Forum: Kultur
Maischberger-Talk mit Varoufakis: Alles Deppen außer Yanis
AFP

Hat er nie gesagt, stimmt so nicht, und überhaupt, so kann man doch nicht miteinander reden: Yanis Varoufakis erweist sich als sehr schwieriger Gast für Sandra Maischberger.

Seite 14 von 16
ackermart 11.02.2016, 12:24
130. Der schlagende Beweis für griechische Wahrheit ist:

Griechenland kann all seine Beamten und selbst seine Rentner noch dazu bezahlen, seit es keine Schulden zurückzahlen muß. Und das wird sogar so bleiben, wenn neue "Europarettungsmittel" fließen, die man doch seit dem nun wirklich nicht länger Kredite nennen kann. Sei denn im moralischen Sinne als Kredit den die Griechen Europa geben... der Hoffnung, einst auch so wie sie leben zu können.

Beitrag melden
Eduschu 11.02.2016, 12:27
131.

Zitat von zynik
Nach dem Stinkefinger das nächste lächerliche "Argument" der Fraktion "Nachdenkverbot" um V. zu diskreditieren. Es muss inhaltlich wirklich finster aussehen, wenn den Gegnern nichts besseres einfällt.
Ich halte den Umstand tatsächlich für erwähnenswert und bin dankbar dafür, dass der Forist das aufs Tapet brachte. Hätte ein Lindner das gemacht, wäre zwar keiner zur Veranstaltung gekommen, aber Sie hätten das sicherlich gegen ihn verwendet. Gleiches gilt übrigens für die Obszönität von V.

Beitrag melden
guilty 11.02.2016, 12:27
132.

Zitat von wabumske
............................... Doch, V. hat bei seiner Gründungsaktion 25,-€ Eintritt genommen; hat nur keiner gesagt.
@wabumske
ist aber dem normalen zeitungs und sponleser bekannt.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/yanis-varoufakis-stellt-democracy-in-europe-in-berlin-vor-a-1076564.html
aber nicht die beträge übertreiben.

Beitrag melden
ProDe 11.02.2016, 12:33
133. Die Zeit hat Varoufakis nun mal Recht gegeben

und nicht nur ihm - 80% der internationalen Wirtschaftswissenschaftler hat die von Deutschland getriebene Austeriätspolitik als Kontraproduktiv verurteilt.
Die Strukturreformen erweisen sich als liberale ideologische Verblendung, die zur Zerstörung des Sozialstaats dienen aber nicht dazu dienen ein Land oder dessen Wirtschaft aufzubauen.

Die Fakten heute zeigen - die Demokratie ist abgeschafft, die Schulden so hoch wie nie, genauso wie das Elend der Bevölkerung und die Reichen wurden und werden immer reicher.

Was soll dann eine Talkrunde, in der statt Fakten und Lösungsalternativen die alten Vorurteile, der alte liberale Schwachsinn Schäubles ("Griechen sind selber Schuld") permanent wiederholt wird und Varoufakis mit irgendwelchen Zitaten konfrontiert wird.

Für mich - armselig.
Auch Varoufakis hat mich enttäuscht. Die Situation in USA hätte er nutzen können, genauso wie in Portugal und Spanien. Er hat es nicht geschafft die lernresistenten Schäubles dieser Welt als gescheitert zu entlarven.

Beitrag melden
Medianet 11.02.2016, 12:35
134. Jaja die Griechen

Ich würde alles darauf verwetten, dass das türkische Beispiel mit der " wenn ihr nicht spurt lassen wir alle rein" auch bereits in der griechischen Politik Fuß gefasst hat. Dass es noch keiner berichtet hat liegt eher an der inzwischen unglaublich schlechten Presselandschaft in Deutschland.
Ich sehe die Schlagzeile schon vor mir:
" Griechenland will Schuldenschnitt und droht in der Flüchtlingsfrage"...
wollen wir wetten...

Beitrag melden
Celestine 11.02.2016, 12:53
135.

Zitat von maxbee
Schwierig war nicht der Gast Varoufakis sondern die Moderatorin Maischberger, welche offenbar ihre Aufgabe darin sah sämtliche gängigen Vor- und Fehlurteile in der Causa Griechenlandkrise vorzubringen und ihrem Gast penetrant ins Wort fiel, wenn er argumentativ(!) dagegen vorging.
Ich habe nicht ertragen, die Show komplett zu sehen, das war für meinen Geschmack zu niveaulos. Habe dann später noch einmal reingezappt und hatte das Gefühl, als ob die Qualität der Wiedergabe der Übersetzung absichtlich so schlecht war, dass man kaum etwas wahrnehmen konnte. Solcher Tricks bedient man sich in den staatlichen Rundfunkanstalten von Diktaturen, ist eine Art Instant-Zensur.

Die deutschen Teilnehmer in ihrem Element: großkotzig und arrogant (Ausnahme Wagenknecht, ob noch ein anderer sachlicher Gast dabei war, kann ich nicht beurteilen, um das festzustellen, reichte meine Toleranzgrenze nicht). Sollten sich manche Vertreter aus Deutschland in der EU ähnlich überheblich verhalten, wäre die sinkende Sympathie gegenüber Deutschland seitens der restlichen EU Länder vollkommen verständlich.

Beitrag melden
granathos 11.02.2016, 12:54
136. Dann noch guten Flug

nennen sie mir einen TalkHeroen, de das nicht auch beanspruchen würde!?! Herr Bosbach, oder Frau Petry? Den Satz:" Sie haben Recht und ich habe mich geirrt." werden sie höchstens auf Alpha-Centauri hören,

Dann noch guten Flug

Beitrag melden
Undnochwas 11.02.2016, 12:54
137. Frührente

Wer sich Varoufakis in die Sendung einlädt, weiss was er/sie bekommt. Das ist weiss-Gott keine Schlagzeile wert. Aber dass sich Parteisoldaten wie Herr Brok über 35 Jahre gemütlich in Brüssel instalieren können, notabene ohne belastbaren Leistungsausweis aber dafür mit lukrativen Nebenämtern, das ist ein Skandal! Das ist ja wie Frührente.

Beitrag melden
rloose 11.02.2016, 12:59
138.

Zitat von ackermart
Griechenland kann all seine Beamten und selbst seine Rentner noch dazu bezahlen, seit es keine Schulden zurückzahlen muß. Und das wird sogar so bleiben, wenn neue "Europarettungsmittel" fließen, die man doch seit dem nun wirklich nicht länger Kredite nennen kann. Sei denn im moralischen Sinne als Kredit den die Griechen Europa geben... der Hoffnung, einst auch so wie sie leben zu können.
Sie können sich ja dank der EU jederzeit in Griechenland niederlassen. Dann können Sie schon heute so wie die Griechen leben. Sie sollten sich aber beeilen, bevor die nationalistischen Spinner, die über Europa gleichmäßig verteilt sind und gerade überall aus ihren Löchern vorgekrochen kommen, Ihnen diese Möglichkeit verbauen.

Beitrag melden
mk1964 11.02.2016, 13:00
139. Mathematiker, kein Ökonom!

Varoufakis ist eigentlich Mathematiker, genauer Wirtschaftsmathematiker. Und so denkt und handelt er. Ökonomie ist aber mehr als nur ein paar Statistiken, mit denen man nahezu jeden Blödsinn begründen kann.

Beitrag melden
Seite 14 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!