Forum: Kultur
Kramp-Karrenbauer bei "Illner": "Insofern schätze ich meine Chancen als nicht so schl
ZDF/Svea Pietschmann

Annegret Kramp-Karrenbauer erklärte bei "Maybrit Illner", worin sie sich von Angela Merkel unterscheidet - und dass diese auch mal laut werden könne. Den Wirkungstreffer des Abends setzte aber ein anderer.

Seite 5 von 5
matty-b 09.11.2018, 11:59
40.

Zitat von briefzentrum
Ganz plausibel und stimmig ist Ihre Argumentation nicht. Die Frage der gleichgeschlechtlichen Ehe ist eine kulturelle Entscheidung der Gesellschaft, eine bestimmte Konstellation von zwischenmenschlicher Beziehung als Ehe staatlich zu legitimieren. Wenn wir so tun, als wäre es ein Menschenrecht oder Grundrecht, als Partner selbst zu entscheiden, mit wem ich eine Beziehung als staatlich legitimierte Ehe eingehe, dann stellt sich das Problem tatsächlich auch bei anderen denkbaren Konstellationen: wie z.B. der Verwandtenehe oder bei der Polygynie. Angesichts der muslimischen Flüchtlingszahlen handelt es sich dabei auch um empirisch relevante Fragen und nicht bloß um akademische philosophische oder kulturanthropologische Diskussionen. Letztlich geht es um gesellschaftlich normierte Wertentscheidungen über bestimmte kulturelle Ausdrucksformen, die als legitim oder illegitim definiert werden. Aus diesem Problem, dass die Gesellschaft Letztentscheidungen über ihre legitime soziale Ordnung trifft, denen sich die Individuen letztlich zu unterwerfen haben, kommen wir auch als säkulare, demokratische und aufgeklärte Bürger nicht heraus. Das bedeutet aber auch, dass solche Wertentscheidungen historisch wandelbar oder auch gesellschaftlich umstritten sein können. Insofern ist es legitim, dass Menschen bestimmte Entwicklungen, wie die gleichgeschlechtliche Ehe ablehnen oder in Zweifel ziehen und andere Werthaltungen präferieren. Wir haben eben keine gottgegebene soziale Ordnung mehr, sondern müssen uns über die Gesellschaft, die wir wollen, verständigen.
Mein Argument zielte in eine andere Richtung. Natürlich ist es eine gesellschaftspolitische Entscheidung, die ihren Hintergrund in der kulturell-gesellschaftlichen, aber auch wissenschaftlichen Neubewertungen von gleichgeschlechtlichen Partnerschaften hat. Ich argumentierte auch nicht auf der Basis eines Grundrechts auf Partnerschaft & Familie, sondern für die Gleichstellung mit geltenden, gesetzlich verankerten Rechten auf Basis des Gleichheitsgrundsatzes.

Es stimmt, dass sich die Frage auch für andere Konstellationen (Geschwister, Vielehe etc.) stellt. Es ist aber falsch, dass sich die Antworten darauf aus früheren Antworten auf andere Fragestellungen ergeben würden. Die Sachgründe für ein Verbot von Inzest und Vielehe sind andere als für die Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Erwachsenen. Sie sind entsprechend unabhängig von früheren Entscheidungen zu bewerten.

Beitrag melden
kael 09.11.2018, 12:17
41. Sie sagen es

Zitat von haarer.15
Und den frischen Wind bringt wer ? Merz und Spahn doch ganz und gar nicht. Da würde nur der Rückwärtsgang eingesetzt. Zugegeben hat die CDU mit ihren aktuellen Kandidaten ein echtes Problem. Da müsste eine andere Personalie mit neuen Leitzielen und Inspiration auftauchen.
Für mich ist keine/r der 3 Kandidaten überzeugend. Somit stimme ich Ihnen zu. Warum nicht mal neue Wege gehen mit einem Überraschungskandidaten, beispielsweise einem Carsten Linnemann? Dieser Vorsitzende der CDU-Mittelstandsvereinigung ist jung, frisch und unverbraucht, rhetorisch glanzend, dazu selbstkritisch und von einem Partei-Apparatschik weit entfernt. Linnemann halte ich für einen Mann mit Zukunft.

Beitrag melden
DerDifferenzierteBlick 09.11.2018, 12:19
42. Ganz einfach

Sie haben die falschen Fragen gestellt. Tatsächlich geht es um die gleichberechtigte Freiheit aller Individuen, SOLANGE dabei nicht das Recht anderer oder die Gesellschaft als ganzes Schaden nimmt! Die Gleichberechtigung von Homosexuellen, die es in unserer Gesellschaft natürlicherweise gibt, schadet keinem anderen Menschen (auch wenn sich das manche einbilden) und auch nicht der Gesellschaft (auch hier zählt Einbildung nicht). Die Duldung der Polygamie dagegen würde in unserer Gesellschaft einseitig die Bildung patriarchaler Strukturen fördern und somit nicht nur allgemein die Gleichberechtigung des teilenden Partners, sondern in der Summe massiv die Gleichberechtigung der Frauen einschränken. Inzucht hingegen ist nicht nur biologisch für die Nachkommen problematisch (Schäden für Erbkrankheiten vervielfachen sich), sondern (dadurch) auch für die Gesellschaft.
+++
Dass AKK eine berechtigte Forderung nach Gleichberechtigung ablehnt, indem sie diese unzulässigerweise mit aus anderen Gründen (s.o.) eindeutig abzulehnenden, sehr problematischen Forderungen gleichstellt, ist absolut unerhört. Leider ist es in der Politik auf allen Seiten ein gängiges Mittel berechtigte Forderungen zu diffamieren, indem man sie mit absurden Horrorvisionen gleichsetzt (gesetzliche Krankenversicherung = Sozialismus, eingeschränkte Videoüberwachung in einer Demokratie = Überwachungsstaat etc.).

Beitrag melden
mirage122 09.11.2018, 12:24
43. Nur hohle Sprach-Hülsen

Ist es nicht die Aufgabe einer Diskussionsleiterin in einer derartigen Talkshow die Redezeit der einzelnen Teilnehmer einigermaßen gleichmäßig zu verteilen? Aber das war zweifellos eine Kamp-Karrenbauer-Ein-Frau-Show. Nur genutzt hat es ihr nicht - eher im Gegenteil. Sie durfte ihre nichtssagenden Statements verbreiten, ohne irgendwelche Einschränkungen. Damit hat sie sich massiv geschadet. Nun weiß der aufmerksame Wähler wenigstens für wen er sich nicht entscheiden soll, wenn er "frischen Wind" will. Für mich wieder ein Beweis dafür, dass Frau Illner diese Art der Auftritte bitte endlich einstellen soll. Sie kann doch Herrn Obermann dafür was Leckeres kochen oder so!

Beitrag melden
Waschlaff Duschmann 09.11.2018, 12:39
44. Hach...

...bitte nicht schon wieder. Ich will die gar nicht wählen. Seid ihr so dicht oder tut ihr nur so? Bekommt euch mal wieder unter Kontrolle, ja. Jetzt gelten meinesgleichen noch als Bastion der Moral und des Anstands - das das nicht stimmt wissen wir selber, könnt ihr einfach mal bitte aufhören konstant zu versuchen über die Klippe zu steuern, ja? Wenn ihr machtbewussten so "rational" seit, dann macht doch was kluges und verliert halt man nicht immer gegen die "geistig unterbelichteten". Macht mal was kluges. Mehr verlangen wir ja gar nicht. Ist das wirklich sooo schwer? Es ist als würden Dick und Doof versuchen eine Diktatur zu errichten. Natürlich geht das schief, muss ja. Hört endlich mit den ethischen Feindbildern auf. Lernt was ein Kaskadeneffekt ist. Schaut einmal hin wenn man euch davon abhält in eine Wand zu laufen und BEIßT nicht noch.

Beitrag melden
DerDifferenzierteBlick 09.11.2018, 12:40
45. @Phil2302: Klare wissenschaftliche Argumente gegen Inzucht/Polygamie

Zitat von Phil2302
"Dann sprach er die Politikerin auf ihre Argumentation gegen die Ehe für alle an. Kramp-Karrenbauer hatte 2015 gesagt, werde die Ehe-Definition geöffnet, seien "andere Forderungen nicht auszuschließen: etwa eine Heirat unter engen Verwandten oder von mehr als zwei Menschen"." Ich erinnere mich an die Aussage von AKK, und weiß bis heute nicht, wie man dagegen argumentieren soll. Ich bin für die Ehe unter Homosexuellen, aber gegen die Ehe unter Geschwistern - begründen kann ich das aber nicht. Die Gründe, die damals (und heute noch) gegen die Ehe für Homosexuelle genannt werden, die passen auch auf die Ehe unter Geschwistern, und die Argumente, die für die Ehe für Homosexuelle sind, die passen auf auf die Ehe unter Geschwistern. Vielleicht kann ja ein werter Mitforist einmal eine logisch zwingende Argumentation schreiben, mit der man AKK widerlegen kann.
Sie haben die falschen Fragen gestellt. Tatsächlich geht es um die gleichberechtigte Freiheit aller Individuen, SOLANGE dabei nicht das Recht anderer oder die Gesellschaft als ganzes Schaden nimmt! Die Gleichberechtigung von Homosexuellen, die es in unserer Gesellschaft natürlicherweise gibt, schadet keinem anderen Menschen (auch wenn sich das manche einbilden) und auch nicht der Gesellschaft (auch hier zählt Einbildung nicht). Die Duldung der Polygamie dagegen würde in unserer Gesellschaft einseitig die Bildung patriarchaler Strukturen fördern und somit nicht nur allgemein die Gleichberechtigung des teilenden Partners, sondern in der Summe massiv die Gleichberechtigung der Frauen einschränken. Inzucht hingegen ist nicht nur biologisch für die Nachkommen problematisch (Schäden für Erbkrankheiten vervielfachen sich), sondern (dadurch) auch für die Gesellschaft.
+++
Dass AKK eine berechtigte Forderung nach Gleichberechtigung ablehnt, indem sie diese unzulässigerweise mit aus anderen Gründen (s.o.) eindeutig abzulehnenden, sehr problematischen Forderungen gleichstellt, ist absolut unerhört. Leider ist es in der Politik auf allen Seiten ein gängiges Mittel berechtigte Forderungen zu diffamieren, indem man sie mit absurden Horrorvisionen gleichsetzt (gesetzliche Krankenversicherung = Sozialismus, eingeschränkte Videoüberwachung in einer Demokratie = Überwachungsstaat etc.).

Beitrag melden
rennflosse 09.11.2018, 13:38
46. Wieder Wahlen gewinnen mit Merkel Light?

Frau Kramp Karrenbauer steht für eine Art "Merkel light" und das bedeutet ein "Weiter so" in der Politik mit gewissen harmlosen Korrekturen.
Ein Friedrich Merz steht für einen grundlegenden Wandel in der CDU. Sie wird mit ihm wieder schärfer, konservativer, vielleicht auch sozial kälter und nicht zuletzt ... männlicher. Ich bin nur unsicher, ob dann nicht statt des "weiter so" Stillstandes der Rückwärtsgang eingelegt würde in eine stockkonservative Gesellschaft von vorgestern.

Dem einen mag das gefallen, dem anderen nicht. Die mit Merkel Unzufriedenen mit einem Merz abzuholen, das ist eine sichere Sache. Unsicher ist, wie viele Wähler man mit einer Merz - CDU verprellen würde, deren Sympathien Frau Merkel hat, denn die gibt es ja auch noch in nicht geringer Zahl.

Beitrag melden
adam01 09.11.2018, 15:05
47. Sollte sich die CDU für AKK

entscheiden, so dürfte auch diese Partei Schwierigkeiten mit der 20-Prozentmarke bekommen. Alleine die Ausstrahlung von Merz hat Gewicht.

Beitrag melden
Seite 5 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!