Forum: Kultur
Kreditaffäre bei Jauch: Der arme Wulffident

Privatkredit und Publikumsjoker - bei Günther Jauch wurden die Verfehlungen Christian Wulffs und die Zukunft des höchsten Staatsamtes auf dem Niveau einer Quiz-Show besprochen. Da konnte man selbst als Kritiker Mitleid bekommen mit dem strauchelnden Staatsoberhaupt.

Seite 1 von 27
zeitmax 19.12.2011, 07:24
1. olle Zustimmung

Zitat von sysop
Privatkredit und Publikumsjoker - bei Günther Jauch wurden die Verfehlungen Christian Wulffs und die Zukunft des höchsten Staatsamtes auf dem Niveau einer Quiz-Show besprochen. Da konnte man selbst als Kritiker Mitleid bekommen mit dem strauchelnden Staatsoberhaupt.
Gut beschrieben - deckt sich mit meinen gemischten Gefühlen bei dieser Sendung. Auch Merkel wird kräftig Schaden nehmen; aber wenigstens bleiben uns durch einen Rücktritt Bordellstories erspart - hoffentlch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weldingart 19.12.2011, 07:50
2. die arme Sau durch´s dorf treiben, warum?

...einer jüngeren, jetzt lächerlich wirkenden Rede des Präsidenten über Vertrauen und Kredit ...
Diese Rede ist der Grund dafür, daß Wulff jetzt fertig gemacht wird.
So unbotmäßig darf er sich nun mal nicht verhalten:

"Zuerst: Politik muss ihre Handlungsfähigkeit zurückgewinnen.... Sie muss sich nicht abhängig fühlen und darf sich nicht am Nasenring durch die Manege führen lassen, von Banken, von Ratingagenturen oder sprunghaften Medien." (Lindau, 24. August 2011)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mork_vom_Ork 19.12.2011, 07:52
3. Ausgeschaltet

Ich habe kurz reingeschaut und dann ausgeschaltet, weil ich das Thema uninteressant finde.

Ich verstehe nicht, warum das Thema in den Medien seit Tagen so hochgekocht wird. Haben wir Saure-Gurken-Zeit? Stehen mächtige Interessenkreise dahinter?
Die allgemeine Hatz auf Politiker geht mir auf den Senkel. Leider haben wir keine fehlerlosen Heiligen für diese Ämter.
Erst wenn der letzte Politiker abgeschossen ist, werdet ihr sehen, dass es niemanden mehr gibt, der diese Ämter ausfüllen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gebetsmühle 19.12.2011, 07:53
4. so ist das

Zitat von sysop
Privatkredit und Publikumsjoker - bei Günther Jauch wurden die Verfehlungen Christian Wulffs und die Zukunft des höchsten Staatsamtes auf dem Niveau einer Quiz-Show besprochen. Da konnte man selbst als Kritiker Mitleid bekommen mit dem strauchelnden Staatsoberhaupt.
jauchs frage war berechtigt. nach dem ehrenhaften rückttritt köhlers, stehen wir vor dem unehrenhaften wulffs.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aözer 19.12.2011, 08:06
5. Positiv zu Wulff ist zu sagen:

immerhin hat er Gauck verhindert.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fr.rottenmeier 19.12.2011, 08:06
6. Hmm....

Zitat von sysop
Privatkredit und Publikumsjoker - bei Günther Jauch wurden die Verfehlungen Christian Wulffs und die Zukunft des höchsten Staatsamtes auf dem Niveau einer Quiz-Show besprochen. Da konnte man selbst als Kritiker Mitleid bekommen mit dem strauchelnden Staatsoberhaupt.
ich könnte mir vorstellen, dass er zurücktritt, um seiner Frau die Enthüllungen ihrer Vergangenheit, die wohl noch in einer Presseschublade vor sich hin schlummern, ersparen will. Selbst wenn man munkelt die Veröffentlichung wurde von oberster Stelle untersagt. Wulff wird dem nicht trauen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wunhtx 19.12.2011, 08:07
7. Rassismus pur

Zitat von sysop
Privatkredit und Publikumsjoker - bei Günther Jauch wurden die Verfehlungen Christian Wulffs und die Zukunft des höchsten Staatsamtes auf dem Niveau einer Quiz-Show besprochen. Da konnte man selbst als Kritiker Mitleid bekommen mit dem strauchelnden Staatsoberhaupt.
Wir haben im Land nicht nur den Rechtsextremismus und einen ausländerfeindlichen Rassismus, sondern wir haben den linken Rassismus gegen Pdersonen aus CDU und FDP. Die Presse als angeblicher Wahrer von Recht, Ordnung und Gewissen spielt seit einigen Monaten Weimarer Republik.
Links ist alles okay. Selbst lupenreine Demokratieverfechter des Putin, Personen, die Polizisten niederprügelten und deren Tod in Kauf genommen haben kommen dabei gut weg.
Indes fällt extrem auf. Die Günstlinge und Verständigen der RAF während deren Mordtagen in Presse und Politik sind teilweise jetzt jene, die Wulff, Mappus, zu Guttenberg niederprügeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flow17 19.12.2011, 08:10
8. Vielleicht hat der Jauch ..

.. nur den aktuellen Spiegel mit der Überschrift "Der Falsche Präsident" gelesen, der im übrigen ganz groß auf der Hauptseite angepriesen wird, direkt neben der neuen Jauch Talkshow Kritik.

Vom falschen Präsidenten zum armen Wulffidenten innerhalb einer Woche. Vielleicht solltet ihr euch mal ans eigene Näschen fassen, bevor ständig andere Leute an den Pranger gestellt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pflanzenfresser 19.12.2011, 08:13
9.

Zitat von sysop
Privatkredit und Publikumsjoker - bei Günther Jauch wurden die Verfehlungen Christian Wulffs und die Zukunft des höchsten Staatsamtes auf dem Niveau einer Quiz-Show besprochen. Da konnte man selbst als Kritiker Mitleid bekommen mit dem strauchelnden Staatsoberhaupt.
Wulff ist eine Symbolfigur dafuer, dass die herausragenden Vertreter unserer Parteiendemokratur dieses Land als Selbstbedienungsladen betrachten. Es wird zum eigenen Vorteil gemauschelt und gekungelt, es werden Posten verschoben, Positionen durch Gekluengel besetzt, an die Stelle des Gewissens ist allerorten der Fraktionszwang getreten und wenn einmal mehr ruchbar wird, wie sich einer gesetzeswidrig bereichert hat oder sich nicht zu doof war, wegen kleiner Vorteile zu weit vorzulehnen, dann wird gelogen, verschwiegen, dementiert...
Wenn dann so jemand sich in seinem eigenen Fliz und Geflecht verheddert, faellt mein Mitleid eher sehr gering aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 27