Forum: Kultur
Klimaschutz: Warum wir strengere Regeln brauchen
Hendrik Schmidt/DPA

Wenn es so weiter geht mit dem Klima, sterben wir aus. Doch die Volksparteien versuchen bloß, die eigene Vorherrschaft zu retten. Motto: Lass' es sausen.

Seite 5 von 31
segelsetzer1 22.06.2019, 18:00
40. Und wenn schon ....

Hysterie hilft uns nicht weiter . Sterben werden die Menschen wie viele andere Bewohner der Erde vor uns (Dinosaurier ). Ueber zu viele Menschen spricht man nicht mehr, und das ist das eigentliche Problem. Dafür hat auch der hochgelobte Robert Habeck keine Antwort , und in seinen Kinderbüchern steht auch nichts davon .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruhe2016 22.06.2019, 18:04
41. Klima

Das ist wirklich ein Problem. Aber wenn man die Erdgeschichte ansieht, dann kam dies schon öfters vor. Der Mensch bleibt ohne Chance.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k70-ingo 22.06.2019, 18:05
42.

Zitat von DKH
Da haben sie völlig recht, und die deutschen Autotouristen interessiert es genauso wenig, ob wir ind er Schweiz oder im Tirol an ihrem Dreck ersticken. Trotzdem gehört es verboten, auch wenns nur ist, um die ketzten Jahre in unserer landschaft zu geniessen.
Was gehört verboten?
Deutscher Autotourismus in der Schweiz und Tirol?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pragmatiker2017 22.06.2019, 18:14
43. Nichts ist klar...

...und die Menschheit steht auch nicht kurz vor einer sogenannten Klimakatastrophe. Die wird auch nicht richtiger, wenn diese von Journalisten und Politikern immer wieder wiederholt wird. Das Einzige was klar ist, ist das sich das Klima verändert. Das an sich ist erstmal völlig normal, in welchem Maße der Mensch diese Veränderung beeinflusst ist dann wiederum Inhalt von Spekulationen und Diskursen in wissenschaftlichen Kreisen. Die Schlüsse die aus der vermeintlichen Katastrophe gezogen werden und hier wiederum im Prinzip überwiegend nur in Deutschland, sind Reglementierung, Verbote und Beschränkungen. Es wird nicht mehr darüber gesprochen wie man sich auf die unvermeidlichen Veränderungen einstellt, sondern man diskutiert wie man irgendwelche Durchschnittstemperaturen mitunter im Zehntel Grad Bereich in hundert Jahren festlegen kann. Wie kann man sich nur so derart überschätzen...nur weil es toll klingt, heisst nicht das man etwas sinnvolles macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
funkstörung 22.06.2019, 18:14
44. wette

letztendlich ist das überleben der menschheit noch kein wert ansich sondern das bedauern über ein ableben ist eher eine sentimentale anwandlung über vertane chancen, dem rest des getiers dieser erde geht das überleben der menschheit am a...vorbei.

mir z.b. ist es auch wurscht ob in 10000 jahren noch menschen existieren, wenn ja ist das ok und wenn nicht dann ist es das auch.

vielleicht sind wir nur teil einer wette, schaffen sie es oder schaffen sie es nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schneiderstein 22.06.2019, 18:19
45. Falsch

Zitat von khwherrsching
das wird auch nicht anders, wenn die Grünen Regierungsverantwortung im Bund hätten. Beispiele in Länderparlamenten gibt es ja. Da tut sich nichts und es werden sogar klimaschädliche Projekte mitgetragen. Grüner Populismus!
Schon aus Angst vor grünen Wahlerfolgen macht sich die Wirtschaft dermaßen in die Hose, dass ihre Lobbyisten zumindest zu Scheinaktivitäten in allen Parteien drängen. Es darf auf keinen Fall "Erfolg der Grünen" draufstehen. Ist es aber. Ergo: Was soll´s?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hardeenetwork 22.06.2019, 18:20
46. Schall und Rauch?

Sibylle Berg hat Recht und wer etwas anderes behauptet dem fehlt schlicht und ergreifend die geistige Reife. Wir brauchen auch keine Studien mehr, sondern konsequentes und sofortiges Handeln ohne zu meckern. Ansonsten versinkt die Menschheit, das Klima und viele Arten dieser Erde in Schall und Rauch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Little_Nemo 22.06.2019, 18:23
47. Hoffen auf die Evolution - und dass sie diesmal schnell macht

Zitat von Rennbahner
Gibt es auch nur eine wissenschaftliche Studie, die zu dem Ergebnis kommt, die Menschheit könnte beim Klimawandel aussterben?
Was meinen Sie mit "wissenschaftliche Studie"? Eine globale Versuchsreihe zur Aufheizung des Planeten, inklusive Menschenversuch? Findet gerade statt. Wollen Sie das Ergebnis abwarten? Wir wissen doch bereits jetzt, dass die Meeresspiegel steigen und zunehmend Regionen im Meer versinken und Böden versalzen. Wir wissen, dass die Gletscher schwinden und damit unsere Süßwasserversorgung gefährdet ist. Wir wissen auch, dass Menschen bei Temperaturen, die ihre natürliche Körpertemperatur übersteigen, auf Dauer arge Probleme bekommen. Vor allem wenn das Süßwasser knapp ist. Bei jeder stärkeren Hitzewelle sterben massenhaft Menschen. Und wir wissen, dass die Meere durch die Zunahme von Kohlendioxid in der Luft zunehmend versauern, was bereits jetzt für viele im Meer lebende Arten, vor allem die kalkskelettbildenden, schwerwiegende Folgen hat, die aber für den Nahrungskreislauf in den Meeren von eminenter Bedeutung sind. Nur um mal ein paar Aspekte von vielen zu nennen.

Es wäre also geradezu ein Wunder, wenn die Menschheit den Klimawandel, wenn er nicht noch gestoppt oder wenigstens abgefedert werden kann, überleben würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Watchtower 22.06.2019, 18:26
49. Man kann es nicht mehr hören...

Wir stehen vor einer wirtschaftlichen Delle und der Spiegel bespielt die Monothematik der Grünen mit wachsender Begeisterung. Den Deutschen geht es einfach zu gut..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 31