Forum: Kultur
Legendäre Rockband: "The Doors"-Keyboarder Manzarek ist tot
DPA

Fans der legendären Rockgruppe "The Doors" trauern um Ray Manzarek. Der Keyboarder verstarb im Alter von 74 Jahren an einem Krebsleiden. Manzarek hatte die Band zusammen mit Jim Morrison gegründet.

Seite 2 von 5
mr-mojo-risin´ 21.05.2013, 07:16
10.

Zitat von sysop
Legendäre Rockband: "The Doors"-Keyboarder Manzarek ist tot
Dear Ray,
thanks for your incredible music.
R.I.P.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mabo77 21.05.2013, 07:47
11. Rip

R.I.P Ray - your music will stay forever

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haifischsee2 21.05.2013, 08:18
12. An dieser Orgel kam wohl niemand vorbei...

....und schon habe ich Sie wieder im Ohr. Teilweise dominierender und vielleicht sogar wichtiger für den Sound der Doors als Morrisons Stimme. Ein ganz Grosser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Xangod 21.05.2013, 08:20
13. Keyboarder?

Ich finde für ihn ist die Bezeichnung Organist viel besser als "Keyboarder". Das klingt so als ob er immer nur auf so'nem Casio kling-kling gemacht hätte. Da denkt man eher an den Typen von Nena mit diesem Teil, daß man wie eine Guitarre anfassen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
C-MC 21.05.2013, 08:42
14. This is the end, my only friend, the end!

Ohne die schräge Hammondorgel hätte es diesen unvergleichlichen Sound nie gegeben. Er war ein zentraler Teil des Mythos, genau wie Jims
Stimme. Danke,Jungs! Ihr habt die Rockmusik geprägt wie nur wenige!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Morrison 21.05.2013, 08:44
15. Rip

Ich bin schockiert und die ganze Fan-Gemeinde trauert. Ray war der Motor der Doors, der nach Jim`s Tod immer wieder mit neuen Projekten dafür sorgte, das Andenken an die Band zu erhalten. Ich hatte das Glück ihn noch selbst live auf der bühne erleben zu dürfen. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
perplexer 21.05.2013, 08:57
16.

R.I.P. Ray. Send regards to Jim.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klappertopf 21.05.2013, 09:01
17. Funeral pyre

So wurde ihr Leben doch letztlich zum "funeral pyre".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
atemlos9 21.05.2013, 09:15
18. danke

Heute ist Trauertag.

2002 durfte ich die Doors live erleben mit Ian Astbury von The Cult als Sänger - grandios. Es war ein Open-Air-Konzert. Das Wetter war durchwachsen, und mittendrin erreichte uns ein Gewitter. Es goss wie aus Eimern, es blitzte und donnerte, das Gewitter war direkt über uns. Ich dachte, jeden Moment haut der Blitz in die Anlage und trifft uns alle. Aber anstatt dass sie die Vorstellung unterbrechen, stellen die Doors ihr Programm um und beginnen mit "Riders on the Storm". Es war geradezu gespenstisch. Ich werde diese Atmosphäre nie vergessen. Es war eins der besten Live-Konzerte, die ich je gesehen habe.

So just "thank you".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hölderlinkarussell 21.05.2013, 09:36
19. Grüße Jimmy von mir ;o(((

Habe mir gleich "Riders on the Storm" aus dem Plattenregal gezogen.
Mit dieser feinen Betonung der Töne.
Buchtipp: Autor; Craig Kee Streete / Titel; "Uns verbrennt die Nacht".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5