Die Amerikanerin Meg Wolitzer porträtiert in ihrem zarten und spannenden Roman "Die Stellung" die auf erotische Entfesselung angelegten Siebzigerjahre.