Forum: Kultur
Männlichkeit in den Medien: Haha, sie knutschen fast!
Chris Kleponis/POOL/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Kuschelähnliches Verhalten von Männern wird in unserer Gesellschaft entweder belacht oder übereifrig gegen jeden Homosexualitätsverdacht verwahrt. Bestes Beispiel: die Berichterstattung über Macron und Trump.

Seite 1 von 8
neptun680 01.05.2018, 12:20
1. Ich hätte nicht gedacht,

dass ich Ihnen auch mal zustimmen kann. Doch in diesem Fall ist es so.

Beitrag melden
fantin-latour 01.05.2018, 12:29
2.

Bei Macron ist generell zu beobachten, dass seine politischen Feinde und deren Helfershelfer - insbesondere die Putintrolle in den Foren - sich gerne auf seine Sexualität stürzen, da ihnen offenbar andere 'Argumente' fehlen. Von seiner Granny ist da die Rede, oder: dass er erst seine Lehrerin fragen muss, oder man thematisiert seine Kosten für Schminke, um zu unterstellen, dass er eigentlich doch schwul ist.

Beitrag melden
stefan.martens.75 01.05.2018, 12:30
3. Danke

Jetzt muss Sie es noch schaffen diese herrliche Analyse der ideologischen Scheuklappen anderer bei sich selbst anzuwenden.
Es ist schon ein Witz in sich, dass unsere ach so aufgeklärten Medien, die auf keinen Fall irgendeiner Minderheit zu Nahe zu treten gedenken, hier so unverhohlen in die unterste Klischeekiste greifen.
Um zu verstehen wie dumm und borniert unsere Medien hier reagiert haben (und zwar fast geschlossen), muss man sich nur mal vorstellen, dass wirklich beide Homosexuell sind. Wie hätten sie wohl dann berichtet?

Beitrag melden
jensrenner 01.05.2018, 12:37
4.

Sehr gut beobachtet und auf den Punkt gebracht.
In diesem Fall sagt das Verhalten dieser beiden mächtigen Männer mehr über ihre Politik aus als über ihre sexuellen Präferenzen. Und wieso muss eine Berührung zwischen Männern überhaupt sexualisiert werden?

Beitrag melden
Ultras 01.05.2018, 12:40
5. Herrje

Dieser Text kann - pardon - nur von einer Frau stammen. Jeder Mann der Welt, der sich über seine eigene Sexualität im Klaren ist, weiß, daß das eine Männerfreundschaft ist; und ja liebe Frauen und sexuell Verwirrte: Mann kann sich durchaus unter Männern die Hand länger als drei Sekunden geben oder sich umarmen, ohne daß man irgendwelche sexuellen Gefühle füreinander hat. Daß es einen ganzen Kolumnentext braucht, um das klarzustellen, sagt mehr über Frau Stokowski und ihre Leserschaft als über Trump und Macron.

Beitrag melden
Yoroshii 01.05.2018, 12:50
6. Kein Bussi! Ein Bääätschi

Mag ja sein, dass sich gewisse Leute schlüpfrige Gedanken machen, wenn sie die Männershow der beiden betrachten. Der nicht durchsexualisierte Rezipient hingegen -und das ist hoffentlich die große Mehrzahl hier- sieht das eher sachlich. Für die Autorin ist das Geschehen mal wieder eine Gelegenheit sich auf die Geschlechterrutschbahn zu begeben. Was ihr nicht aufgefallen ist, dass hier ein Showdown zugunsten des Showmans Trump ausgegangen ist. Kein Wunder, er war ja Medien-Profi. Nicht gut ausgesehen hat der bubenhafte schöne Macron, der wie ein Nasenbärchen durch die Manege geführt wurde.

Beitrag melden
einstweiliger 01.05.2018, 12:53
7. Keine Chance

Presse und Öffentlichkeit hatten keine echte Chance, das Trump-Macron-Spektakel in einer für die Autorin nicht anstrengenden oder gar genehmen Weise zu kommentieren. Es wäre von ihr auf jeden Fall als zu heteronormativ, zu heuchlerisch-pseudoprogressiv oder in irgendwelchen Nuancen unstimmig bewertet worden. Aber okay, ein/e zufriedene/r Publizist/in kann sich der Leser auch nicht wünschen.

Beitrag melden
deb2011 01.05.2018, 13:00
8.

Zitat von jensrenner
(...) Und wieso muss eine Berührung zwischen Männern überhaupt sexualisiert werden?
Sehr gute Frage. Darauf gibt es nur eine Antwort: In der Hochzeit des Genderismus wird alles sexualisiert, und Menschen werden auf ihre Homosexualität, zur Not auch Bisexualität festgelegt. Ach ja, Politik - dass Macron ein Kriegstreiber ist, das interessiert schon weniger. Clever platziert, dieser Vasall der Herrschenden.

Beitrag melden
aliof 01.05.2018, 13:07
9. herzhaft gelacht

und große Freude durch diesen Artikel. Es macht mir immer wieder großen Spaß , Frau S. über Männer erzählen zu lesen. Großartig die Sequenz, sich NICHT vorzustellen, wie Trump Macron NICHT einen geblasen haben soll, obwohl mutmaßlich ein zweistelliger männlicher Bevölkerungsanteil scharf drauf wäre ... Txs for that !!

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!