Forum: Kultur
Maschmeyer vs. NDR: "Meiner Familie und mir wurde aufgelauert und nachgestellt"

Neues vom Feldzug des*Carsten Maschmeyer gegen den NDR: Der Gründer des Finanzkonzerns AWD erhebt neue Vorwürfe gegen den TV-Beitrag "Der Drückerkönig und die Politik". Monatelang sei auf seine Privatsphäre keine Rücksicht genommen worden, moniert der 51-Jährige.

Seite 1 von 10
README.TXT 05.02.2011, 16:35
1. Jetzt versucht er sich reinzuwaschen

Inner 'seriösen' Presse.
Maschmeyer: Der Lack is' ab!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juharms 05.02.2011, 16:42
2. PR Profi angeheuert

Da hat Maschi einen PR Profi angeheuert und der versucht scheibchenweise die ein oder andere Aktion des NDR zu filetieren, um dabei den NDR als Täter und den armen Maschi als Opfer darzustellen. Dann bucht der AWD noch ein paar Anzeigen und wir können uns bald darauf einstellen, dass beim NDR noch aufgeräumt wird.

Das ist keine Demokratie, das ist das Diktat des Kapitals.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rehlo1 05.02.2011, 16:45
3. Drückerkönig Maschmeyer und seine Masche

Hat der ach so bedauernswerte Herr Maschmeyer denn
Rücksicht auf seine "Opfer" genommen?
Seine "Masche" ist m.E. höchst fragwürdig: Menschen abzocken
im grossen Stil, völlig inkompetente Finanzberater "ausbilden" und dann den Bekannten- und Verwandtenkreis abziehen, ist das heute das System, um Multimillionär zu werden?

Ehrlichkeit und Verantwortungsgefühl gegenüber Kunden und
Mitarbeiter ist jedenfalls nicht seine "Masche"!

Und jetzt mittels der Fa. WMP sein Image aufpolieren zu
lassen, siehe z.B. hier bei SPON oder gezielt in der
Blöd-Zeitung, ist doch ganz simple Propaganda, um als
seriöser Geschäftsmann zu gelten.
Leider ist der deutsche "Michel" nicht mehr in der Lage
dies zu durchschauen....

Naja, in einer echten Demokratie wäre ein Herr Maschmeyer
nie soweit mit seiner Abzockerei gekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
regalhalter 05.02.2011, 16:46
4. Tstststs...

..geht man dem Herrn auf den Nerv ob seiner Machenschaften? Rspeskt, ich habe wirklich Mitleid.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1277755831106 05.02.2011, 16:56
5. Maschmeyer

Zitat von regalhalter
..geht man dem Herrn auf den Nerv ob seiner Machenschaften? Rspeskt, ich habe wirklich Mitleid.
Er wird damit durchkommen. Die ganzen Speichellecker aus Politik und Wirtschäft, die die Nähe des ach so erfolgreichen Selfmade-Milliardärs suchen, werden ihn unterstützen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
singularität 05.02.2011, 17:14
6. Auf der Mauer, auf der Lauer

Zitat von
"Meiner Familie und mir wurde aufgelauert und nachgestellt"
Wer einmal seine Adresse und Telefonnummer einem AWD-Vertreter gegeben hat, weiß was "Auflauern" und "Nachstellen" bedeutet. Und ich kann mich nicht in einem Eigenheim hinter Sicherheitszaun und voller Alarmanlagen verbunkern. Also mal ganz ruhig Herr Maschmeyer, wischen Sie sich die gerade mühsam herausgedrückte Krokodilsträne von der Wange und nehmen Sie im Geldspeicher ein erholsames Bad.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Michael KaiRo 05.02.2011, 17:17
7. Berühmte Schauspielerin ?

Zitat von SPON
... sagte der Lebensgefährte von der SZ: "Natürlich polarisiere ich - da ist dieser Aufsteiger aus kleinsten Verhältnissen, der mit einer zusammen lebt."
Veronica Ferres eine berühmte Schauspielerin?
Brüll, der Klopfer des Tages und heute gab es schon einiges zu lachen!

Man sollte wirkliche Schauspieler mal dazu befragen. Die Antwort wäre eindeutig! Ich kenne eine, die kriegt dabei nen Herzkaspar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monsterjagd 05.02.2011, 17:28
8. komischerweise schaue ich gar nie Panorama..

Zitat von sysop
Neues vom Feldzug des*Carsten Maschmeyer gegen den NDR:
Das war ja auch reichlich peinlich, das alles. Kein Wunder will er das raushaben... ein seltsamer Mann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leberwurstpizza 05.02.2011, 17:28
9. Aus der Nummer ...

wird er nicht mehr rauskommen, der sogenannte "Drückerkönig".

Je mehr er sich wehrt, umso länger und intensiver bleibt er den Leuten in Erinnerung. Und zwar nicht als erfolgreicher Unternehmer, der es aus bescheidenen Verhältnissen bis zum Duzfreund von Kanzler und Präsident gebracht hat.

In der Öffentlichkeit wird wohl eher hängen bleiben, mit welch dubiosen Methoden er seinen Erfolg erreichte und wie albern er sich gegen dieses unsympathische Portrait zu wehren versuchte.

Was er von den vom ihm hofierten und vielleicht auch geschmierten Politikern hätte lernen können?
Zumindest mit Nonchalance und Souveränität die Vorwürfe ignorieren und auszusitzen. Einfach Schnauze halten, mit der Ferres auf das nächste Event ziehen und Schampus süffeln.
Aber das hat sein Ego nicht zugelassen, weil er sich in seinen Augen nichts hat zuschulden kommen lassen.

So Typen wie Maschmeyer sind aber auch eigentlich nicht diejenigen, über die man sich aufregen sollte und müsste.
Der wird sein Straßenköterimage nie ablegen können. Das steckt zu sehr in dem drin.

Viel eher wirft das ein entsprechendes Licht auf die ehemaligen oder noch aktuellen Volksvertreter, die sich von dem "Drückerkönig" aushalten lassen. Und auf die Verhältnisse, die eine solche Situation erst möglich machen. Diese Verbindungen zwischen Politik, Wirtschaft, Schicli-Micki-Society und semi-kriminellem Geschäftsgebaren mit Pyramidenspielcharakter sind ekelhaft und unmoralisch.

Danke an den NDR für seine Beharrlichkeit. Solche Portraits wünscht man sich öfter, damit diese Clique vielleicht irgendwann auch mal ins Visier des Volkszorns gerät.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10