Forum: Kultur
Kunstschatz in München: Zollfahnder entdeckten bislang unbekannte Meisterwerke
Getty Images

Die Behörden haben bei dem spektakulären Kunstfund in München insgesamt 1285 ungerahmte und 121 gerahmte Bilder beschlagnahmt. Dies teilte der Augsburger Oberstaatsanwalt mit. Unter den Werken befinden sich auch bislang unbekannte Arbeiten von großen Meistern wie Dix und Chagall.

Seite 3 von 33
jdm11000 05.11.2013, 10:53
20. Warum wurden die Bilder beschlagnahmt?

Zitat von sysop
Die Behörden haben bei dem spektakulären Kunstfund in München insgesamt 1285 ungerahmte und 121 gerahmte Bilder beschlagnahmt. Dies teilte der Augsburger Oberstaatsanwalt mit. Unter den Werken befinden sich auch bislang unbekannte Arbeiten von großen Meistern wie Dix und Chagall.
Wie aus dem gestrigen Bericht zu entnehmen war, weil hier die Staatsanwaltschaft wohl Beutekunst und Steuerhinterziehung als Vorwand nimmt. Wobei auch die Bemerkung mit dabei war, daß eventuell die Bilder wieder zurückzugeben seien.
Ein Skandal ist aber, weshalb sich wohl hier der Staat Zutritt zur Wohnung verschaffte: "weil der Verdächtige einen Geldbetrag in Höhe von 9000 Euro nicht beim Zoll angab und deshalb beschattet wurde." Anders ausgedrückt: wenn man Geld hat, was unterhalb der Grenze liegt, ist man trotzdem verdächtig! Das riecht förmlich nach Stasimethoden! Das ist der Skandal! Hinzu kommt noch die Geldgier unseres Staates, der sich wohl diesen Schatz ohne Grund einverleiben will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kalle Bond 05.11.2013, 10:53
21. Geheim?

Warum wurde alles über 2 Jahre geheim gehalten?
Was ist mit dem Sammler passiert? Wurde er anwaltlich beraten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
traxlite 05.11.2013, 10:53
22. wo sind die Hintergrundfakten?

Da fehlen noch so viele Infos. In den Artikeln gestern auch. Warum 2012 entdeckt und jetzt erst an die Öffentlichkeit? Wie kam der Zoll darauf? Warum durften die Bilder beschlagnahmt werden? Wieso werden Interessen von evtl. Eigentümern verletzt, nur weil ich ein Bild bei SPON sehe? INFOS bitte!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cappuccino 05.11.2013, 10:54
23. Spiegel online läßt nach

Der Artikel ist jetzt grade als Eilmeldung bei Spiegel online erschienen, obwohl das Thema gestern Abend bereits in den Nachrichten gezeigt wurde. Leider ist Spiegel online in der Qualität gesunken und bringt die Themen viel zu spät!
Kalter Café von gestern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alexreil 05.11.2013, 10:54
24.

Zitat von tekaitora33
Aus dem Bericht geht leider nicht hervor, warum der Staat Privatbesitz beschlagnahmt/raubt.
Hier wurde vom Staat nichts geraubt - hier wurde Raubkunst aus der Zeit des Nationalsozialismus beschlagnahmt um sie den rechtmässigen Eigentümern zurückgeben zu können. Mit ein wenig nachdenken hätten sogar Sie darauf kommen können, denn dieser Vorgang ist schon seit letzter Woche bekannt. Die heutige Meldung bezieht sich nur darauf, dass unter den sichergestellten Werken auch solche sind, deren Existenz bisher nur wenigen Menschen bekannt war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gnoblauch 05.11.2013, 10:54
25. Eilmeldung

Schön dass auch SPON endlich die Wichtigkeit der Meldung erkennt. Es als "Eilmeldung" zu brandmarken finde ich allerdings ein wenig übertrieben, da schon seit zwei Tagen in der deutschen Presse darüber berichtet wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MitKohlensäure 05.11.2013, 10:55
26. An poster #1

Absolut richtig. Der Deutsche Staat (bzw. die damalige Variante: Das Deutsche Reich) hat alle Bilder vernichtet - eigentlich sollten diese Bilder gar nicht mehr existieren. Wer entschädigt denn die jetzige Familie für das jahrzehntelange Lagern der Bilder? Ich gebe zu - ich bekomme diese geschichte nur am Rande mit, aber das scheint mir doch alles andere als gerecht. Hier geht es um Kohle und Besitz, nicht mehr und nicht weniger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eigene_meinung 05.11.2013, 10:55
27. was stimmt denn nun von all dem?

in einer zugemüllten Wohnung wurden, wie 2013 eilig gemeldet wurde, fachgerecht gelagert, im Jahr 2011 oder auch 2012, 1500 Bilder oder auch weniger gefunden...???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohminus 05.11.2013, 10:55
28.

Zitat von tekaitora33
Aus dem Bericht geht leider nicht hervor, warum der Staat Privatbesitz beschlagnahmt/raubt.
Das muss auch nicht sein, denn der Geschichtsunterricht in Deutschland sollte dazu ausreichen: Die Beschlagnahmung der Kunstwerke durch die Nazis wird heute als Unrecht angesehen. Der Staat raubt nicht Privatbesitz sondern er sorgt dafür, dass dieser den rechtmäßigen Besitzern wieder zugeführt werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TontonTombi 05.11.2013, 10:56
29. 2 Jahre, und keine Anklage?

Die Bilder wurden schon vor 2 jahren beschlagnahmt, und es wurde noch keine Anklage erhoben?

Wie lange hat denn die Staatsanwaltschaft/Zollfahndung für so etwas Zeit? Oder dürfen die etwa nach "gutdünken" auf pie x Daumen (oder nach Nase...) deutschlandweit die Privatwohnungen "plündern"???

Das riecht doch irgendwie faul.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 33