Forum: Kultur
Komödie "Immer Ärger mit 40": Oje, ich werde alt - und Du auch
Universal Pictures

Wenn das Eheglück Falten kriegt: US-Regisseur Judd Apatow erzählt in der sehr persönlich gefärbten Komödie "Immer Ärger mit 40" vom Stress eines Paares: Wie bleiben wir gute Eltern, sexy Lover, reich und ewig jung? Und wie schaffen wir das miteinander? Ein tragikomischer Spaß.

Seite 1 von 2
sturado 16.03.2013, 13:35
1. optional

Toller Artikel zu einen tollen Film. Absolut sehenswert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pförtner 16.03.2013, 14:02
2. Steinalt

Kommt erst mal dahin wo ich schon bin,
dann liegt ihr bald im Grabe dinn.
Denn wenn man erst seine Zähne in der Hand kann putzen,
dann ist man bald auch sonst nicht mehr von Nutzen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jole53 16.03.2013, 17:50
3.

Ich habe den Film gestern gesehen und fand ihn ziemlich langweilig. Peinlich war die ständige Schleichwerbung für Apple.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dlanod 16.03.2013, 17:54
4. Langweilig

Au Backe - langweilige Probleme langweiliger Leute. Selbst diese positive Rezension klingt wie ein Verriss. Vielleicht wird das ein kulturelles Problem der Zukunft - wie sollen in einer Welt, die von lächerlichen Egomanen bevölkert ist, die pausenlos ihre Fitness und Selbstverwirklichung maximieren wollen, noch interessante Filme entstehen? "Mit dem iPad auf dem Lokus verschanzt" - wie soll DAS einen interessanten Film abgeben können?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dodo17 16.03.2013, 18:19
5. vielleicht erst mal sehn...

Vielleicht den Film erst mal anschaun bevor man schimpft? Hab ihn gestern gesehn und ja er ist (tragik) komisch, und ich kenne genug Menschen um dieses Alter auf die manche Situationen wirklich zutreffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mauminz 16.03.2013, 19:21
6. Langweilig

Ich fand den Film langweilig und fern jeder Realität. Und das fast 2 1/2 Stunden lang - wieso kann man sich nicht an die klassischen 90 Minuten Filmdauer halten??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gogo yubari 16.03.2013, 19:46
7. Tragik-Komödie?

50% des Films bestehen aus hysterischem Geschrei, die Protagonisten (z.B. Petes Vater) sind eher unangenehm (witzig jedenfalls nicht). Von Komödie keine Spur, tragisch ist es auch nicht, eher aufgesetzt und öde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TvdN 16.03.2013, 20:17
8. Guter Film

Ich bin seit Freaks & Geeks Apatow-Fan und auch dieser hat mich wirklich überzeugt. Gute Darsteller, mal feinfühlig mal brachial, so wie man selbst halt durchs Leben wackelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lespiegel 16.03.2013, 21:53
9. IMDB liegt falsch

Mit einer Bewertung von 6.5 absolut unterbewertet.
Der Film ist nach dem zweiten Mal noch gut, weil er wahr ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2