Forum: Kultur
Kachelmann-Talk bei Maischberger: Freie Bahn für Schwarzer

Mal im Ernst: Wer wollte nach Jörg Kachelmanns Freispruch noch mal die bekannten Ansichten Alice Schwarzers hören? Selbst Sandra Maischberger*schien unglücklich über die Besetzung ihres Talks zu sein - doch sie hatte der thesenfreudigen Diskutantin wenig entgegenzusetzen.

Seite 2 von 54
baldfrei 01.06.2011, 10:20
10. Eigenverantwortung

Wer sich sowas antut, Talkshow und zusätzlich Alice Schwarzer,dem ist wirklich nicht zu helfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Korken 01.06.2011, 10:21
11. Armutszeugnis

Ich bin eher zufällig beim zappen auf die Sendung gestoßen, gerade im Moment als Schwarzer anfing. Ist schon ein Armutszeugnis - nicht von Schwarzer, obwohl ihre Ansichten schon - eher von Maischberger, so unprofessionel alles über sich ergehen zu lassen ohne Hinterfragungen.

Das ist das typische, was man bei Talkshows heutzutage vermnisst. Kritische Nachfrage. Diese gibts nur, wenn die Bevölkerung komplett hinter einer These steht und einer allein argumentiert dagegen. Dabei kann er noch so gut und nachvollziehbar sein, wenn die Öffentlichkeit ein Urteil gefällt hat nutzt das nichts mehr. So war es beispielsweise mit Tauss. Die Mantras seiner Gegner zu hören war genau so kum kotzen wie gestern die von Schwarzer. Unwidersprochen angenommen. Daran mangelt es den deutschen Talkshows.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Roque Spiegel 01.06.2011, 10:22
12. ...

Zitat von sysop
Mal im Ernst: Wer wollte nach Jörg Kachelmanns Freispruch noch mal die bekannten Ansichten Alice Schwarzers hören? Selbst Sandra Maischberger*schien unglücklich über die Besetzung ihres Talks zu sein - doch sie hatte der thesenfreudigen Diskutantin wenig entgegenzusetzen.
Talkrunden mit Frau Schwarzer sind mir ein Graus, weil niemand den Tiraden dieser Frau Einhalt gebietet. Weder andere Talkgäste noch Moderatorinnen, niemand kann bei ihr aussprechen oder Fragen stellen, allen wird über den Mund gefahren - und wieder gibt es keine Reaktion von der Moderatorin (die nicht sofort wieder niedergebrüllt würde).

Sie ist wie Michel Friedmann - nur noch schlimmer. Ich verstehe nicht wieso sich noch EIN Moderator so etwas antut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flesh-Gordon 01.06.2011, 10:22
13. Absprung zur rechten Zeit?!

Zitat von sysop
Mal im Ernst: Wer wollte nach Jörg Kachelmanns Freispruch noch mal die bekannten Ansichten Alice Schwarzers hören?
Ich kann mir vorstellen, dass sie mit ihrem Ausflug zur BILD im Nachhinein betrachtet auch nicht sehr glücklich ist. Vielleicht bleibt sie uns ja künftig erspart.

Ich denke, diese Frau hat sicher ihre Verdienste (gehabt). Den Absprung zur rechten Zeit hat sie aber (wie so viele) nicht geschafft und nun demontiert sie sich langsam aber sicher selber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jungffm.de 01.06.2011, 10:22
14. Schwarzer befiehl - wir folgen

Zitat von sysop
Mal im Ernst: Wer wollte nach Jörg Kachelmanns Freispruch noch mal die bekannten Ansichten Alice Schwarzers hören? Selbst Sandra Maischberger*schien unglücklich über die Besetzung ihres Talks zu sein - doch sie hatte der thesenfreudigen Diskutantin wenig entgegenzusetzen.
Eine Talkshow, bei der Frau Schwarzer bestimmen konnte, wer mit ihr am Tisch sitzen dürfe, und wer auszuladen sei konnte nur zu einem flop werden. Traurige Chefredaktion, die dieses zuließ.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolandharry 01.06.2011, 10:25
15. Die Beründung ist eine Schande und Frau Schwarzer unzumutbar

Welche Würde hat dieses Gericht noch?
Oberste Grundsätze eines Strafverfahrens sind, oder bei diesem Gericht sollten, die Unschuldsvermutung, dass sich niemand selbst belasten muss und Schweigen nicht zum Nachteil gereichen darf und letztendlich die Herstellung von Rechtsfrieden sein. Wer jemand frei spricht und dann zugleich sagt, dass der Angeklagte die Tat „möglicherweise“ nicht begangen hat sowie „fortbestehende Verdachtsmomente“ sieht, hat den Grundsatz der Unschuldsvermutung nicht akzeptiert. Wer ausführt, dass gegen eine Selbstverletzung die „Überwindung einer Hemmschwelle“ spricht, müsste noch nie etwas von „Ritzen“ gehört haben. Wer Schweigen des Angeklagten als „kritisch“ ansieht, will sein Recht auf Schweigen nicht akzeptieren. Die Begründung ist eine Schande. Die Tat wurde nicht nachgwewiesen, Herr K. ist unschuldig. Punkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
medienspektakel 01.06.2011, 10:26
16. Ach die Schwarzer,

interessiert es wirklich noch jemanden was die so von sich gibt?
Absolut gelungen fand ich den Auftritt des Herrn Schwenn bei Lanz. Der Mann ist wirklich genial, so einen Anwalt kann man sich nur wünschen.
Leider kam der zu unrecht Verurteilte in der Sendung nicht richtig zu Wort.
Genauere Details hätten mich schon interessiert.

Also vergesst die Schwarzer, ich mag die nicht mehr sehen und hören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mannilli 01.06.2011, 10:26
17. .

Ein furchtbarer Mensch, die Schwarzer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chocochip 01.06.2011, 10:27
18. Der Prozess war eine Farce...

Zitat von sysop
Mal im Ernst: Wer wollte nach Jörg Kachelmanns Freispruch noch mal die bekannten Ansichten Alice Schwarzers hören? Selbst Sandra Maischberger*schien unglücklich über die Besetzung ihres Talks zu sein - doch sie hatte der thesenfreudigen Diskutantin wenig entgegenzusetzen.
Mich würde interessieren: Wieviel Geld hat Schwarzer für ihre Tätigkeit beim Springer-Konzern und den öffentlich-rechtlichen Medien im Zusammenhang mit dem Fall Kachelmann erhalten?

Inwieweit kam es hierbei zu einem Interessenkonflikt, weil Schwarzer durch ihre Vorverurteilung immer und immer wieder eingeladen wurden und somit weiter Geld kassierte?

Könnte Kachelmann Frau Schwarzer nun wegen übler Nachrede und pekuniären Ausnutzung dieser Tat zivilrechtlich verklagen? Sie war stellenweise nicht mehr durch die Pressefreiheit gedeckt, die ihre Grenzen findet, wenn sie in die Rechte Dritter in unangemessener Art und Weise eingreift. Stefan Raab kann dies in Zusammenhang mit Lisa Loch sicherlich bestätigen.

Das Traurige an diesem Fall war, dass die Medien sich wohl einen Bärendienst erwiesen haben, in dem sie jegliche Grenze von Rechtstaatlichkeit und Anstand überschritten haben. Das war nicht die Pressefreiheit, die den Vätern des GG vorschwebte, das war der Versuch der Medien Macht über Exekutive und Judikative zu erlangen und diese zu beeinflussen.

Und die Aussagen, dass sich jetzt Opfer von Vergewaltigungen nicht mehr trauen würden zu klagen ist rechtstaatlich absurd! Wollen wir denn eine Justiz, die Kachelmann verurteilt und somit jegliche Rechtsgrundsätze aufgibt? Das würde dem Missbrauch mit dem Missbrauch doch nur Tür und Tor öffnen und wäre nebenbei auch ein Bärendienst für die ehrenamtlichen Organisationen, die wirklichen Opfern versuchen zu helfen.

Abschliessend bleibt festzustellen, dass wohl auch die ambitionierten Karriereabsichten von Herrn Altrogge nun beendet sein dürften. Zu Recht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bananenblau 01.06.2011, 10:28
19. X

Zitat von sysop
Mal im Ernst: Wer wollte nach Jörg Kachelmanns Freispruch noch mal die bekannten Ansichten Alice Schwarzers hören? Selbst Sandra Maischberger*schien unglücklich über die Besetzung ihres Talks zu sein - doch sie hatte der thesenfreudigen Diskutantin wenig entgegenzusetzen.
Sorry, aber dieser Artikel ist Unsinn!
1. Maischberger hat laut und deutlich klar gestellt, dass schwenn eine teinahme mit Alice schwarzer abgelehnt hat
2. Die peinlichen bloggenden gerichtstouristinnen, über die ganz halb Deutschland genervt die Augen verdreht, wollen Sie doch wohl nicht ernsthaft zum maßstab für die öffentliche Meinung nehmen! Da wäre ich echt schockiert, denn die Leute die ich kenne sind zumindest in der kachelmann causa der schwarzer- Ansicht ( übrigens überwiegend Männer!)
3. die Verbesserung von maischberger bei Strauß Kahn wirkte peinlich und oberlehrerhaft
4. Der bollerige hessische ex Richter ist aus ja landbekannt. Er ist formal Jurist und hat keinerlei "politisches" Gespür. Mit seiner kollegenschelte und seiner einmischerei in alles und nix tut er sich selbst keinen gefallen
5. Ich habe auch Lanz gesehen und fand die Sendung nicht besser (obwohl ich Lanz als Moderator um Klassen besser finde als maischberger ist er von schwenn fertig gemacht worden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 54