Forum: Kultur
Krimi-Vote: Wie fanden Sie den Doppelgänger-"Tatort"?
WDR/Thomas Kost

Infantile Pointen, lächerliche Verkleidung: Der Münster-"Tatort" war die Dumm-und-Dümmer-Variante einer Doppelgängerkomödie. Oder sind Sie anderer Meinung?

Seite 9 von 10
alterego13 18.03.2019, 15:34
80. Der Münsteraner Tatort

ist eine wohltuende Abwechslung zur sonstigen Flut bierernster Krimis. Etwas mehr Leichtigkeit würde uns allen gut tun. Einstmals wurde ein Korrespondent in die DDR geschickt und sollte das Land innerhalb einer Woche charakterisieren. Ein Freund riet ihm, sich vor den Fernseher zu setzen. Heraus kam: Die DDR ist ein sportbegeistertes Agrarland. Und was sind dann wir, das Fernsehen analysierend? Ein Land voller homosexueller und Mörder? Na gut - Fußballfans kann man noch hinzufügen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sondron 18.03.2019, 15:47
81. leicht und heiter, spassig und klamaukig,

ironisch und nicht mal schlecht!
zählte für mich, neben dem murmeltier tatort, zu den unterhaltsamsten tatorten seit langen.
unterhaltung wie sie sein sollte. muss doch nicht immer reichsbürger, afd, sozial schmarrn und erziehungs TV sein, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ancoats 18.03.2019, 15:53
82.

Zitat von alterego13
ist eine wohltuende Abwechslung zur sonstigen Flut bierernster Krimis. Etwas mehr Leichtigkeit würde uns allen gut tun. Einstmals wurde ein Korrespondent in die DDR geschickt und sollte das Land innerhalb einer Woche charakterisieren. Ein Freund riet ihm, sich vor den Fernseher zu setzen. Heraus kam: Die DDR ist ein sportbegeistertes Agrarland. Und was sind dann wir, das Fernsehen analysierend? Ein Land voller homosexueller und Mörder? Na gut - Fußballfans kann man noch hinzufügen.
Ach Gottchen - gemäß TV ist Deutschland "ein Land voller homosexueller (sic) und Mörder" sowie Fußballfans... ?! Darf man fragen, wie der Planet heißt, auf welchem Sie wohnen? Oder das Fernsehprogramm, das offenbar exklusiv nur Ihnen angeboten wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Europa! 18.03.2019, 16:26
83. Sorry, aber ...

Der war richtig doof. Stars, die nur noch sich selbst feiern, machen keine gute Laune. Ein bisschen Substanz, an der man sich abarbeiten kann, muss schon sein. Die 2 Punkte von SPON waren sehr großzügig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pauli96 18.03.2019, 16:30
84. Übertreibung veranschaulicht

Zitat von ancoats
Ach Gottchen - gemäß TV ist Deutschland "ein Land voller homosexueller (sic) und Mörder" sowie Fußballfans... ?! Darf man fragen, wie der Planet heißt, auf welchem Sie wohnen? Oder das Fernsehprogramm, das offenbar exklusiv nur Ihnen angeboten wird?
Ich muss mal den Forist in Schutz nehmen. Manche Fernsehschaffende haben offensichtlich hohe pädagogische Ansprüche und ohne ausreichende Anzahl von Minderheiten (sexuelle Ausrichtung, Migrationshintergrund o.ä.) in den Plots, erscheinen ihnen ihre Machwerke zu wenig anspruchsvoll. In der Folge tauchen entsprechende Figuren eben weit aus häufiger auf als ihrer Verteilung in der Gesamtbevölkerung entsprechend. Da ich, wie viele andere, ein ausreichend spannendes und hektisches Leben führe, bin ich über etwas seichte Unterhaltung nicht böse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikeww 18.03.2019, 17:36
85. Unterhaltsam

fand ich ihn schon, bin weder eingeschlafen noch hatte ich das Bedürfnis in ein anderes Programm zu schalten. Es gab auch enige Szenen zum schmunzeln.
Habe aber sowieso weder "Filmkunst" noch einen klassischen Krimi erwartet, war ja ein Münster-Tatort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bibe 18.03.2019, 18:54
86. Ich frag ja nur:

Warum in drei Teufels Namen werden eigentlich alle diese depperten Tatort-Filme in Spiegel und Zeit jeweils ausgiebig vor- und nachgesprochen? In ZDF Neo laufen z. B. wunderbare Hercule-Poirot-Filme. DAS sind Krimis!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cave68 18.03.2019, 19:21
87.

ich sehe den Tatort mit gemischten Gefühlen:Generell die Handlung extrem unglaubwürdig...da will eine Frau die Doppelgänger von Kommisar,Staatsanwältin,etc. ermorden und findet sie dann auch noch in einer Stadt.Da sie auch alle noch die gleiche Körpergrösse haben ist fast schon so,als ob jemand 10mal hintereinander einen Lottoschein auf der Strasse finder auf dem ein Sechser ist.
Was man dann aus dieser Story macht war ganz gut,spannend und wenigstens nicht solch ein düsterer Psycho-Schrott,den man in letzter Zeit ab und an beim Tatort vorgesetzt bekam.
Natürlich scheint es mehr Klamauk zu sein...aber für mein Empfinden kommen die Tatorte bei weitem nicht mehr beispielsweise an Serien wie Wilsberg heran....das mag aber jeder anders sehen.
Also fünf Punkte finde ich angemessen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mach999 18.03.2019, 20:58
88.

Nachdem ich den Tatort gesehen habe, frage ich mich, ob Herr Buß den gleichen Film gesehen hat. Nein, in diesem Film gibt es keinen Klamauk. Es gibt ein paar nette Sprüche, aber im übrigen ist das tatsächlich einfach nur ein Krimi, und zwar meines Erachtens ein spannender. Der Autor hatte es gar nicht auf Klamauk angelegt. Die Kritik im Vorfeld war völlig am Thema vorbei.
Kann es sein, dass die Kritiker beim Münster-Tatort vor allem Klamauk erwarten? Und wenn sich jemand im Film ernsthaft unterhält, interpretiert man das dann als Witz, der nicht zündet.
Dieser Film hat eine Krimihandlung wie zum Beispiel "Sieben". Bei weitem nicht so ausgefeilt, aber ähnlich angelegt. Die Münster-Tatorts sind m. E. tatsächlich diejenigen, die am meisten Krimihandlung haben. Statt diese Handlung zu analysieren, in einen Zusammenhang zu anderen Filmen oder Romanen zu setzen und ein bisschen Hintergrundwissen einzubringen, analysiert man die Klamaukqualität und findet sie natürlich unterirdisch. Kein Wunder, gibt ja auch keinen Klamauk in dem Film.
Man kann den Film schlecht finden aus den und den Gründen, aber die oberflächlichen Bewertungen in SPON sind wirklich unter aller Kanone.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knok 18.03.2019, 21:24
89. @benmartin70

Haben Sie;) Letzte Woche wurde z.B. im Schwarzwaldtatort detailliert die Verwendung eines Schwangerschaftstests bei der Komissarin gezeigt. Ich will sowas nicht sehen, wenigstens nicht bei einer Sonntagabend-Unterhaltungssendung, bei der ich auch mal ganz gerne etwas knabbere. Ich hab kein Problem, wenn mal Blut zu sehen ist, aber manchmal hab ich den Eindruck, das wird als reines Stilmittel benutzt - mir gefällt es nicht. Und Western aus den 50ern - warum nicht... Über Geschmack lässt sich einfach nicht streiten;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 10