Forum: Kultur
Mehr dicke Mädchen in Leggins!
Majestic

Busen zu klein, Hintern zu dick und dann auch noch unrasiert: Frauenkörper bleiben nie unkommentiert. Deshalb fühlen Frauen sich oft so, als ob irgendwas mit ihnen nicht stimmt. Das muss sich ändern. Ein Manifest.

Seite 1 von 51
marcus_tullius 23.05.2017, 15:25
1. Gut

dass wir Margarete Stokowski haben!

Beitrag melden
mwroer 23.05.2017, 15:27
2.

Ich bin beeindruckt - dieses Mal kommt tatsächlich sowas wie Eigenverantwortung und 'Wir sind selbst Schuld' vor. Bravo! Die schärfsten Kritiker des Körpers von Frauen sind - andere Frauen. Das beobachte ich ständig wenn ich mit meiner Frau oder unseren Töchtern unterwegs bin.

Zu sagen dass sie andere Frauen sezieren trifft es am ehesten. Macht Euch locker, entspannt und genießt Euch!

Beitrag melden
jayjayjayjay 23.05.2017, 15:32
3. Mädchen

Ist garantiert nur eine reminiszenz infantieler unbekümmertheit. Mein Vater und meine Mutter machten Aussehen nie zum thema solang meine hosen keine löcher hatten, hatten sie welche kommentierte zumeist der weibliche teil meiner familie dies abschätzig.


Worauf ich hinaus will? Männer weltweit drucksen rum wenn sie gefragt werden wie die leggins sitzt, jungen dagegen zeigen auf wenn sie eine schlecht sitzende sehen.

Beitrag melden
troy_mcclure 23.05.2017, 15:32
4. Zwei Anmerkungen

1. "Sehr viele, vor allem junge Frauen tragen BHs, die sie nicht ausstehen können, obwohl sie genauso gut ohne rumlaufen könnten, wenn nicht - die sogenannte Gesellschaft wäre."

Das ist aber nicht das Problem der Gesellschaft, sondern der Frauen, die sich diese Gedanken machen. Ich glaube, Männer haben dazu eher eine LMAA-Haltung.

2. Die schärfsten Kritiker von Frauenfiguren und vermeintlichem Übergewicht bei diesen sind die Frauen selber, dort sollte ein Umdenken beginnen.

Beitrag melden
alexandervonhumboldt 23.05.2017, 15:32
5. Weiter so!

Ich habe beim lesen der Kolumne sowohl herzhaft gelacht als auch geschmunzelt und dauernd mit dem Kopf genickt. Und eines muss ich noch ergänzen: "Mädels, hört nicht nur endlich damit auf die Kosmetik-industries mit dem Ankauf der dreiundneunzigsten anti-Faltencreme zu unterstützen, sondern fangt endlich damit an, untereinander solidarisch zu sein. D.h., zeigt euch ungeschminkt im TV, geht entspannt auf die Straße und hört auf zu lästern. Denn wir Frauen sind oft leider die schlimmsten, wenn es ums lästern geht.

Beitrag melden
t_mcmillan 23.05.2017, 15:32
6. Liebe Margarete,

diesmal haste meinen Beifall. Unterschreibe jedes Wort in dem Artikel. Und muss mal gleich die alte Leggin hinten aus dem Schrank ziehen. Bequemer geht nicht.

Beitrag melden
gastro24 23.05.2017, 15:33
7.

Ich bin ein Mann. Das ist einer der gescheitesten Artikel die ich je im Spiegel gelesen habe !

Beitrag melden
Goonie2 23.05.2017, 15:33
8. Ok, Dienstag

Wieder der ungeliebte Tag, an dem man schnell eine Meinhng schreiben muß. Nein, nicht jede Kleidung ist für jeden geeignet. Und ja, Frauen machen Frauen das Leben schwer, nicht Männer. Bei allen Frauenzeitschriften arbeiten 80% Frauen, auch in leitenden Positionen. Und eigentlich kaufen nur Mütter ihren Töchtern Klamotten.

Beitrag melden
dasbeau 23.05.2017, 15:34
9. Sie kann einfach nicht aus ihrer Haut

Eigentlich ein absolut richtiges Manifest, das sich jede Frau (und auch die Männer) zu Herzen nehmen sollte(n).
Ohne die letzten 2,5 Zeilen wäre es richtig gut gewesen, Frau Stokowski.
Es geht auch mal ohne die Keule, Sie müssen es nur versuchen (und vermutlich würden Sie ohne mehr erreichen, als wenn Sie einfach nochmal draufhauen, weil Sie meinen, es zu müssen).

Beitrag melden
Seite 1 von 51
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!