dem kleinen Raum. 1992 zog der Skatepark dann um in eine schöne Halle im stillgelegten städtischen Schlachthof, dort gab es außerdem eine große Minirampe mit Spine. In der Halle wurden auch illegale Parties gefeiert. Leider wurde der Schlachthof 1995 abgerissen, aber - Phoenix aus der Asche - es entstand der berühmte Stadtmauer-Skatepark in Darmstadt, den es heute noch gibt.

Gegenüber von "Bommy's" war ein Streetspot neben dem Staatstheater, da führt die Hügelstraße vorbei (jetzt berühmt geworden durch die Feinstaubbelastung). bei dem Verkehrslärm sollten die Skateboards eigentlich nichts ausmachen, aber die elenden Anwohner pflegten Split auf auf das Gelände zu streuen, damit die Boarder nicht mehr fahren konnten. Neben den Skateboardern waren in Darmstadt auch zahlreiche Stunt-Inlineskater, BMX-Streetfahrer, Snakeboarder (eine jetzt ausgestorbene Sportart) und andere Straßensportkünstler aktiv. Kein Handrail war mehr vor den Inlinern sicher!

Parallel dazu gab es in den 1990ern den Snowboard-Boom, hier war ebenfalls der Railslide-Laden Pionier. Deshalb gibt es ihn auch noch. Mit Skateboards allein läßt sich heute kein Geschäft mehr machen. Der einzige, der mit Skateboarden zu Geld gekommen ist war Tony Hawk (selbst bei Rodney Mullen und Ryan Sheckler bin ich mir da nicht so sicher).

Beitrag melden Antworten / Zitieren