Forum: Kultur
Küken-Garnelen-Rezept: Stopfen Sie's rein!
Peter Wagner

Passen die beiden wirklich zusammen? Tja, wer weiß das schon. Aber manchmal muss man eben auch etwas wagen, das gilt in der Liebe genau wie in der Küche. Daher verheiraten wir jetzt einfach mal sehr, sehr junges Geflügel mit zarten Salzwassergarnelen.

Seite 1 von 3
annibertazeh 24.02.2013, 09:20
1. Manchmal reicht auch ein Quäntchen Verstand, ...

um sich vor Unsinn zu bewahren. Wenn man sich den zarten Geschmack eines Kükens kaputt machen will, dann ist's OK, es à la mode du Wagner zu füllen. Hähnchen mit Fisch ist wie Fahrrad mit Rührei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
annibertazeh 24.02.2013, 09:25
2. Pardon

In der sogenannten feinen Gastronomie schreibt man ja nicht auf die Karte Fleisch *mit* Sättigungsbeilage, sondern "F... *an* S...". Ich hätte also in meinem vorigen Kommentar schreiben müssen "Fahrrad an Rührei".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Layer_8 24.02.2013, 09:31
3. :-)

Zitat von sysop
Passen die beiden wirklich zusammen? Tja, wer weiß das schon. Aber manchmal muss man eben auch etwas wagen, das gilt in der Liebe genau wie in der Küche. Daher verheiraten wir jetzt einfach mal sehr, sehr junges Geflügel mit zarten Salzwassergarnelen.
Shrimpgefüllte Mistkrätzerle mit "sondern eine im Südwesten Deutschlands bis hinunter rings um das Mittelmeer gern zu Geflügel servierte Beilage: ein bunter Linsensalat."

Es ist doch schon eine gewisse Ehre für uns Badener, dass gewisse Aspekte unserer Küche mit dem Großraum "Mittelmeer" assoziiert werden. Und der Vollständigkeit halber möchte ich noch erwähnen, dass mir der Begriff "Mistkrätzerle" zuerst bei unseren elsässischen Nachbarn aufgefallen ist. Und die Verheiratung von Geflügel mit Meeresfrüchten ist doch weltweit gesehen wirklich nichts neues, zumal vielerlei Variationen dieser Kombination zuhauf in Ost- und Südostasien anzutreffen sind. Und das hier aufgeführte Rezept werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.

THX

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ziegenzuechter 24.02.2013, 09:48
4. jetzt

ist sowieso erstmal fastenzeit. da gibts garnelen ohne hühnchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mummiscii 24.02.2013, 09:51
5. Antibiotika an Antibiotika

müßte es heißen.
Das gequälte Federvieh muß es fressen und die Füllung wird damit gespült, damit nicht die gesamte Zucht von irgendeiner Seuche dahingerafft wird.
Aber der Teller ist vermutlich pferdfrei...obwohl....?
Was für ein Futtermittel verwenden wohl die Hersteller?
Ekelhaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
waldbaer 24.02.2013, 10:06
6. Stubenküken

Werden nach 6-8 Wochen getötet. Muss das unbedingt ein Rezept bei Spiegel Online sein? Leute Leute....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
no-panic 24.02.2013, 10:25
7.

Meeresfrüchte bzw Fisch und Geflügel ist ja nun wirklich nichts Sensationelles. In der asiatischen Küche eher als normal zu bezeichnen und dann gibt es ja noch die Paelle oder das Jambolaya, nur mal so schnell hingetippt.
Ob das als Füllung dann aber noch so funktioniert? Schmeckt das Küken dann nach Garnele oder die Garnele nach Huhn?
Separat zubereitet und gemeinsam serviert sicher eine feine Sache, ich bekomme gerade Appetit.
Der Linsensalat hingegen macht neugierig, wobei extra nussig schmeckende Linsen sicherlich kein extra nussig schmeckendes Haselnussöl mehr benötigen. Naja, Herr Wagner mag es halt exklusiv.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Psycha 24.02.2013, 10:34
8. Stimme voll zu!

Zitat von mummiscii
Antibiotika an Antibiotika müßte es heißen. Das gequälte Federvieh muß es fressen und die Füllung wird damit gespült, damit nicht die gesamte Zucht von irgendeiner Seuche dahingerafft wird. Aber der Teller ist vermutlich pferdfrei...obwohl....? Was für ein Futtermittel verwenden wohl die Hersteller? Ekelhaft.
Mich widern Leute an, die den Hals mit irgendwelchen, für sie Köstlichketen, für mich Tierleichen, nicht voll kriegen können. Sie halten sich für Gourmets, sind aber nur Gourmands, gierig und egozentrisch in allen Lebensbereichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sertim 24.02.2013, 10:50
9. Patho(s)logie

"Daher verheiraten wir jetzt einfach mal sehr, sehr junges Geflügel mit zarten Salzwassergarnelen".
Echt jetzt? Mannmannman...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3