Forum: Kultur
Lobbyismus-Vorwürfe: "Zeit"-Journalisten gehen gegen ZDF-Show "Die Anstalt" vor
ZDF/ Jürgen Nobel

Vorsorglich hat das ZDF einen Beitrag der Satire-Show "Die Anstalt" aus der Mediathek entfernt. Darin wird zwei "Zeit"-Redakteuren Nähe zu Lobbyverbänden vorgeworfen. Die reagierten mit einer einstweiligen Verfügung.

Seite 1 von 9
Immanuel_Goldstein 30.07.2014, 10:18
1.

Zitat von sysop
Vorsorglich hat das ZDF einen Beitrag der Satire-Show "Die Anstalt" aus der Mediathek entfernt. Darin wird zwei "Zeit"-Redakteuren Nähe zu Lobbyverbänden vorgeworfen. Die reagierten mit einer einstweiligen Verfügung.
Ganz schön dünnhäutig, diese Journalisten. Warum wollen sie eigentlich nicht "in die Nähe" dieser extrem konservativen "think tanks" gerückt werden, obwohl sie doch meistens sehr wohlwollend über sie berichten? So mancher Kommentar der genannten Journalisten könnte auch bei Fox-News unters Volk gebracht werden. Man sollte also auch als Journalist sehr wohl zu seiner Meinung stehen, auch wenn man von der Satire dann entlarvt wird.

Beitrag melden
hapete 30.07.2014, 10:26
2. So gelingt Aufmerksamkeit

Die Sendung ist grandios. Noch besser finde ich, dass das Löschen in der Mediathek unterlaufen werden kann. Der Sendebeitrag ist in jedem Fall sehenswert. Auch die Feststellung, dass derlei Vernetzungen in den USA verboten sind, in Deutschland dagegen nicht. Einig Deutschland Medienmacht!

Beitrag melden
rant0r 30.07.2014, 10:27
3. entsprechen die anderen vorwürfe der wahrheit?

ich dachte mir, als ich sendung damals gesehen haben, dass das ja schon ein starkes stück ist was die behaupten. ich hab es auch nicht angezweifelt, da es eigentlich genau dem entsprach was ich schon länger vermutet hatte und ich habe es daher als bestätigung gesehen.

mich würde jetzt aber schon interessieren wie genau das jetzt ist.

beim einen geht es um die anzahl von US lobbyvereinen in denen er mitglied ist. für mich würde es jetzt keinen unterschied machen, ob es 3 oder 4 organisationen sind.

und beim anderen, gut, dann ist er da eben nicht mitglied. aber wie sieht es mit dem rest aus? kann man jetzt davon ausgehen, dass die behauptungen über sie stimmen, da sie sich nicht juristisch zur wehr setzen?

Beitrag melden
lefs 30.07.2014, 10:31
4. Wozu braucht man dann noch Satire???

Wenn man toternst nur juristisch abgesicherte Sachen sagen darf?
Selbst bei Honecker war in Satire noch mehr möglich als in dieser Bundes-Bananenrepublik!

Beitrag melden
niklot1147 30.07.2014, 10:33
5. Spitzfindigkeiten

Ob man Mitglied, oder "nur" Teilnehmer diese Lobby-Veranstaltungen ist, ist m.E. nebensächlich. Allein die Einladung bedeutet schon, dass von den Teilnehmern Beiträge im Sinne der Veranstalter erwartet werden. Sonst werden sie nicht wieder eingeladen und das schadet der Karriere. Dass diese "Journalisten" gegen die Aufdeckung ihrer Machenschaften klagen, beweist ihr schlechtes Gewissen. Sie wissen genau, was sie da tun und wollen verhindern, dass es die Öffentlichkeit erfährt.

Beitrag melden
ChaosXL 30.07.2014, 10:42
6. Keine Satire

Zitat von anders_denker
unsere freiwillig gleichgeschalteten Medien marschieren stramm auf ein Viertes Reich zu! Freiheit von Kunst und Lehre, Meinungsfreiheit (in einer Satieresendung!!!) scheiss egal. Und ein gericht lässt sich noch dazu herab Grundwerte unserer Demokratie zu zerstören!
Lügen zu verbreiten ist keine Satire. Wenn man offenbar schon so genaue Behauptungen aufstellt, dann sollten sie auch stimmen. Auch bei einer angeblichen Satire.

Beitrag melden
ChaosXL 30.07.2014, 10:43
7. Lügen

Zitat von lefs
Wenn man toternst nur juristisch abgesicherte Sachen sagen darf? Selbst bei Honecker war in Satire noch mehr möglich als in dieser Bundes-Bananenrepublik!
Man muss nicht nur todernste Sache sagen. Nur darf man auch unter dem Deckmantel der Satire keine Lügen verbreiten. Und genau das ist hier geschehen.

Beitrag melden
stevie76 30.07.2014, 10:44
8.

ich finde die neue besetzung der Anstalt schwach.
wie kann man Martin schulz wegen eines wahlkampfplakats "aus Deutschland, für Europa", in die rechte ecke rücken?!

Beitrag melden
rebell_am_ball 30.07.2014, 10:44
9. Getroffene Hunde bellen

oder wie geht das Sprichwort noch gleich?

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!