Forum: Kultur
Madonna beim ESC: Ein Tiefpunkt ihrer Karriere. Vielleicht sogar der Endpunkt
Orit Pnini /AFP

Der Auftritt Madonnas sollte der Höhepunkt des Eurovision Song Contest sein. Sie hätte also hustend die Showtreppe runterfallen und liegenbleiben können - und es wäre ein Spektakel gewesen. Es kam aber schlimmer: Sie sang.

Seite 6 von 31
ach-nur-so 19.05.2019, 11:06
50.

Zitat von nerdchen
Man könnte den Abstieg von Madonna auch anders beschreiben: Vor zehn Jahren noch hätte sie sich für jedes Honorar der Welt Playback in den Vertrag schreiben lassen. Diese Gestaltungsmacht hat sie jetzt wohl nicht mehr.
Halbplayback, das war auf Bühnen meist ihr Ding. Brauchte was Breites im Hintergrund, an dem sie sich melodisch orientieren konnte. Ihre Stimme darüber, die farblich mit den Jahren immer schöner wird, wie ich einfach mal finde, klang von Anfang an sonoriger als alle Studioaufnahmen. War allseits bekannt, hat mich nie gestört. Im Gegenteil, das verpasste ihren durchinszenierten Auftritten eine Prise - Vorsicht, zu großes Wort: Authentizität. Aber ihr Gesang allein zu choralem Mönchs-Sauseln, das trug leider nicht. Sie ist eine Lied- aber keine Lead-Sängerin. Gutes Wortspiel, ja? Egal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mvau 19.05.2019, 11:07
51. Anders als eine Lady GaGa...

..., die über die sie umgebende Inszenierung hinaus auch eine herausragende Handwerkerin ist, braucht Madonna immer das Gesamtkunstwerk, um als das wahrgenommen zu werden, was sie zweifelsohne ist: eine der einflussreichsten Pop-Ikonen der letzten 30 Jahre. Auf ihre Stimme zurückgeworfen und eingekeilt in eine von Pyro und Multimedia gnadenlos überfrachtete ESC-Show mussten sich auch Fans eingestehen, dass Frau Ciccone eben auch nur mit (wenn auch immer noch ziemlich heißem) Wasser kocht. Ist doch egal, Pop lebt von der Vergänglichkeit, nicht von der scheinbar ewigen Jugend der Superstars.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yippieh 19.05.2019, 11:08
52. Toll wars

Erneut ein spitzenmässiger Abend. Wir hatten reichlich Spass, viel gelästert, abgefeiert und gelacht. So soll das sein und nicht anders.
Wer sich über diese Spassveranstaltung mokiert hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glissando 19.05.2019, 11:09
53. Fast schon mitleidserregend…

Na gut, Arno Frank langt hier kräftig zu. Aber zu Recht, denn das Gebotene wäre so eben noch mit einer schweren Erkrankung zu entschuldigen: Der seltsam schwerfällig Treppenabstieg, die schiefen Noten, die von Frank zu Recht hervorgehobene Kurzatmigkeit, die entsetzlich ungelenk steifen Tanzschritte zu einem wirklich lahmen Reggae - nichts davon passt zu einer Künstlerin der A-Riege. Im Grunde wäre das schon wirklich mitleidserregend, wäre da nicht die Tatsache, dass hier jemand für eine Traumgage auf die Bühne steigt, während in Tel Aviv und anderswo in Clubs und auf Bühnen eine Menge Künstler und Künstlerinnen für einen Appel und ein Ei eine 1a Performance hinlegen. Ich habe Madonna lange dafür bewundert, sich immer wieder neu zu erfinden (auch, wenn mir nicht alles gefiel) - diese neue Rolle als tanz- und gesangsschwacher Altstar war's dann aber auch für mich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quidquidagis1 19.05.2019, 11:10
54. ??

Zitat von rabode
bei der extremen elektronischen Verfremdung.
welchen Gesang?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Korken 19.05.2019, 11:11
55.

Zitat von inmado
Nach diesem drastischen Kommentar musste ich mir den Auftritt Madonnas erst einmal ansehen. Was ich gesehen habe, war ein professioneller Auftritt ohne Makel. Über Geschmack lässt sich streiten. Aber von dem Drama, das Herr Frank beschreibt, habe ich nichts, aber auch rein gar nichts entdecken können.
Ohne Makel? Hatten Sie den Ton an?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
team_frusciante 19.05.2019, 11:14
56.

Zitat von Aberlour A ' Bunadh
Die haben solange auf der Bühne gestanden, bis sie tot umgefallen sind. Und Falten im Gesicht oder Spielen im Sitzen hat da noch nie einen gestört. In der Pop-Welt ruft man natürlich Geister auf den Plan, die man im Alter dann um die Ohren gehauen kriegt. Das ist leider dem Genre geschuldet.
Weiß nicht. Wenn sie selbstbewusst mit ihrem Alter umgehen würde und nicht nur ungeschminkt, sondern auch mit grauen Haaren auf der Bühne erscheinen würde, würde das sicher auch funktionieren. Nicht bei allen natürlich. Bei manchen dafür umso mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Korken 19.05.2019, 11:15
57. Engstirnig

Zitat von ArnoNyhm1984
..einen _europäischen_ Gesangswettbewerb in einem nicht-europäischen Land auszutragen und als Show-Act auch noch eine nicht-europäische Musikerin zu engagieren. Das konterkariert doch bereits die Essenz der gesamten Veranstaltung. Hätte nur noch gefehlt, dass mit Australien zum Schluss auch noch ein nicht-europäisches Land gewinnt..
Was hat der ESC mit den geographischen grenzen Europas zu tun? Es ist die Eurovision, die den veranstaltet und nun schauen Sie mal nach, welche Länder Mitglied und assoziiert sind. Da darf ja auch mal ein nicht europäischer Weltstar außerhalb des Wettbewerbs auftreten, oder denken Sie so engstirnig?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mvau 19.05.2019, 11:17
58. @ArnoNyhm1984

Der ESC ist ein Wettbewerb der EBU. Zitat Wikipedia: "Die Europäische Rundfunkunion (englisch European Broadcasting Union, EBU; französisch Union Européenne de Radio-Télévision, UER) ist ein Zusammenschluss von derzeit 72 Rundfunkanstalten in 56 Staaten Europas, Nordafrikas und Vorderasiens mit Sitz in Genf." In Australien gibt es assoziierte Sender, die Teilnahme des Landes ist von der EBU diskutiert und unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt worden. Zum Beispiel müsste im Fall eines australischen Sieges der nächste Wettbewerb dennoch in Europa stattfinden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daktaris 19.05.2019, 11:19
59. Shocking

Das war wirklich die schlechteste Performance ever. Unfassbar. Gesang und Stimme eine einzige Katastrophe. Peinlich. Ich musste nach 2 Minuten wegschalten. Zum Fremdschämen. Sie hätte es bei DSDS nicht mal in den Recall geschafft.
Sie ist 60. Das wird nicht besser mit dem Alter. Sie sollte mit dem Singen aufhören und Golf spielen oder sowas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 31