Forum: Kultur
Medizin-Talk bei Jauch: Die Schnippel-Weltmeister
DPA

Deutschland ist Weltmeister: im Operieren. Warum sitzt den Ärzten das Skalpell so locker, warum wird gleichzeitig Pflegepersonal eingespart? Im Medizin-Talk bei Jauch hätte man den Ursachen auf den Grund gehen können - stattdessen nervte ein Politiker als Verteidiger dieses Wahnsinnssystems.

Seite 6 von 21
CashFloh 13.05.2013, 08:52
50. win hoch 5

Der nette Herr Jauch von nebenan geht wieder voll zu RTL. Die ARD spart Millionen. Für den Bürger fällt die nächste Erhöhung der Haushaltsabgabe aus. Herr Jauchs Lebensstandard kann wieder vollumfänglich durch Joghurt- und Binden-Werbung finanziert werden. Herr Spahn muß sich einen richtigen Job suchen.

Sieht aus wie eine win-win-win-win-win-Situation. Aber nö ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bpauli 13.05.2013, 08:53
51.

"Es sitzt ein gut vorbereiteter Moderator da, der die jüngste OECD-Studie erwähnt, nach der im Schnitt der OECD-Länder bei 100.000 Menschen 177 Herzkatheder eingesetzt werden, in Deutschland aber 624. "

Es gibt in DE nicht einen einzigen Menschen mit eingesetztem Herzkatheter!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wabohu 13.05.2013, 08:53
52. Die Fallpauschale ist eine SPD-Erfindung

Warum unterschlägt Markus Grill, dass die damalige SPD-Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt Erfinder dieser hässlichen Fallpauschale ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
merkel123 13.05.2013, 08:53
53. Grauenhaft

die Vorstellung, in einer medizinischen Problemlage einem solchen Systém als Laie ausgeliefert zu sein.
Hinzu kommen ja noch klare Qualitaetsdefizite durch mangelnde Spezialisierung, also im Klartext hoehere Sterbensquote auf dem OP-Tisch, weil auch Provinzkrankenhaeuser - wahrscheinlich auch wieder aus Renditeaspekten - komplizierte OPs durchfuehren wollen, so unlaengst auf SPON glaubhaft zu lesen.
Der groesste Witz als Begruendung fuer die vielen OPs hierzulande: Unser tolles Gesundheitssystem ermoeglicht die optimale Behandlung inklusive OPs, welches sich unsere gleichermassen leidenden europaeischen Nachbarn leider nicht leisten koennten...neulich so auch auf SPON zu lesen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ich_sag_mal 13.05.2013, 08:53
54. Frau Mikich

Ihre Beiträge finde ich oft gut.
Aber hier?
Wenn jemand nachträglich eine Op für überflüssig hält, warum informiert sie sich nicht nicht vorher?
Ich habe es mir mehrfach überlegt, ob ich das Knie operieren lassse, ich
habe es getan.
Zur Statistik, inwiefern sind Durchscnittswerte für andere verpflichtend,
bekommen wir jetzt Quoten nach OECD Standard, ich begreife es nicht.
Zum Nachteil werden diese Werte immer herangezogen, zum Vorteil nie.
Die Talkshows lösen die Probleme genauso wie Stammtische, nämlich garnicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ColoradoAvalanche 13.05.2013, 08:57
55.

Geht das übliche Ärztebashing bei SPON wieder los? Die Operationen werden in den nächsten 10 Jahren ganz automatisch zurück gehen, es gibt dann einfach weniger Ärzte in den Krankenhäusern durch den Nachwuchsmangel und man kann nicht mehr soviel operieren. Das Problem löst sich von ganz allein, aber eben mit der Konsequenz längerer Wartezeiten.
Welche deutsche Patient ist denn bereit wie in Schweden oder in England Monate oder Jahre auf eine geplante Operation zu warten? Was ist die Alternative zum Bonus-System für Chefärzte? Die Grundgehälter sind inzwischen nicht mehr weit über die Niveau eines Oberarztes und die Verantwortung und die Arbeitszeit weit darüber. Aber egal, der gehört ja zu den superreichen und darf deshalb nicht über schlechte Arbeitsbedingungen schimpfen. Wie überhaupt alle Ärzte ja Schmarotzer sein müssen, sonst würden sie ja nicht so viel (in Wahrheit wenig) verdienen.
Die Vorschläge von Herr Spahn zu Vermeidung oder Reduzierung von unnötigen Operationen waren das einzig sinnvolle an der Runde, die hat man aber getrost bei SPON unerwähnt gelassen. Lösungen sind in der Diskussion unerwünscht, man stellt völlig nebensächlich Themen heraus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelfechte 13.05.2013, 08:59
56. Markus Grill

dem Stil des Artikels nach zu schliessen muß es sich bei diesem Markus Grill um ein sehr unreifes Bürschchen handeln, dem der Schaum vorm Mund direkt in die Feder geflossen ist.
Nicht gut bei so einem wichtigen Thema.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ponyrage 13.05.2013, 09:01
57. Ja was erwarten Sie denn?

Was kann man denn von Menschen erwarten, die Profiteure dieses Systems sind und sich ihr Gewissen schon lange haben abkaufen lassen? Herr Spahn wird noch eine Weile sehr schlechte Politik "für die Menschen" machen, weil Frau Merkel es so will, und dann wird er einen sehr lukrativen Job in der "freien" Wirtschaft annehmen, als Belohnung dafür, dass er den richtigen Leuten viel Geld zugeschanzt hat.

Aber genau so wollen es doch die Menschen, die CDU/CSU wählen, weil sie Merkel sympathisch finden. Leider entscheiden die Dummen und Rückgratlosen in diesem Land, sonst wäre vieles besser. Es gibt ja genug Profiteure dieses Systems, und die wissen, was sie tun müssen, um die Menschen dumm zu halten und effektiv zu belügen, es steckt ja genug Geld drin für Rhetorik-Kurse und ein optimales Coaching für die überzeugende Lüge. Die Coaches verdienen ja auch gut daran.

Jauch ist ein Teil dieses Systems. Was Besseres hätte Frau Merkel gar nicht passieren können als diese Witzfigur von "Journalist". Der Jauch simuliert nach außen den Gutmenschen und steckt sich nach innen das fette Geld in die Tasche. Und zwar dafür, dass er Propaganda macht. Und dass das soweit hat kommen können, sagt auch eine Menge über den Zustand des öffentlich-rechtlichen Rundfunks aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ugwinkler 13.05.2013, 09:02
58. Adrenalin-Infotainment

Es gilt für dieses Thema wie für andere: Die deutsche Talkshow-Kultur nährt die pure Illusion, an der Veränderung der Zustände werde gearbeitet. Da stellt sich aber die Frage, warum seit Jahren immer wieder zu den gleichen Themen palavert wird, Ganz einfach: weil das Palaver faktisch nichts bewegt! Es ist öffentliche Erregung zu unterhaltungszwecken: Adrenalin-Infotainment.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Liechtenstein 13.05.2013, 09:02
59.

Typische Jauch Sendung.
Immer schön artig fragen und nett und lieb bleiben.
Bitte zurück zu Stern TV und dort brav von seinen Karten ablesen.
Für eine kritische Talk-Sendung ist Jauch ungeeignet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 21