Forum: Kultur
Lena im Interview: "Was heute ist, ist das, was ich will"

Wie*geht man*mit Kritikern um, die Urteile*ausspucken? Und was*denkt*eine 19-Jährige, wenn sie sich keine Zukunftssorgen machen muss? Kurz vor*ihrem großen ESC-Finale*gibt Lena Meyer-Landrut im SPIEGEL-ONLINE-Interview*Auskunft - und*berichtet*zudem von einem*bösen Wehwehchen.

Seite 1 von 12
unente 13.05.2011, 13:27
1. laberlaber

Jaja, heute ist Freitag - das will ich auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
varbeast 13.05.2011, 13:50
2. Stop !

Kann uns nicht wenigstens der Spiegel in Ruhe lassen? Diese ganze Pseudo-Berichterstattung über ein Non-evenement ist doch niederste Schublade. Früher ging uns dieser Mist nur einen Abend im Jahr auf den Geist, jetzt dauert das schon eine Woche und die ganze "Presse" heult mit. Ist dies der neue Journalismus aus Mangel von wirklich wichtigen Themen?
Spiegel besinne dich auf deines Geistes Vaters und höre auf mit diesem Regenbogenvoyeurismus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
README.TXT 13.05.2011, 13:51
3. Überall dieses talentlose Gör in den Blättern

Lena hier, Lena da, in der Glotze, auf bekannten Internetseiten, von der Dorfpresse bis zum Spiegel (der hypt sie ganz besonders), selbst im örtlichen Werbeblatt ist sie auf Seite 1.

Gibts schon Lenaklopapier?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1277755831106 13.05.2011, 13:56
4. alles andere ist egal

Seit der Nummer mit Frank Elsner gebe ich ihr twelve points.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
germinativ 13.05.2011, 14:04
5. Sympatisch

Ich finde Frau Meyer-Landrut sehr sympathisch, in ihrer positiven, natürlichen und reflektierten Art. Ich denke sie ist mit dem was sie alles geschafft hat, für viele junge Menschen eine Art Vorbild. Ich, auf jedenfalls bewundere sie - für mich ist sie eine (junge) Heldin!
Ich finde es wirklich schade, das bestimmte Medien und Foristen, sich so auf sie eingeschossen haben und sie unbedingt demontieren wollen. Ihre Art, finde ich so wunderbar erfrischend; was ganz anderes, als der in den Medien vorherrschende Negativismus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NoMaHu 13.05.2011, 14:15
6. Lovely Rita,.....Lovely Lena

Zitat von germinativ
Ich finde Frau Meyer-Landrut sehr sympathisch, in ihrer positiven, natürlichen und reflektierten Art. Ich denke .....
Endlich ein Forist ohne Selbsthass.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kugelsicher99 13.05.2011, 14:18
7. .

Zitat von varbeast
Kann uns nicht wenigstens der Spiegel in Ruhe lassen? Diese ganze Pseudo-Berichterstattung über ein Non-evenement ist doch niederste Schublade. Früher ging uns dieser Mist nur einen Abend im Jahr auf den Geist, jetzt dauert das schon eine Woche und die ganze "Presse" heult mit. Ist dies der neue Journalismus aus Mangel von wirklich wichtigen Themen? Spiegel besinne dich auf deines Geistes Vaters und höre auf mit diesem Regenbogenvoyeurismus.
Kann man nicht einfach mal anerkennen, dass auch etwas Relevanz hat, was man selber voll öde findet?
Immer dieser Meinungs-Egoismus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
README.TXT 13.05.2011, 14:19
8. der fehlende titel

Zitat von germinativ
Ich finde Frau Meyer-Landrut sehr sympathisch, in ihrer positiven, natürlichen und reflektierten Art.
Wat is?

Zitat von germinativ
Ihre Art, finde ich so wunderbar erfrischend; was ganz anderes, als der in den Medien vorherrschende Negativismus.
Ein freches Gör ist das, sonst nix.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loeweneule 13.05.2011, 14:19
9. nee

Zitat von spon-1277755831106
Seit der Nummer mit Frank Elsner gebe ich ihr twelve points.
Das hat mir auch gut gefallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12