Forum: Kultur
Madonna beim ESC: Ein Tiefpunkt ihrer Karriere. Vielleicht sogar der Endpunkt
Orit Pnini /AFP

Der Auftritt Madonnas sollte der Höhepunkt des Eurovision Song Contest sein. Sie hätte also hustend die Showtreppe runterfallen und liegenbleiben können - und es wäre ein Spektakel gewesen. Es kam aber schlimmer: Sie sang.

Seite 31 von 31
Spiegelleser2018 21.05.2019, 17:06
300.

Das ist nicht das Ende von Madonnas Karriere. Weil so eine Karriere zu Lebzeiten nicht endet. Madonna wird auch mit 70 oder 80 Jahren ihr Publikum haben, das ihr zuhört und sich an ihrer Performance erfreut. Das schaffen nur die wirklich großen Stars. Madonna wird noch singen, wenn sich schon lange niemand mehr an den Sieger aus den Niederlanden erinnert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gnarze 21.05.2019, 17:33
301. Arno Frank

hat es auf den Punkt gebracht.
Dieser Auftritt war eher was für ein Gruselkabinett.
Wie bei einem schlimmen Verkehrsunfall konnte man nicht glauben, was man sah und hörte.
Bei Like a Prayer war ich regelrecht fassungslos, das zweite Lied war dann dermaßen verzerrt(vermutlich weil der Autotune heißlief), dass man ein Stimmchen nur erahnen konnte.
Hinzu der peinliche Showauftritt, welcher Choreograph hat sich das ausgedacht, insbesondere im Hinblick auf ihr Kostüm?

1,5 Mio. soll sie dafür bekommen haben?!?
Das hätte jede Top 40 Sängerin besser hinbekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hjfabian 21.05.2019, 18:07
302. Madonna beim ESC

Sooo schlimm war es ja nun nicht. Vielleicht ein bisschen peinlich, aber sicher kein Grund jetzt über einen älter gewordenen Super-Star so herzufallen. Das grenzt ja schon an Alterdiskreminierung....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
autopoiesis 21.05.2019, 20:06
303.

Zitat von Spiegelleser2018
Das ist nicht das Ende von Madonnas Karriere. Weil so eine Karriere zu Lebzeiten nicht endet. Madonna wird auch mit 70 oder 80 Jahren ihr Publikum haben, das ihr zuhört und sich an ihrer Performance erfreut. Das schaffen nur die wirklich großen Stars. Madonna wird noch singen, wenn sich schon lange niemand mehr an den Sieger aus den Niederlanden erinnert.
Madonna wird dann aber nicht mehr ihre Millionen mit ihren Auftritten verdienen können. Sie geht sogar demnächst nur noch auf eine Theater-Tour, weil ihre letzte Tournee für ihre Verhältnisse gefloppt ist. Und mit ihrem grottenschlechten ESC-Auftritt wird sie die Werbetrommel nicht gerade rühren können...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleser2018 22.05.2019, 14:21
304.

Ich unterstelle jetzt einfach mal, dass Madonna keine Millionen mehr verdienen muss. Gönnen wir ihr doch den Spaß, auch mit 60 Jahren das zu machen, was ihr Freude macht, so wie bei allen anderen Altstars auch. Man kann den Gesang auch schlecht finden und abschalten. Wer in seinem Leben so hoch geflogen ist, dessen Messlatte liegt halt auch weit oben. Es steht aber keinem zu, Madonnas Karriereende herbeizureden. Das hat schlicht keinen Stil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kogno 22.05.2019, 21:12
305. Unehrlichkeit

In Wahrheit geht es nicht um die künstlerische Qualität, wenn der Spiegel Madonnas Show verreist, sondern darum, dass sie eine kritische Sicht auf die Geschichte Israels und das Unrecht an den Palästinensern symbolisch andeutet. Der Spiegel läßt nicht die geringste Kritik an Israel gelten. Er ist vollkommen parteiisch. Ich habe die Show im Internet gesehen und bin über deren Qualität gegenteiliger Meinung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hans_sebbo 26.05.2019, 01:39
306. Überraschung ?

... bei Madonna ging es doch immer nur um Attitüde und - na ja - "Stil" und nie wirklich um Gesang - mich überrascht das ganze nicht - es ist nur eine Art Konsequenz der "Jahre"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 31 von 31