Zwischen korsischen Nationalisten und jugoslawischen Soldaten: Im Roman "Nach seinem Bilde" erzählt Jérôme Ferrari von einer Fotografin in Zeiten des Krieges. Erschütternd, im besten Sinne.