Forum: Kultur
Kabarett im ZDF: Priol und Barwasser verlassen die "Anstalt"
ZDF

Abschied trotz Traumquote: Die TV-Kabarettisten Frank-Markus Barwasser und Urban Priol verlassen die Politsatire-Show "Neues aus der Anstalt". Dem ZDF wollen die beiden Künstler aber treu bleiben.

Seite 4 von 6
Leblanc 26.06.2013, 15:18
30. Hetze?

Zitat von captain
dss einzige politische ziel der Beiden für Bayern und den Bund wird ja verfehlt. sie konnten rotgrün auch nicht zum sieg hetzen
Bei den bisher 27 Beiträgen erkenne ich nur einen, der hetzt: IHREN!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maipiu 26.06.2013, 15:22
31. Rip

Schön, dass ich nicht der einzige bin, der das sehr bedauert. Pelzigs Vortrag an der Tafel über die Verstrickungen der Banken und ihrer (zeitweiligen) Mitarbeiter hielt ich bisher für nicht zu toppen. Gestern hat er's mit der Mollath-Geschichte aber geschafft.
Ich habe auch wenig Hoffnung, dass die Sendung ohne Pelzig und Priol weiter gut sein wird.
Schade, schade, aber wenn's am schönsten ist soll man ja bekanntlich aufhören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chico 76 26.06.2013, 15:45
32. Priol ist

marktschreierisch und zu einseitig.
Die "alte" Lach-und Schiessgesellschaft war zwar auch "spd-lastig", aber niveauvoll-ausgeglichener.
Kein Verlust, bin trotzdem auf seine neue Sendung gespannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mein Gott 26.06.2013, 15:51
33. Bye, bye

Nach Weggang von Schramm kam etwas Hoffnung auf, dass diese Sendung weniger linkslastig wird. Leider war dies nicht so.
Die Beiden haben wohl keine Lust nach der BT-Wahl weitere 4 Jahre gegen eine Schwarz-Gelbe Regierung anzustinken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark@mailinator.com 26.06.2013, 16:07
34. Schade !

Ein Elend. Wenn ich von allen deutschen Fernsehsendungen hätte eine auswählen müssen, um sie auf 'ner einsamen Insel zu sehen, ich glaube, es wäre die "Anstalt" geworden, wenngleich sie viel zu selten kommt. Das nun ausgerechnet diese Sendung ihren Kern verliert - super schade !! Ohne die beiden ist es einfach nicht das Gleiche. Das bekommen die Nachfolger nie im Leben wieder so hin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahlmonitor 26.06.2013, 16:09
35.

Zitat von sysop
Abschied trotz Traumquote: Die TV-Kabarettisten Frank-Markus Barwasser und Urban Priol verlassen die Politsatire-Show "Neues aus der Anstalt". Dem ZDF wollen die beiden Künstler aber treu bleiben.
Unfassbar! Es gibt im deutschen Fernsehen nichts besseres!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geronimo49 26.06.2013, 16:10
36. Eigentlich muss man den Lanz -

Zitat von sysop
Abschied trotz Traumquote: Die TV-Kabarettisten Frank-Markus Barwasser und Urban Priol verlassen die Politsatire-Show "Neues aus der Anstalt". Dem ZDF wollen die beiden Künstler aber treu bleiben.
und Kochterrorsender ueberhaupt nicht mehr einschalten. Nachdem man Schramm, einen Kabarettisten von Format rauskegelte, hatte die Schaerfe schon ein wenig abgenommen. Er war ein echter Verlust. Nun duerften sich vor der Wahl die beruehmt beruechtigten Nachfolger des brutalst moeglichen Aufklaerers Koch durchgesetzt habe. Damit gibt sich das ZDF den Rest, Kochen, Fussball mit Kahn & Co. und flaches unkritisches BlaBla mit Lanz & Co. sowie immer wieder die gleichen langweiligen Polititalker in Talkshows zeigen wohin es geht - abwaerts. Herr Bellut scheint sich zur echten Fehlbesetzung zu entwickeln, mit ihm geht's noch schneller nach unten..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark@mailinator.com 26.06.2013, 16:12
37. Volltreffer

Zitat von angeliquekreitmeier
Satire, und gerne auch mal beißend aber immer mit einem Schuß unterhaltsamen Humors war früher mal in der Anstalt. In den letzten Monaten ist es zur hetzerischen, die Gesellschaft spaltenden Polemik degeneriert. Daher kein Verlust, wenn die beiden gehen. Und tschüss ... Wikipedia: Kritik: Nach Schiller stellt die Satire die mangelbehaftete Wirklichkeit einem Ideal gegenüber.[2] Polemik: Einseitigkeit, Parteilichkeit, Agitation bis hin zur Aggression.
... womit Ihr Beitrag eindeutig als Polemik klassifiziert wurde.

Übrigens kann man auch satirisch polemisieren, aber davon abgesehen hat mir die Sendung gerade deshalb gefallen, WEIL sie sich klar positionierte und eben nicht in typischer Schizophrenie immer ein "ja aber" nachschob. Wenn man diese Gesellschaft (der Stift weigert sich "unsere" zu schreiben) im Kern analysiert, dann ist das Ergebnis leider "Einseitigkeit, Parteilichkeit, Agitation ... Aggression" ... und zwar zugunsten einiger weniger reicher Allesbesitzer. Das ist die Wurzel allen Übels und offenbar nicht zu ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark@mailinator.com 26.06.2013, 16:14
38. Könnte gut sein ...

Zitat von jowei
Mein Dreamteam waren Priol/Schramm. Als Schramm das Team verließ, war ich sehr enttäuscht. Dann hatte ich mich an seinen Nachfolger Pelzig gewöhnt, obwohl die brillante Schärfe des Herrn Schramm fehlte. Trotzdem war die "Anstalt" das einzige Polit-Kabarett mit dem nötigen Biß - bis gestern! Die seichte......
Da könnten Sie recht haben. Schade.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fred Clever 26.06.2013, 16:28
39. Ich plädiere für Volker Pispers als Nachfolger...

...auch er versteht es wunderbar, Klamauk und Hintersinn miteinander zu verzahnen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 6