Forum: Kultur
Lichtverschmutzung durch LED: Die große Flacker-Folter
DPA/ Fraunhofer-Institut

Leuchtdioden sind ein Triumph der Technik - und eine Plage. Denn die LED-Dauerblinker nerven überall, ob am Fernseher, an der Espressomaschine oder am Rasierer. Wer also neues Elektrospielzeug oder Haushaltsgeräte hat: Viel Spaß mit noch mehr Lichtverschmutzung! Und gute Nerven.

Seite 14 von 26
dale_gribble 26.12.2012, 15:20
130.

Zitat von mindphuk
Dann scheint also das Kriterium AA-Zellen und Größe eine wichtigere Rolle gespielt zu haben, als die blendende LED. Wo ist jetzt die Aufregung?
Da ich mit dieser "Aufregung" nicht alleine bin (ein anderer Forist hat das selbe gepostet) hat sue doch eine Berechtigung oder nicht?
Vielleicht liest ja ein Mitarbeiter von JBL hier mit?
Kann doch sein oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seine_unermesslichkeit 26.12.2012, 15:20
131. ...

Zitat von dale_gribble
... Niemand kann mir erzählen dass leuchtende grüne Punkte am umteren Bildschirmrand beim Filmekucken nicht stören.
ich gebe Ihnen recht!
Wenn man das Alter jedes Foristen hier kennen würde, dann wäre sofort eine klare Korrrelation auszumachen. Da gehe ich jede Wette ein!
Je älter man wird, desto mehr fühlt man sich von überflüssigen akustischen oder optischen Reizen genervt. Warum muß ein greller grüner Punkt also blenden wenn das nicht not tut? Wieso hat dieser bescheuerte Entwickler oder Marketingfuzzi diesen Dreck eingebaut, bzw nicht so gestaltet, dass er aus geht, wenn das Bild da ist?
Ganz einfach, weil er noch zu jung dazu war, das so zu erkennen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matthias_b. 26.12.2012, 15:22
132. Tolle Logik

Zitat von OskarVernon
Allerdings ist die Frage erlaubt, warum der sich "das" dann überhaupt antut: Der braucht doch nur die Finger davonzulassen und gut ist.
Also soll man lieber auf ein All-in-one Taschencomputer, Taschenlampe, Internetzugang, Navi, MP3-Player, Videoplayer, Telefon, Spielkonsole, ..... verzichten anstatt stattdessen auf eine nervige LED daran?

Wobei die Status-LED am Handy noch das Harmloseste ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.vantast 26.12.2012, 15:22
133. Hihi

Zitat von pek
Würd mich echt interessieren was sie geraucht haben? So einen sinnentleerten, blöden und überflüssigen Artikel hab ich selten gelesen. Und mancher Kommentar erst!!! LEDs sind aus vielen Gründen die Zukunft. Sie sind sparsam, kalt, klein und weden immer Energie-effizienter. LEDs sind "die Guten", Energiesparlampen dagegen gefährlicher Dreck. Und ganz ehrlich: Belästigt hab ich mich von denen noch nie gefühlt. Leuchten sie dann weiß ich: AN, oder ON auf Neudeutsch. Überklebe ich sie mit etwas, dann zeigt das deutlich das ich einen an der Waffel habe. Und zwar nicht zu knapp. Ein wenig Phantasie und es werden völlig neue Möglichkeiten der Beleuchtung und der Lichtführung machbar. Und das zu weit geringeren Kosten als alles was es früher gab. Wem die "Romantik" fehlt der kann ja ne Kerze anzünden. Ich frage mich welchem kranken Hirn in diesem Zusammenhang der Begriff "Lichtverschmutzung" unter gekommen ist?
Wenn Sie wie ich ein paar Seminare bei bedeutenden LED-Herstellern gemacht hätten und sich auch mit der Praxis täglich beschäftigen würden, dann würden Sie das vielleicht ja anders sehen.
Viele Produkte gibt es nur, weil Leute wie Sie das ganz toll finden. Lichttechnisch gesehen ist das meiste aber völliger Unfug.
Aber die Technikgläubigen kaufen ja bekanntlich jeden Mist. Je teurer desto besser.
Die LED hat sicher ihre Existenzberechtigung. Aber man muss ja nun nicht ohne Sinn und Verstand überall eine LED einbauen. Aber genau das passiert momentan. Und eine LED signalisiert eben nicht nur "An".
Viele Geräte signalisieren "An" mit der Farbe grün, "Aus" mit der Farbe rot und "Stand-by" mit nervigem Blinken.
Meine Augen sind aber noch gut genug um zu erkennen, das mein TV-Gerät eingeschaltet ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
green-grey 26.12.2012, 15:22
134.

Zitat von mayflowercloud
Sagen Sie mir lieber was das Gegenteil von Analogkäse ist! Nah? ;-)
Mh, lassen Sie mich raten... die Buchstabensuppe?

Gut, das ist nun reichlich am Thema vorbei, deshalb noch so viel:

Ich finde Leuchtdioden nicht verkehrt und freue mich, dass ich durch sie auf dem Fahrrad endlich brauchbares Licht habe.

Und wie wohl bei jeglicher Technik kommt es darauf an, was man daraus macht. Das hell und bläulich illuminierte Autoradio, das nachts einfach nur stört, muss z.B. nicht sein. Das Geflimmer der LED-Rücklichter vor allem deutscher Autos nervt mich auch.

Aber ebenso habe ich an durchdachtem Einsatz moderner Werkstoffe und moderner Technik Freude.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pek 26.12.2012, 15:23
135. Pfui!!!

Zitat von j.vantast
Sehr witzig. Offensichtlich haben Sie lange keine elektrische Zahnbürste in der Hand gehalten. Die Dinger kann man nämlich nicht einmal öffnen. Nicht einmal zum Wechseln des Akkus.
Sie sollen die Zahnbürste nicht öffnen, sie sollen sie wegschmeissen wenn der Accu fertig ist. Dann ist bei normaler Benutzung (2xtäglich Zähne putzen, ca 3 min.) auch die Mechanik ihrer Bürste fertig. Und alle paar Jahre ein paar Euro - das sollten ihnen ihre Zähne schon Wert sein. Und nicht vergessen: Die aufsteckbaren Bürsten nach spätestens 8 Wochen auswechseln ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TeaRex 26.12.2012, 15:23
136. Digital?

An LEDs ist nichts digitales dran.Die Elektrolumineszenz ist eine ganz und gar analoge Angelegenheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OskarVernon 26.12.2012, 15:27
137.

Zitat von j.vantast
Offensichtlich haben Sie lange keine elektrische Zahnbürste in der Hand gehalten. Die Dinger kann man nämlich nicht einmal öffnen. Nicht einmal zum Wechseln des Akkus.
Es gibt sogar elektrische Zahnbürsten mit Batteriebetrieb, dafür ganz ohne LEDs; Beispiel:

Braun Service Station - Oral-B Advance Power Batteriezahnbürste

Überhaupt seltsam - irgendwie scheinen wir in verschiedenen Universen zu leben: Hier gibt's keine nervigen LEDs - nur ein paar wenige dezente Standby-Anzeigen, die freilich nicht im geringsten stören - und natürlich haben hier alle Geräte, die dessen bedürfen, einen gut erreichbaren Ein- und vor allem Ausschalter :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WernerGg 26.12.2012, 15:28
138. Klar

Zitat von j.vantast
Sie haben sich offensichtlich noch nie mit der Wirkung des Lichts auf den menschlichen Körper beschäftigt, nicht wahr? Man kann daraus eine Menge lernen. Licht kann positive und negative Wirkungen erzielen. Licht wirkt sich nachweislich auf den Melatoninhaushalt im menschlichen Körper aus. Wenn man Kommentare durch den Kakao zieht ohne den geringsten Schimmer vom Thema zu haben, dann sollte man sich besser raushalten.
Klar weiß ich um Licht und Melatonin. Da geht es aber um richtiges Licht und nicht um Zahnbrsten-LEDs

Beitrag melden Antworten / Zitieren
balanacan 26.12.2012, 15:29
139. Bells and whistles

Solch ein bashing hat der Autor wirklich nicht verdient. Voellig ueberfluessige LEDs, an denen sich hoechstens die chinesischen Designer und ihre Auftraggeber gegenseitig hochschaukeln sind eine aesthetische Zumutung. Man kann sie zwar mit z.B. Nagellack ueberpinseln und buzzer wegknipsen, aber wozu der elctronische junk? Bells and whistles fuer Grenzdebile!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 26