Forum: Kultur
Kündigungswelle: Lierhaus-Honorar verärgert Loskäufer

Ihre Rückkehr war ein Ereignis - ihr Gehalt ist ein Ärgernis: Seit bekannt wurde, dass Monica Lierhaus 450.000 Euro für ihr Engagement bei der ARD-Fernsehlotterie bekommen soll, haben viele Loskäufer ihr Abonnement gekündigt.

Seite 2 von 18
Demokrator2007 25.02.2011, 14:02
10. Politiker hört die Signale

Zitat von sysop
Ihre Rückkehr war ein Ereignis - ihr Gehalt ist ein Ärgernis: Seit bekannt wurde, dass Monica Lierhaus 450.000 Euro für ihr Engagement bei der ARD-Fernsehlotterie bekommen soll, haben viele Loskäufer ihr Abonnement gekündigt.
Interessante Entwicklung.

Obwohl der Fall im Prinzip lächerlich ist, scheint dieser "mediale Fauxpas" den Nerv der Zeit getroffen zu haben.
Dem "kleinen Mann von der Straße" wurde wohl zu oft seine eigene Hilflosigkeit vorgeführt. Nun sinnt er auf Rache...

...und es heißt aufpassen für die da im Glaspalast.

Ciao
DerDemokrator

Beitrag melden
avollmer 25.02.2011, 14:06
11. Relationen

Für Frau Lierhaus, die mir bis zu dem Medienhype um ihren Auftritt unbekannt war, ist das Honorar mehr als üppig. Für richtige Prominente oder Stars wäre es ein lachhafter Betrag. Mariah Carey kassiert für einen einzelnen Promoauftritt das Doppelte. Vettel fährt dafür zwei Runden ...

Charlie Sheen hat regelmäßig einen derartigen Betrag für jede 5 Minuten TV-Präsenz in einer Serie bekommen.

Davon gehen dann 25-40% an die Künstleragentur, durchschnittlich fallen noch 20% an Reisespesen an, vom Rest gehen dann anteilige 16% Mehrwertsteuer ab, bei Gagen von etwa einer halben Million dürfte sich der Agent mit 30% begnügen, sind noch 300000 für Lierhaus, davon 60000 Reisespesen, Kleidung, etc, sind 240000, davon die MwSt ab bleiben 202000, davon die Künstler-SV und die EkSt ab, bleiben rund 115000 netto.

Beitrag melden
Bernd Kuck 25.02.2011, 14:06
12. +

Zitat von ein netter Mann
Für mich war der Auftritt von Lierhaus Spektakel, inszeniert. Schon damals waren die Fäden zu den 450 000 € gelegt und das im ARD- in einem öffentlichen Fernsehen! Am liebsten würde ich keine GEZ-Gebühren mehr zahlen und auch kein ARD mehr schauen (ich denke nur an den "Wettbewerb"sauftritt von Lena) - da die Macher von ARD das wissen, zocken sie nun über GEZ grundsätzlich Gebühren ab - auch wenn ich keinen Fernseher mehr habe.....
Abo kündigen wenn man eins hat - mehr kann man wohl nicht tun. Meine Kündigung ist weg - lieber drücke ich einem Obdachlosen das Geld in die Hand. Wie Sie bemerken, eine lächerliche Inzenierung und leicht durchschaubar. Für Traumhotel, Silbereisen und Neubauer Müll werden wir wohl weiter zahlen müssen.........

Beitrag melden
janne2109 25.02.2011, 14:12
13. ja- diese Summe ist obzön

und jeder sollte seine Lose kündigen, es gibt andere Stellen die sich über jeden Euro freuen,
ich wüsste nicht wo und wie sich diese Summe rechtfertigen sollte.

Beitrag melden
dig 25.02.2011, 14:16
14. Heuchelei

Zitat von Andreasic
... Die Behandlungen und Rehabilitation waren sehr teuer, vieles muß aus eigenem Budget bestritten werden, weil Kassen und Kostenträge GEIZEN um jeden Cent. Deshalb ist das Geld "fast gut" angelegt, die Therapien sind noch lange nicht abgeschlossen.
Sicherlich zahlen die Kassen den anderen Betroffenen sämtliche notwendigen Behandlungen/Hilfsmittel/Therapieren!?!

Beitrag melden
_unwissender 25.02.2011, 14:16
15. Glauben Sie wirklich, sie braucht es nicht?

Zitat von Ienz
Aber von einer wohltätigen Aktion so viel Geld einzustreichen, ist m.E. unanständig. Diese Summe wäre besser angelegt bei der eigentlichen Zielgruppe, den wirklich Bedürftigen. Frau Lierhaus sollte versuchen, Geld (wenn sie denn noch welches benötigt) woanders zu verdienen (Angebote dazu hat sie sicherlich genug), und die Lottofee pro bono machen.
Ich denke, Frau Lierhaus wird gern dieses Geld einstreichen. Aber so einfach sind die Plätze, wo das Geld in solchen Mengen fließt, nicht zu bekommen. Da muss man schon ein Näschen haben, wo es viele Euros zu holen gibt.
Das System GEZ lädt geradezu dazu ein. Natürlich muss ein Star eine Millionengage bekommen. Und weil den meisten das nicht reicht, gründen sie eine eigene Firma und lassen die Sender ganze Pakete kaufen. Damit ist das Honorar nicht mehr nachvollziehbar.

Wie kommt es dazu? Nun, die Politik hat die Voraussetzungen geschaffen, dass sich kein Mensch wehren kann. Früher hätte man GEZ kündigen können, dann wurde jeder PC GEZ-pflichtig und am Ende wird eine Steuer(ähnliche Allgemeinzahlung) festgelegt. Na also: jetzt können diese Gottschalks und Poschmänner gar nicht mehr abgewählt werden. Angewandte Demokratie im deutschen 21. Jahrhundert!

Beitrag melden
n.holgerson 25.02.2011, 14:17
16. Neider mal wieder unterwegs

Liebe Neider, liebe Kinder,

herzlich willkommen in der realen Welt. Ein Platz an der Sonne kann ihre sozialen Projekte nur durchziehen, wenn sie entsprechende Einnahmen hat.

Und informiert euch mal ein wenig. Es gibt einen festen prozentualen Anteil an den Einnahmen für Organisation, Verwaltung und Werbung.

Wenn man Frau Lierhaus anstellt, dann ist nur die Frage, ob ihr "Honorar" im richtigen Verhältnis zu den erwarteten Mehreinnahmen steht.

Wer ein wenig nachdenkt, wird zu dem Ergebnis kommen, dass gerade der Fall Lierhaus mit seinen tragischen Fassetten, dazu geeignet ist, Mehreinnahmen zu erwirtschaften.

Deshalb rate ich jeden den Ball flach zu halten. Wenn sich das "rechnet", dann sei der Frau auch ihr Geld gegönnt.

Und es ist ja schon eine Frechheit sondergleichen, wenn sich hier Leute aufspielen und fordern, sie solle es umsonst machen bzw. weniger verlangen.

Das ist ja mal eine Logik. Frau Lierhaus wird angegriffen, weil sie ein "Honorar" von einem sozialen Projekt bekommt, dass aber von ihr viel mehr profitieren wird.

Mal kurz überlegen, ich kenne x Prominente die für diverse kommerzielle Artikel Werbung machen. Da verdient der Prominente und der entsprechende Hersteller. Das ist in Ordnung.

Wenn man aber sich für ein soziales Projekt bezahlen lässt, dass aber trotzdem damit viel Geld machen wird, dann ist dass unanständig?

Stimmt, Lierhaus sollte sofort damit aufhören. Bestimmt gibt es genug Firmen aus dem Gesundheitsbereich für die sie kommerzielle Werbung machen könnte. Dann wären hier wohl alle glücklich...

Beitrag melden
blackcyclist2010 25.02.2011, 14:19
17. Titel

Zitat von avollmer
Für Frau Lierhaus, die mir bis zu dem Medienhype um ihren Auftritt unbekannt war, ist das Honorar mehr als üppig. Für richtige Prominente oder Stars wäre es ein lachhafter Betrag. Mariah Carey kassiert für einen einzelnen Promoauftritt das Doppelte. Vettel fährt dafür zwei Runden ... Charlie Sheen hat regelmäßig einen derartigen Betrag für jede 5 Minuten TV-Präsenz in einer Serie bekommen. Davon gehen dann 25-40% an die Künstleragentur, durchschnittlich fallen noch 20% an Reisespesen an, vom Rest gehen dann anteilige 16% Mehrwertsteuer ab, bei Gagen von etwa einer halben Million dürfte sich der Agent mit 30% begnügen, sind noch 300000 für Lierhaus, davon 60000 Reisespesen, Kleidung, etc, sind 240000, davon die MwSt ab bleiben 202000, davon die Künstler-SV und die EkSt ab, bleiben rund 115000 netto.
Charlie Sheen bekommt das Geld aber auch nur, weil seine Serie "Two and a half Man" sehr erfolgreich ist und die Produzenten damit auch viel Geld verdienen.

Aber es wäre sicher interessant zu wissen, was für Gehälter im Öffentlich-Rechtlichen Fernsehen bezahlt werden. 9 Milliarden Euro an GEZ-GEBÜHREN muss man ja irgendwie verteilen. Und wenn man dann sieht was für Schwachsinn gerade ARD und ZDF zur besten Sendezeit ausstrahlen, da kommt einem schon das kotzen.

Von meinem Gehalt geht übrigens auch knapp die Hälfte für Steuern und Abgaben drauf und es bleiben keine 115 000 Euro drüber. Und ich arbeite normal 40 Stunden dafür und habe nicht nur 4 Auftritte im Jahr in meinem Büro.

Beitrag melden
_unwissender 25.02.2011, 14:19
18. aha

Zitat von avollmer
... sind noch 300000 für Lierhaus, davon 60000 Reisespesen, Kleidung, etc, sind 240000, davon die MwSt ab bleiben 202000, davon die Künstler-SV und die EkSt ab, bleiben rund 115000 netto.
das sind ca. 10.000 Euros netto im Monat!
Meinen Sie, man sollte den Mindestlohn für Frau Lierhaus erhöhen? Nicht dass man sie mit einem Hartz4er verwechselt...

Beitrag melden
PeteLustig 25.02.2011, 14:23
19. .

Zitat von Reformhaus
Dies ist unabhängig von der Personalie Lierhaus zu sehen, und wäre bei jedem anderen in gleicher Weise zu kritisieren.
Kann ich nicht nachvollziehen, denn mir war der Name Lierhaus bis zur gegenständlichen 450.000-Euro-Debatte noch nie untergekommen.
Was machte die Dame zuvor bzw. was rechtfertigt dieses utopische Honorar? Rettete sie letzten Sommer Robbenbabies vor Kanadischen Schlägern?

Beitrag melden
Seite 2 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!