Forum: Kultur
"Mein bester Feind": Eklig muss es sein
Seite 1 von 6
CriSch 07.12.2014, 09:39
1.

Diese beiden Vollidioten sind nicht zu ertragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gwyar 07.12.2014, 09:51
2. Das Schöne am Fernsehen ist doch...

... wem etwas nicht gefällt, der kann/soll doch jederzeit umschalten ?? Ich fand (45 J.) fand es sehr unterhaltsam... Genauso unterhaltsam wie "Wetten dass" vor (gefühlten) 100 Jahren - Zeiten ändern sich, der Zeitgeist ändert sich und heute sagt man im Fernsehen Dinge/Worte, welche früher skandalös gewesen wären. Aber wie gesagt - es geht um eine Unterhaltungssendung im Privatfernsehen. Kann jeder abschalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
soulseeker 07.12.2014, 09:51
3.

Die einzigen Moderatoren im deutschen TV die noch wirklich witzig sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pedder 07.12.2014, 10:00
4.

"Wer ist schlimmer: Wir … oder Sie, die sich das anschauen?"

Am schlimmsten ist Arno Frank, der über den bedeutungslosen Erguss dieser der Pubertt nicht entkommenen Flachzangen einen Artikel schreibt.

War allerdings klar, dass "Wetten Dass ..?" noch einen Tritt abbekommen muss. Arm und inhaltslos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aquarelle 07.12.2014, 10:06
5.

Hab da mal reingeschaut als bei LOTR Werbung war...
Der selbe Scheiß den sich auch unter sich immer abziehen: peinliche 'Mutproben' mit Pubertäts-Charme (einer sollte sich für das Spiel ein Tattoo verpassen lassen, daher sind meines Erachtens die Teilnehmer auch nicht reifer...).
Am peinlichsten ist jedoch, dass beide Herren bereits Kinder haben. Bemitleidenswert, weil ihre Väter leider nicht erwachsen werden wollen und noch in der Frühpubertät stecken geblieben sind!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ronalds 07.12.2014, 10:07
6. die beiden...

waren mal richtig gut, aber es ist immer das gleiche, was sie im TV zeigen. Das schaut man ein oder zweimal an, dann hat man genug davon. Schade, die beiden könnten mehr, haben sich jedoch in eine "Ecke drücken" lassen, wo sie nicht mehr rauskommen oder -wollen, da sie etwas Erfolg haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernd.stromberg 07.12.2014, 10:09
7.

"Wie rauskommen aus der Nummer, wenn das Filmteam doch eigens angereist ist, die Kameras schon aufgebaut sind? Im Grunde ist "Mein bester Feind" Nötigung mit Quotenfolge."

Mit Verlaub, aber genau wie bei "Joko und Klaas um die Welt" und "Circus Halli Galli", merkt man doch an der schlechten Schauspielerischen Leistung von Joko und auch der Kandidaten, dass die meisten Szenen gescripted sind.

Die Kandidaten wissen wohl schon vorher was passiert, hat man sehr schön gesehen bei dem Kandidat der das Riesenpaket bekommen hat.

Es ist ja auch kein Zufall dass ALLE Kandidaten in der Show am Ende um den Porsche gespielt haben, und keiner gesagt hat "Ich behalte den Fernseher".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kanikombolé 07.12.2014, 10:09
8.

Die selbstgerechten Visagen der beiden sagen doch schon alles. Typen, die die Welt nicht braucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tom2000 07.12.2014, 10:24
9.

Die Medien bieten an, das Volk konsumiert. Was erfolgreich ist überlebt - so einfach ist das.
Die Zielgruppe ist auch klar, das sah man schon an den Werbespots. Wer die (jungen) Menschen vom Smartphone weglocken will, muss sich schon was einfallen lassen. Genau das hat Pro7 gemacht.
Besser als Wetten Dass...? war es allemal - kein selbstverliebter Moderator, keine Werbepromis, kein endloses langweiliges "von Dir weiß man ja.." Gelaber und keine Helene Fischer.
Es wurde niemand zu irgendetwas gezwungen.
Mich würde eher interessieren, ob und wieviele Kandidaten sich verweigert haben oder gescheitert sind, und dadurch in der Show erst gar nicht auftauchten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6