Forum: Kultur
Männliche Paranoia: Gruselige Zeiten - für wen?
AFP

Männer fühlen sich von Frauen bedroht und jammern über Verunsicherung. Geht's noch? Frauen, die für ihre Rechte eintreten, werden bestraft und müssen um ihr Leben fürchten - auch in Mitteleuropa.

Seite 16 von 19
realist4 17.10.2018, 15:45
150. @ muellerthomas bez. Beleidigung

Zitat von muellerthomas
Das österreichische Gesetz ist hier allerdings sehr seltsam: Person A darf Person B straffrei beleidigen. Wenn Person A diese - gesetzeskonforme - Beleidigung aber öffentlich macht, ist das eine Straftat.
Auch in Österreich kann man jemanden wegen Beleidigung anzeigen, es gibt nur keinen speziellen Paragraphen wegen sexueller Belästigung, was meiner Meinung nach auch in diesem Fall nicht nötig ist da es sich durchaus um Beleidigungen handelt. Das Anprangern im Internet hingegen ist auch in Deutschland nicht zulässig, trotz Paragraph über sexuelle Belästigung.

Beitrag melden
Bondurant 17.10.2018, 15:52
151.

Zitat von Pickle__Rick
Man muss die Selbstjustiz hier auch nicht gutheißen um die Motivation verstehen zu können.
Schön dass Sie das klarstellen. Ich hatte den wohl falschen Eindruck, es sollte nach dem Motto gehen "es blieb ihr ja nichts anderes übrig" und deshalb durfte sie das.

Beitrag melden
ohjeee 17.10.2018, 16:03
152. 1

Zitat von linda84
Was ich noch vergessen hatte zu erwähnen. In unserer Kirche (christlich, USA, sehr liberal) wird in der Jugendgruppe auch übers Kennenlernen usw gesprochen. Am Anfang fand ich das Ganze zum Schmunzeln. Je näher meine Kinder an die Pupertãt rücken desto sinnvoller finde ich es .....
um Himmels Willen. "Ein Kuss frühestens nach dem 3. Date", "Die ersten 10 Dates nur in der Öffentlichkeit",...
Ich glaube nicht, und hoffe auch, dass wir im aufgeklärten Mitteleuropa jemals derart hinrissige "Date-Regeln" brauchen und hoffe, dass nicht noch mehr (Un-)Sitten aus de USA zu uns rüber schwappen!
Viel Spaß noch in der gesellschaftlichen Prüderie, aber mit der größten Porno-Industrie. Sieht man ja, wie toll diese albernen Regeln funktionieren. Kein Wunder, Verbote schaffen Reize, natürlich fehlt den Jungen (und Mädchen!) völlig die Orientierung, wenn sich die alten derart prüde und rückwärtsgewandt verhalten!

Beitrag melden
roenga 17.10.2018, 16:05
153.

Wieder mal wird von seiten der Kolumnistin mit Scheinargumenten hantiert und wieder mal werden Beispiele gewählt die aufgrund ihrer Unvergleichbarkeit kein Deutungsmuster zulassen. Es geht nicht darum, dass haufenweise unschuldige Männer im Gefängnis landen (obwohl auch das passiert), es geht vielmehr um die Möglichkeit, durch eine öffentliche Behauptung ohne jeden Beweis einem Mann beruflich und privat schaden zu können. dadurch dass in vielen Fällen der Rechtsweg von Seiten der Beschuldigerin erst gar nicht beschritten wird, bleibt der Vorwurf oft unbewiesen im Raum stehen. Es fällt mir mehr und mehr schwer, dies nicht als bewusste Taktik von #metoo Anklägerinnen zu sehen ("Ich klage an, gehe aber nicht den Rechtsweg, verlange aber Konsequenzen aufgrund meiner unbewiesenen Behauptung").

Beitrag melden
ohjeee 17.10.2018, 16:10
154. 1

Zitat von az26
Ich finde solche Anleitungen für respektvollen Umgang ohne Prüderie und Angstmache sehr interessant. Sowas gabs früher beim Anstandsunterricht hier, aber wohl mit noch rigideren Gesellschaftlichen Konventionen.
"ohne Prüderie"... is klar.
Wenn sich sogar Erwachsene an die 3-Dates-Regel halten und dann aber umgekehrt auch einen Kuss erwarten, weil, war ja das Dritte,... Finde das ganz schön prüde. Wenn die Chemie stimmt und es ordentlich knistert, warum nicht beim ersten Date?
Anstandsunterricht ist der richtige Begriff. Das ist aber Gott sei Dank schon Jahrzehnte her und seitdem hat sich die Gesellschaft, auch was Frauenrechte betrifft, deutlich weiter entwickelt. Danke, aber ich lebe lieber in der heutigen Zeit als vor 40-50 Jahren.

Beitrag melden
Bondurant 17.10.2018, 16:10
155. Verstoß gegen die Netiquette? Das ist ein ernstgemeinter Rat!

Zitat von linda84
Aber auch bei den Jungen. Sollen wir Ihnen erklären, dass sie nie mit Mädls allein sein sollen? Dass sie Mädls besser nicht anflirten, weil man nicht weiß wie es rûberkommt?
Tja, dann müssten Sie die Zukunft vorhersagen können. Etwa, ob einem ihrer Söhne in 35 Jahren Berufung auf einen wichtigen Posten winkt und dann eine seiner alten Bekannten auftaucht, die aus politischen Gründen seine Berufung verhindern will. Wenn man es ganz rational bewertet, und das meine ich ganz ernst, müsste man Jungen empfehlen, sich sexuell sehr zurückzuhalten und jede Situation darauf abzuprüfen, ob sie sich später, gegebenenfalls auch viel später, zur Konstruktion eines Vorwurfs eignet.

Beitrag melden
sponcon 17.10.2018, 16:12
156. Barbara Streisand

Zitat von underdog
Nicht zuletzt Feministinnen wollten Männer, die Gefühle zeigen. Jetzt haben sie sie bekommen, und nu ist es auch wieder nicht recht. Vermutlich, weil sie vergessen haben, zu erwähnen, dass nur bestimmte, ihnen genehme Gefühle gemeint waren. So weit ist es mit der Progressivität dann eben doch nicht, dass man Männern die gleichen Gefühlsäußerungen zugesteht wie Frauen. Da muss Ihre Generation wohl erst noch abgelöst werden.
„Wieso strengt eine Frau sich zehn Jahre lang an, ihren Mann zu ändern, und beklagt sich dann, daß er nicht mehr der Mann ist, den sie geheiratet hat?“
Fiel mir spontan ein.

Beitrag melden
OhMyGosh 17.10.2018, 16:28
157. A Real Nightmare...

Jau, kann die Burschen gut verstehen! #MeToo is ja auch ein wirklich schlimmer, schlimmer Albtraum - dagegen ist Freddy Krüger eine Engelsgestalt, ganz eindeutig!

Beitrag melden
BoMbY 17.10.2018, 16:30
158. Also, nur damit ich das richtig verstehe:

Eine Frau die sich belästigt fühlt steht nach Meinung der Autorin über Recht und Gesetz?

Beitrag melden
katjanella 17.10.2018, 16:35
159.

Zitat von linda84
Was ich noch vergessen hatte zu erwähnen. In unserer Kirche (christlich, USA, sehr liberal) wird in der Jugendgruppe auch übers Kennenlernen usw gesprochen. Am Anfang fand ich das Ganze zum Schmunzeln. Je näher meine Kinder an die Pupertãt rücken desto sinnvoller finde ich es jetzt den Jugendlichen zu erklären was normales respektvolles Daten ist. Ein Kuss frühestens nach den 3. Date und natürlich mit respektvollem Nachfragen ob man den Gegenüber küssen darf. Die ersten 10 Dates nur in der Öffentlichkeit usw. Werden es alle befolgen? Eher nicht. Aber in stark sexualisierten Zeiten tut des der Jugend gut zu lernen, was normal ist. Die Zeitangaben gelten der Orientierung. Auch der Ansatz den Mädchen zu erklären, sich eben nicht mit den Chef allein ins Hotelzimmer zu begeben. Vielen Jungen fehlt die Orientierung völlig.
"Vielen Jungen fehlt die Orientierung völlig." - Ich glaube nicht, dass ich z.B. (m)einem männlichen Jugendlichen noch lange erklären muss, wie er sich gegenüber Mädchen oder überhaupt gegenüber anderen Menschen verhalten soll, wenn ich ihm als Eltern bis dahin respektvollen, toleranten, aufgeklärten Umgang vorgelebt habe. Und was meinen Sie mit "stark sexualisierten" Zeiten? Ich möchte sie jedenfalls nicht gegen die totschweigenden, verklemmten, scheinheiligen Zeiten bis in die 70er Jahre eintauschen.

Beitrag melden
Seite 16 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!