Forum: Kultur
Krimi-Saison 2019/20: Über diese "Tatorte" werden Sie streiten
Bettina Müller/ HR

Entfesselte Gewalt mit Ulrich Tukur, auf der Couch mit Til Schweiger, am Abgrund mit Verena Altenberger: Das sind die TV-Krimis, die in den nächsten Monaten für Aufsehen sorgen.

Seite 1 von 5
kraftmeier2000 08.08.2019, 11:19
1. Die Tatorte werden in

den Jahren immer unrealistischer, und der schlimmste kommt hier aus Hamburg, erinnert mich irgendwie an Rambo diese komische Figur die vom Antischauspieler Til Schwaiger dargestellt wird. Gleich danach auf der Negativliste steht bei uns der Münchner Tatort. Natürlich sind auch andere nicht gerade um vieles besser, aber Teilweise mit ein wenig Humor (Münster) versehen, wo man dann auch über Ungereimtheiten hinweg sieht. Und ganz nebenbei, es gibt kaum etwas Neues, was nicht irgendwo in einem Krimi schon mal aufgetaucht ist, sei es Handlung oder Charaktere. Und die Bösen erkennt man oft schon an der Besetzung, so das man ohne darüber nachzudenken, den Mörder etc. daran festmachen kann. Und das nicht nur im Tatort, das Gilt vor allem auch für die ZDF Krimimacher, einfach Einfallslos und Langweilig die meiste Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankenbaer 08.08.2019, 11:40
2. Zu Tukur -im Schmerz geboren.

Dieses Machwerk wird als ein Meisterwerk bezeichnet - so können Ansichten auseinander gehen, denn für mich war dieser Tatort die schlimmste Entgleisung bisher. ,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.joe.66 08.08.2019, 11:55
3. man muss ja nicht...

Man muss ja nicht Tatort schauen - oder überhaupt Fernsehen. Auch wenn man die GEZ bezahlt hat - es gibt kein Pflicht-Zuschauen.
Es gibt tatsächlich noch andere Möglichkeiten der Unterhaltung. Ein schöner Abend bei einem Kartenspiel. Oder auch mal wieder Schach. Ein interessantes Buch. Ein Spaziergang im Wald oder am See, oder auch durch die verregnete Stadt. Ein Sprachkurs. Zu zweit etwas kochen, was man noch nie gegessen hat. Mir fallen da eine Menge Sachen ein, die man allein, zu zweit oder zu mehreren machen kann...

In meinem letzten mit Absicht geschauten Tatort lief noch ein gewisser Tanner rum...

Warum ich dann diesen Artikel gelesen habe? Naja, ich dachte, vielleicht sollte ich doch mal wieder einen Tatort schauen. Aber nee, ich denke nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
morrisfan 08.08.2019, 12:15
4. Aufsehen?

Tatort und Aufregung, was war wohl letztmalig wegen Nastassja Kinski und das ist schon mehrere Fernsehgenerationen her. Realismus erwartet wohl niemand, aber wenn Til Schwieger in einem Tatort mehr Kugeln verschiesst als alle Polizisten Deutschlands seit 1949, dann ist das schlicht lächerlich.

Aber vielleicht in diversen Altersheimen noch der "Tatort", bevor die sedierten Patienten komplett ins Wachkoma rutschen. Ich tue mir das jedenfalls schon seit Jahren nicht mehr an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schartin Mulz 08.08.2019, 12:30
5. Ich schätze

Herrrn Tukur als Schauspieler sehr. Aber diese völlig abgedrehten Tatorte mit ihm sagen mir gar nicjhts. Was soll diese ständige Zitiererei von berühmten Filmen? Da schaue sich mir doch lieber dei Originalfilme an.
Überhaupt habe ich immer wieder das Gefühl, dass sich die Tatort-Macher regelmäßig verheben. Weil sie mehr wollen als sie können. Das ist kein großes Kino, das sind Fernsehkrimis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lofi 08.08.2019, 12:35
6.

nr. 3 um 20:15 gehe ich eher selten im Wald spazieren. Dann schon eher mal Tatort. Und wie überall gibt es dabei gute und schlechte. Den so erfolgreichen Tatort aus Münster schaue ich eher selten. Dafür immer den Polizeiruf aus Rostock.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rumpyho 08.08.2019, 12:38
7. Faszinierend...

.... wie sich hier immer wieder die Tatort-Hasser zu Wort melden, wenn über Tatort geschrieben wird. Ich sehe sie gerne. Ja, es gibt auch mal misslungene Folgen, aber in der Regel werde ich gut unterhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 08.08.2019, 12:43
8.

"folgt mit "Angriff auf Wache 08" in diesem Herbst eine Liebeserklärung ans harte Genrekino der Sechziger und Siebziger. "

Zu erwarten ist viel eher ein ganz billiger (was nicht im monetären Sinn gemeint ist) Abklatsch voll von Versatzstücken, mangels eigener Ideen lieblos zusammengeklatscht. Und damit das nicht gar so sehr auffällt ist eine sinn- und geistlose Gewaltorgie wie "im Schmerz geboren" zu befürchten.

Protagonisten, die sich durch das Abfeuern von Maschinengewehren auf einem Bürodrehstuhl voranbewegen, Laservisiere, die von einer Person auf eine direkt gegenüberstehende andere huscht, ohne dass der Schütze zwischen diesen beiden steht, Bösewichte, die beim Auftauchen eines Laservisierpunkts in aller Seelenruhe abwarten und zugucken, bis der Lichtfleck auf ihrer Stirn angekommen ist und -peng- davon überrascht werden, dass dann irgendwann geschossen wird...

Tatort ist soo niveaulos geworden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pixelpu 08.08.2019, 12:57
9. Streiten?

Über diese zwangsfinanzierten, öffentlich rechtlichen Langeweiler? Wer dem nuschelnden Til Schweiger zuhören möchte soll das gerne tun. Das man ihn nicht versteht liegt jedoch nicht an den Höhrgeräten der betagten Zuschauer Gruppe dieser vergreisten und todlangweiligen Produktionen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5