Forum: Kultur
"Magnum", "Ein Colt für alle Fälle": Serienschöpfer Glen A. Larson ist tot
AP/ Rocco Ceselin

fatherted98 17.11.2014, 14:35
1.

Nette Serien, die man sich auch mit Kindern mal ansehen konnte....im Gegensatz zu dem heutigen CSI Kram der einfach nur auf Gewalt und zerstückelte Leichen setzt...aber was solls...in Zeiten in denen bei den Simpsons die Comicfiguren regelmäßig gevierteilt werden, braucht man sich darüber auch keine Gedanken mehr zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sylkeheimlich 17.11.2014, 14:51
2.

Waren wirklich gute Serien. Mein Beileid an die Familie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brendan33 17.11.2014, 15:02
3. Herrliche Serien.

Unterhaltend. Kurzweilig. Witzig. Kult. Gleich kommen aber die Beiträge, die bedeutungsschwanger den Untergang des vaterländischen TV-Niveaus beschreiben und wieder irgendwelche DDR-Filme oder Geschichtsdokus auf Arte feiern....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
die80er 17.11.2014, 15:43
4.

Cannell, Larson und Roddenberry .. Die 80er waren eine schöne Zeit was die ach soooo bösen US Serien betrifft. Aber selbst nach Jahrzehnten sind die deutschen Sender nicht mal ansatzweise in der Lage etwas gleichwertiges zu produzieren. Von den Weihnachts Serien beim ZDF in den 80ern mal abgesehen. Ansonsten nur Vollschrott!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felisconcolor 17.11.2014, 15:47
5.

@fatherted98
sie wissen aber schon das die Simpson eigentlich eine Comicserie für Erwachsene ist. Die dummen Phrasen über angeblich so gewalttätige Fernsehserien werden durch ihre Wiederholungen auch nicht besser und nicht wahrer. In jeder vernünftigen Nachrichtensendung sieht man mehr Gewalt und blutigere Bilder. Der IS kokettiert mit Enthauptungsvideos, sicher auch nur ein Resultat frühkindlichen Fernsehgenusses. Die Welt war und ist kein Ponyhof. und die Verleugnung von Gewalt wird nie dazu beitragen das Gewalt verschwindet. Pazifisten haben noch keinen Krieg gewonnen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bln79 19.11.2014, 19:05
6.

Tolle Serien, die mich durch meine Kindheit und Jugend begleitet haben. Auch heute noch sehe ich sie mir gerne an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_apollon_ 28.11.2014, 18:42
7. Clever

Zitat von felisconcolor
@fatherted98 sie wissen aber schon das die Simpson eigentlich eine Comicserie für Erwachsene ist. Die dummen Phrasen über angeblich so gewalttätige Fernsehserien werden durch ihre Wiederholungen auch nicht besser und nicht wahrer. In jeder vernünftigen Nachrichtensendung sieht man mehr Gewalt und blutigere Bilder. Der IS kokettiert mit Enthauptungsvideos, sicher auch nur ein Resultat frühkindlichen Fernsehgenusses. Die Welt war und ist kein Ponyhof. und die Verleugnung von Gewalt wird nie dazu beitragen das Gewalt verschwindet. Pazifisten haben noch keinen Krieg gewonnen
1998 geboren, da wundert mich Ihr Zynismus gar nicht.
Wie wärs, Sie fragen sich zur Abwechslung mal, wer Kriege beginnt und nicht, wie man Kriege gewinnt !
Im Übrigen ein vollkommen vom Thema entfernter Beitrag.
Ich finde die extreme Darstellung von Gewalt in modernen US-Serien auch widerlich.
Ein gesundes Maß, von mir aus, aber hier wird Gewalt und Brutalität dargestellt, um Schwächen in der Story und der Dramaturgie zu übertünchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e-cdg 04.12.2014, 10:39
8.

Nun ja, "Wie sein Sohn James, eines von neun Kindern, am Samstag der "Los Angeles Times" mitteilte" - da hat der gute Herr Larsson ja "Einen Colt für alle Fälle" gehabt.
Friede seiner Familie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren