Forum: Kultur
Literaturnobelpreis geht an Franzosen Patrick Modiano
Corbis

Die Schwedische Akademie hat entschieden: Patrick Modiano erhält in diesem Jahr den Nobelpreis für Literatur.

Seite 1 von 3
emmerot 09.10.2014, 13:11
1. Schweden-Kronen

Schweden-Kronen sind wenigstens eine stabilere Währung als die Euro-Lire oder Euro-Franc, mit denen wir bezahlen müssen.
Und es hilft dem französischen Wirtschaftswachstum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
althus 09.10.2014, 13:13
2. Großartig!

Wenn jemand den Literaturnobelpreis verdient hat, dann er: Patrick Modiano. Jedes seiner Bücher verzaubert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tester_1_2_3_4 09.10.2014, 13:25
3. mmh.

Irgendwie ungerecht.

Der Physiker/Chemiker/Mediziner muss sich seinen Preis mit ~3 anderen Teilen und hat Jahre und etwaige Geräte gebraucht und Mitarbeiter bezahlt um zu Forschen bzw. musste sich um etwaige Sponsoren (Unis, Firmen, etc.) bemühen.

Der Autor hat in 3-12 Monaten ein Buch geschrieben und bekommt das komplette Preisgeld (ohne das er Geräte und Mitarbeiter bezahlen musste).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-122226439819235 09.10.2014, 13:48
4. Wieder ein Sieg des Lobbyismus !

Keiner kennt ihn ,geringe Auflage auf die Schaffensjahre gesehen und ohne Sprachgewalt,aber.....,so geht die allmähliche Entwertung eines Preises ,es kommt der nicht alzuferne Tag ,da ist die Preisablehnung besser und auszeichnenter ,als seine Annahme.Ich hoffe bald !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BlogBlab 09.10.2014, 13:49
5. Fragwürdige Kategorie

Ich finde es ohnehin fragwürdig, für einen Roman Nobelpreise zu verteilen. Wie will man den Wert oder die Bedeutung einer Geschichte für die Menschheit messen? Hier bewegt sich das Nobelpreisgremium auf sehr dünnem Eis und dieser Nobelpreis ist eher mit einer subjektiven Oskarverleihung zu vergleichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
somasemapsyches 09.10.2014, 13:51
6. Da die

Literatur- und Friedensnobelpreisträger prinzipiell ausgelost werden, weiß natürlich niemand vorher was, und daher sind auch alle überrascht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nvdh. 09.10.2014, 13:59
7. Glückwunsch, aber...

Der Verlag von Philip Roth sollte ab sofort die Auslieferung von dessen Romanen nach Schweden einstellen. Oder hat man in Stockholm befürchtet, dass Roth den Preis - nachdem er so häufig übergangen wurde - nun dieses Mal ABLEHNEN würde? Subjektivität und Gerechtigkeit sind wirklich 2 Paar Schuhe...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frank M. 09.10.2014, 14:11
8. Geschichte

Die meisten Franzosen waren im 2. WK Kollaborateure, auch wenn es immer anders dargestellt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frank M. 09.10.2014, 14:14
9. Geschichte

Die meisten Franzosen waren im 2. WK Kollaborateure, auch wenn es immer anders dargestellt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3