Forum: Kultur
Linda Hamilton über "Terminator"-Filme: "Jeden Abend musste ich mir das Blut aus den
20th Century Fox

Nach 28 Jahren ist Linda Hamilton zur "Terminator"-Reihe zurückgekehrt. Warum der erste Teil der schwierigste war, welches Verhältnis sie zu Schwarzenegger pflegt und was sie gegen das Wort "Ikone" hat, verrät sie hier.

Seite 1 von 3
krautrockfreak 26.10.2019, 19:06
1. Auch hier gilt: unnötig wie ein Kropf! Viele dieser unsäglichen

Versuche, an alte Erfolge anzuknüpfen nervt nur noch. Was soll das? Nur noch Fortsetzungen, Prequels, Sequels, Spin offs etc., immer mit der Prämisse, noch mehr Kohle rauszuschinden. Terminator 1 und 2 waren damals sensationell und mit Teil 2 war auch schon gut. Alles danach war ein müder Abklatsch einer abgeschlossenen Story. Star Wars, genau dasselbe, nur noch Abklatsch auf Abklatsch... Fehlt nur noch "Zurück in die Zukunft Teil 4, 5,6 ..." .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KnallerKnalleffekt 26.10.2019, 19:25
2. Cameron ruiniert sein größtes Werk

Der erste und zweite Termintor waren einfach nur toll, es gibt keinen größeren Fan als mich. Danach wurde es schwach und schwächer. Cameron konnte sich rausreden, dass er mit diesen FIlmen nichts zu tun hatte, bis jetzt. Denn wenn man nach dem Trailer urteilen darf, dann ist dieser Film mit Abstand der schwächste der sechs Filme. Man erkennt dass man zu hundert Prozent auf die feministische Karte gesetzt hat, was einen Film nur ruinieren kann.

Und dass Linda Hamilton sich dafür einspannen lässt, ist einfach enttäuschend. Im Original hatte es ja durchaus was eine kämpferische Frau zu sehen, jetzt sieht er nur noch peinlich aus wenn man das auf diese feministische Weise macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TOKH1 26.10.2019, 19:45
3. Tolle

Frau. Toller Fortsetzung. Lange darauf gewartet mit LH. Eine bessere Besetzung gibt es nicht. Sollte jetzt dann auch gut sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bell412 27.10.2019, 23:49
4. @#1, Krautrockfreak:

Passen Sie auf, es geht noch besser:
Demnächst gibts dann noch "Titanic 2, Jetzt erst Recht!" und "Titanic 3: The Next Generation"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
petro28 27.10.2019, 00:57
5. die 80er

Wenn es in Hollywood an neuen Ideen fehlt und man sich gute Einnahmen an den Kinokassen erhofft reitet man die Kultfilme der 80er und 90er mit überflüssigen Remakes und Fortsetzungen tot. Leider sind diese Filme ohne eine wirklich gute Story, nur Geballere, Action, Computeranimation, kurzweiliges Popcornkino unglaubwürdig und ohne cineastischen Wert. Ganz übles Beispiel sind auch die letzten Filme von Sylvester Stallone. Ob man sich Rambo oder Expendables anguckt, immer das gleiche Geballere. Wenn 75Jährige uns vor Terminatoren oder die mexikanischen Drogenkartelle retten, ist das einfach unrealistisch und peinlich. Genau wie, wenn im Zuge der metoo-Debatte auf einmal Frauen zu Waffen greifen um die Welt zu retten oder vor Geistern. (Ghostbusters) Es tut auch weh, wenn man seine Helden der 80/90er heute sieht, die sich anscheinend nicht weiterentwickelt haben. Jetzt soll auch eine Fortsetzung zu "Shining" kommen...WTF soll das?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hatha 27.10.2019, 01:55
6. Es geht um Hamilton

Es geht hier um Hamilton und sie scheint privat eine super Frau zu sein. Sehr bodenständig. Was den Film angeht, hab ich leider keine Ahnung. Jedenfalls waren 1 und 2 die besten Filme die ich je gesehen habe und frage mich heute noch wie Arni mit einer so lamentablen Schauspielkunst eine solche Erfolgsstory auslösen konnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gral59 27.10.2019, 04:55
7. Diskutieren Sie über den Artikel

... nicht über den Film.
Tolles Interview mit interessanten Einblicken. Danke dafür!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
enfield 27.10.2019, 06:46
8. Nervt?

Zitat von krautrockfreak
Versuche, an alte Erfolge anzuknüpfen nervt nur noch. Was soll das? Nur noch Fortsetzungen, Prequels, Sequels, Spin offs etc., immer mit der Prämisse, noch mehr Kohle rauszuschinden. Terminator 1 und 2 waren damals sensationell und mit Teil 2 war auch schon gut. Alles danach war ein müder Abklatsch einer abgeschlossenen Story. Star Wars, genau dasselbe, nur noch Abklatsch auf Abklatsch... Fehlt nur noch "Zurück in die Zukunft Teil 4, 5,6 ..." .
Ok, nervt Sie. Verstanden. Aber warum können Sie das nicht einfach ignorieren? Was veranlasst Sie, diesen pauschalen und undifferenzierten Quatsch über einen Film, den Sie weder gesehen haben noch sehen wollen, rauszuhauen? Hier geht’s außerdem erstmal um Hamilton - was die sagt, ignorieren Sie ja auch...greifen sie aber in diesem Zusammenhang mit an. Versteh ich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatboy92 27.10.2019, 07:11
9. nicht schlecbt

Sie haben ja alle recht, liebe Vorschreiber. Haben Sie den Film denn gesehen? Ich schon und ich war begeistert. Richtig gut ist der. Man langweilt sich nicht und kann auch oft lachen. Und ich habe die Originalen im Kino gesehen, als sie rauskamen.
Das Geseusel über Rollen für starke Frauen im Artikel ist schon ein bisschen langweilig, aber sie ist ne interessante Frau. (finde ich)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3