Forum: Kultur
Konkurrenz für Jauch: Stefan Raab plant politische Talkshow
dapd

"Meinung muss sich wieder lohnen", findet Stefan Raab - und bereitet nach SPIEGEL-Informationen eine politische Talkshow vor. Der sympathischste Gast der Sendung soll am Ende bis zu 100.000 Euro gewinnen. Eine Kampfansage an Günther Jauch.

Seite 1 von 15
Deutscher__Michel 09.09.2012, 11:13
1. Immer wenn man denkt

schlimmer und niveauloser kann das Fernsehen in D nicht mehr werden, kommt doch immer noch eine noch "tollere" Idee.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hartholz365 09.09.2012, 11:18
2. Der Raab wieder

Was soll dabei herauskommen? Der der dem Volk am meisten nach dem Mund redet, und das ist selten die Wahrheit, bekommt das Geld.

Vermutlich wird der Betrag jedesmal gespendet, wer sich die Kohle dreist selber einsteckt wird später sicher medial geschlachtet. Obwohl, das wird auch schnell keinen mehr jucken wenn es denn mal einer vormacht.

Immerhin mischt einer mal die bräsigen Talkshows auf, dass da erst wieder der Klamaukonkel Raab ankommen muss, ist doch bezeichnend für den Zustand dieser Formate und peinlich dazu für alles 'seriösen' Talker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grafwagner 09.09.2012, 11:19
3. Raab Talk

Es gibt Meldungen, die hauen einen erst mal um! Diese gehört dazu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dexter87 09.09.2012, 11:20
4.

Die Idee, (ernsthaften) politischen Talk einer Zielgruppe nahe zu bringen, welche sich sonst eher für DSDS oder sonstigen völlig irrelevanten Kram interessiert, finde ich eine super Idee. Allerdings besteht durch die Gewinnmöglichkeit von 100.000 Euro doch die große Gefahr, dass nicht die eigene Meinung gesagt wird, geschweige denn das Thema ernsthaft diskutiert wird, sondern dass jeder mit Gewinnambition die Meinung der breiten Masse vertreten wird.. und die dürfte bei vielen Themen bekannt sein. Geht man mal davon aus, dass die Hälfte der Pro7-Zuschauer aus der Unterschicht stammt, wird die Talkshow dann doch SEHR vorhersehbar....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klausbrause 09.09.2012, 11:25
5.

11. November 11 Uhr 11

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Markus Rieksmeier 09.09.2012, 11:29
6. Pirate of the Politicians. See!

Das wird schon deshalb ein Erfolg, weil es der Raab macht und er das Ganze mit dem "liquid feedback" (made by Pirates) anreichert. Wichtiger: Raab ist der Kommunikator, der Vermittler zu jungen Zielgruppen: Raab hat Gehör! Nur das mit dem (Achtung, ich nenne es) "Preis für die populistischste Wirkung" ... also, das würde ich mir nochmal überlegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lekcad 09.09.2012, 11:32
7.

Zitat von dexter87
Allerdings besteht durch die Gewinnmöglichkeit von 100.000 Euro doch die große Gefahr, dass nicht die eigene Meinung gesagt wird, geschweige denn das Thema ernsthaft diskutiert wird, sondern dass jeder mit Gewinnambition die Meinung der breiten Masse vertreten wird..
Na Klasse!
Das wäre dann wenigstens ehrlich.

Kommt ja sonst garantiert nie und nimmer vor, dass Politiker den Massen nach der Schnute reden und dabei nur den eigenen Vorteil im Kopf haben.
Die sind immer ehrlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hagenruck 09.09.2012, 11:33
8.

Aha, eine politische Talkshow die nicht Diskussion sondern puren Populismus fördern soll. Super!

Bei sowas gewinnt man indem man die niedersten Instinkte des Publikums bedient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Feindbild_Mensch 09.09.2012, 11:34
9.

Zitat von Deutscher__Michel
schlimmer und niveauloser kann das Fernsehen in D nicht mehr werden, kommt doch immer noch eine noch "tollere" Idee.
darum bleibt der Fernseher immer öfters aus. Ganz einfach. Raab hin oder her.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15