Forum: Kultur
Kevin Kühnert und #NoGroKo: "Titanic" foppt "Bild" mit angeblichen Russlandmails
Thomas Hintner

Ein Russe namens Juri soll Juso-Chef Kevin Kühnert Hilfe bei der NoGroKo-Kampagne angeboten haben, meldete "Bild" am Freitag auf der Titelseite. Doch den Mailverkehr hatte offenbar das Satiremagazin "Titanic" lanciert.

Seite 1 von 12
-su- 21.02.2018, 13:10
1.

Das muntert mal wieder auf.

Tolle Aktion von Titanic.

Beitrag melden
jww+++ 21.02.2018, 13:18
2. Einfach herrlich...

dieser joke. Bild ist ja allfällig bekannt für seinen qualitätsjournalismus. Hier wieder ein würdiges Beispiel für sorgfälltigste recherchen und unbedingter überparteilichkeit. Nur eben und vor allem nicht, wenn es gegen die russen geht. Die nachricht soll sich eben einfügen in das allgemeine bild vom perfiden russen, der uns alle im medialen würgegriff hält. Wundert mich aber schon etwas, das die anderen qualitätsmedien die meldung nicht übernommen haben: war denen wohl offenkundig doch zu doof -aber eben auch hinterhältig, denn sie hätten den bildkollegen ja mal einen kleinen tipp geben können, das es sich um einen fake handelt

Beitrag melden
Listkaefer 21.02.2018, 13:30
3. Das ist ein starker Beweis...

... dafür, dass dieses zwielichtige Blatt Bild 1. ein miserables, ohne große Qualitätssicherng agierendes Massenblatt ist und 2. jeden Strohhalm ergreift, um gegen die SPD Kampagnen zu fahren. Diese Postille taugt allenfalls dafür, einen Salatkopf einzuwickeln. Dieses Beispiel ist wohl keineswegs ein Einzelfall. Die Medien haben eine Menge damit zu tun, dass es so viele politikverdrossene Wutbürger gibt. Sie können ganze Parteien, aber auch Einzelpersonen, hochjazzen (Spahn, Guttenberg) oder auch in den Meinungskeller befördern (SPD, Nahles, Schulz). Neutrale Kommentare sind eine Seltenheit, leider auch beim Spiegel.

Beitrag melden
betonklotz 21.02.2018, 13:32
4. Dem "Ruf" der Bild-Zeitung wird es wohl nicht schaden

denn da gilt: Weniger als Null geht nicht .Aber die drei Stunden Arbeit die da drin stecken sollen, kann ich mir nicht erklkären. Technische Probleme beim versenden der e-mails oder wieso hat das so lange gedauert?

Beitrag melden
makromizer 21.02.2018, 13:34
5.

"Ein 'Bild'-Sprecher dazu: 'Wenn das jeder Grundlage entbehrte, warum hat dann die SPD angekündigt, Strafanzeige gegen unbekannt zu stellen?'"

Ja wohl gerade WEIL es jeder Grundlage entbehrt... Wie soll sie denn sonst gegen Verleumdung vorgehen?

Beitrag melden
der_durden 21.02.2018, 13:34
6. Mehr davon bitte!

Mehr davon!
Man sollte die BILD ständig stellen wo man kann. Dieses Blatt und ihr so tendenziöser wie unseriöser Chefredakteur Reichelt gehören im Grunde regelmäßig vor den Presserat gezerrt.

So eine miese journalistische Qualität ist einfach nicht tolerierbar. Andere werden sofort angegriffen und BILD selbst nimmt es mit nichts so genau. Weder mit der Qualität, noch mit der Sorgfalt, noch mit einer Form von moralisch-ethischer Integrität. Von Sachlichkeit und Seriosität braucht man erst gar nicht zu sprechen.

Was mich nur immer wieder wundert ist, dass Nikolaus Blome dem Blatt als stellvertretender Chefredakteur angehört. Im Gegensatz zu Reichelt (Montag bei Plasberg konnte man das wieder mal erleben) ist er in Gesprächen eigentlich häufig sehr differenziert und um Sachlichkeit bemüht. Was sein Ressort bei der BILD aber verantwortet mag irgendwie nicht so recht dazu zu passen.

Beitrag melden
claude 21.02.2018, 13:52
7. Meinungsbildung vor dem SPD-Mitgliedereintscheid

Die Aufklärung des "Witzes" erfolgt für manches SPD-Mitglied vielleicht zu spät, das sein Votum bezgl der GroKo bereits abgeschickt hat. Der Zeitpunkt der Witzkampagne ist insofern nicht wirklich lustig und der Inhalt hat BILD sicher so richtig in den Kram gepasst.

Beitrag melden
kuac 21.02.2018, 13:56
8.

BILD geht es immer um Sensationen und nicht um Informationen. Nichts neues.

Beitrag melden
sibbi78 21.02.2018, 14:09
9. So, die BILD-Augabe

mit der fetten Schlagzeile ist raus, zwar Fake-News (sehr witzig, TITANIC!) aber das Volk hat die Schlagzeile gelesen, verinnerlicht und überhaupt: Irgendwas wird schon dran sein...man hat es ja schon immer gewusst...
Dass sich dieses "Blatt" noch immer halten kann, sagt sehr viel über die Geisteshaltung der Republik aus.

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!