Forum: Kultur
Meinungsfreiheit im Netz: Haben Youtuber Narrenfreiheit?
Sean Gallup/ Getty Images

Annegret Kramp-Karrenbauer hat "Meinungsmache" durch Youtuber kritisiert und den Wunsch nach Regulierung angedeutet. Doch welche Regeln gibt es schon? Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Seite 4 von 5
freekmason 30.05.2019, 23:53
30.

Zitat von ardbeg17
Rezo hat keinen Fehler gemacht. Er hat weitgehend korrekte Sachverhalte genannt und in guter populistischer Tradition sie der CDU in die Schuhe geschoben. Zusätzlich hat er so getan, als hätte die sich aus Dummheit und/oder Gier den offenkundig einfachen Lösungen verweigert. Diese Meinung zu äußern, ist selbstverständlich sein gutes Recht. Erschreckend ist allerdings, wie wenig derart viele Leute das durchblicken. Schon beim Thema Bildung sind so ziemlich alle behaupteten Kausalzusammenhänge falsch. Pisa-Ergebnisse, die Bildungsebene der Facharbeiter/Meister und weitere Fakten ignoriert er völlig. Dass Grün trotz der Machtteilhabe im Bund und NRW keinen Kohleausstieg eingeleitet hat. Usw. Ich habe nur insgesamt fünf Minuten des Videos gesehen, und das gab schon Stoff für stundenlange Widersprüche und Diskussionen. Als ob einer die dt. Politik der letzten 40 Jahre und nebenbei die Welt in einer Stunde erklären könnte! Wie gesagt, erschreckend, wie viele es ihm kritiklos abgenommen haben. Hirn einschalten, eine Demokratie braucht geistiges Engagement!
"Er hat weitgehend korrekte Sachverhalte genannt und in guter populistischer Tradition sie der CDU in die Schuhe geschoben"
wie absurd von rezo, denn was kann man in 60 jahren regierungsverantwortung und kanzlerschaft schon erreichen...

"Zusätzlich hat er so getan, als hätte die sich aus Dummheit und/oder Gier den offenkundig einfachen Lösungen verweigert. "
nicht ganz, die cdu hat sich jahrzehntelang offenkundig bei vielen themen guter lösungen verweigert und wurde trotzdem gewählt. wenn man z.b., im wissen, dass der klimawandel läuft und glasfaser die zukunft der digitalisierung ist, noch 40 jahre politik dagegen macht oder diese wählt, fallen mir offen gesagt auch egoismus und dummheit als erstes ein. außerdem, er ist nur ein youtuber, weder journalist, noch medium. soviel ungenauigkeit, sollte erlaubt sein. ich meine, andere denken sich kantholzgeschichten aus oder bezeichnen den gegner direkt als gekauft oder bot und laufen noch frei rum, ohne morddrohungen zu bekommen.

"Diese Meinung zu äußern, ist selbstverständlich sein gutes Recht. Erschreckend ist allerdings, wie wenig derart viele Leute das durchblicken. "
erschreckend für mich war, dass es leute gibt, die nicht vorher schon dieser meinung waren. war ja alles nicht neu.

"Dass Grün trotz der Machtteilhabe im Bund und NRW keinen Kohleausstieg eingeleitet hat."
soll jetzt die cdu, trotz dekaden der machthabe, so gar nichts "in die schuhe geschoben" bekommen können, während die grünen, kurz mit machtteilhabe, auf jeden fall unbedingt den kohleausstieg gegen die cdu, die den noch nichtmal alleine/intern hinbekommt, hätte durchsetzen müssen? wow. wirkt fast so, als spekulierten Sie darauf, dass das viele leute nicht durchblicken. ;)

"Hirn einschalten, eine Demokratie braucht geistiges Engagement!"
darauf einen single malt für Sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juergenhesse 31.05.2019, 05:54
31. Muss ich sagen!

Als Internet Greis, (Benutzer seit 1979), Muss ich leider sagen, dass das Internet an Wert verloren hat, hauptsaechlich durch die "social networks". Von Omie's Enkel Photos, bis zum passeneden Kuchen Rezept? Nein danke. Und meine Meinung auf einem von Trumpie besuchet "Wahrheits Dienst", ist doch vollkommene Zeitverschwendung. Sex? Na ja, abgesehen von Kiddy Porn, noch tolerierbar.
Wie man sieht, als Kanadier bekomme ich immer noch Deutsche Nachrichten durch lesens des, meistens objektiven, Spiegels.
Ich googele nicht, Avira ist meine Suchmaschiene. Ich bin es satt, dank "data mining", dauernd von Reklame und meinugsbildenden Internet Beitraegen belaestigt zu werden. Trotzdem finde ich das Internet, ohne Benutzung der "Social medias", sehr nuetzlich, um mich auf Trumpie Kapriolen oder Chinesische Manipulierungen vorzu bereiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
auf_ein_wort 31.05.2019, 07:29
32. Nein!

denn das schöne ist, grundsätzlich kann jeder via YouTube seine Botschaften verbreiten. Ob es der IS, die AFD, Unternehmen oder eben junge Menschen sind.
Das war keine effekthascherei was da letzte Woche passiert ist. Wenn die BILD irgendwelche Grotesken Behauptungen publiziert unter dem Mantel der journalistischen Sorgfaltspflicht regt sich auch keiner auf.
Der entscheidende Punkt in dieser Debatte, und GOTT SEI DANK es gibt mal wieder eine echte Debatte, ist 1.) hat die CDU keinerlei „Macht“ über Rezo. Anders als in den Redaktionen und Verlagshäusern der großen Medienkonzerne und 2.) ist Rezo etwas gelungen wozu Medien als 4. Gewalt eigentlich ihre wichtigste Daseinsberechtigung in der Demokratie haben - nämlich kritisch die Politik zu hinterfragen.
Nicht via Polittalkshows, die unterhalten sollen. Nicht via Pflegeberichte, die 23:45 Uhr grandios recherchiert und emotional erzählt ausgestrahlt werden - weil in der Primetime der 200.000.000 Krimi gezeigt werden muss.
Rezo ist gelungen auf pragmatische und direkte Art und Weise die Politik dieser Partei, die Klientelpolitik für wenige macht, zu kommentieren. Zu bewerten und ihr den Spiegel vorzuhalten.
Ein YouTube Video von 45 Minuten wird nicht mio-fach gesehen und geteilt wenn es nicht den Nerv getroffen hätte! Die traditionellen Medien, die auch nur darüber berichtet haben, um von dem Effekt des Videos Rezipienten zu erhaschen, sind wenigstens in der Angelegenheit ihrer Pflicht nachgekommen, dass sie darüber berichten.
Danke rezo! Danke dieser Debatte!
Schön zu sehen, wie sich die CDU und ihre hochbezahlten Consultants in ihrer evidenten Unfähigkeit gerade selbst zerstört.
Übrigens steht es der CDU noch immer frei selbst auf YouTube zu reagieren. Mal gespannt wie viel Aufmerksamkeit, dieses Video bekommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saskia.hermann.9 31.05.2019, 08:10
33. Unglaubliches Halbwissen

Ich finde es irgendwie leicht amüsant wie andere mit halbwissen ala "ohne guten Schulabschluss " anspielen, wobei die wohl größten Beautyweiber dieser Branche sowohl Abitur als auch Fachabitur vorweisen können. Ich bin absolut kein Fan davon, aber jeden gleich als ungebildet abzustempeln nur, weil sie mit ihrem Hobby geld verdienen ist einfach nur lächerlich und unreif.

Nur mal als kleine Korrektur am rande, achja und der herr Rezo hat mit seinem video keinen cent verdient, weil werbung dabei abgestellt war und so verdienen diese bösen youtuber ihr geld ;) durch werbung.


Es gibt mehr als einen scheinbar von den Politikprofis hier "entarnten " grund die CDU nicht zu wählen vorallem als junger mensch und auch vor dem Video hätte ich diese Partei nicht mal gewählt selbst wenn es die letzten wären (und nein auch nicht die so gehypten grünen).
Allein die diskussion solchen den mund zu verbieten ist grandios lächerlich. Jeder dieser personen ist wohl über 18 und mündig. er darf verträge abschließen, Handys und autos erwerben, ins ausland reisen, also ist diese person auch in der lage sich ihre eigene meinung zu bilden und wenn diese es sich von anderen nehmen lassen wie z.b. youtubern. Wayne? Früher haben sich diese gruppe von ihren eltern beeinflussen lassen. Das ist doch im endeffekt der gleiche misst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anboes 31.05.2019, 08:54
34. Frau AKK hat ein Sprachproblem.

Mit dem Begriff der Meinungsmache, wozu ihre Reden auch zu rechnen sind, diffamiert sie die Redefreiheit, Freiheit der Rede und, was sie wohl am meisten trifft, die Freiheit der Gedanken! Und was das Regulieren der Sprache, in Zeit und Raum betrifft, muss sie auch sich selbst vorgeben!
Von einer MeinungsBildung hat sie noch nichts vernommen.
Frau AKK hat sich uns allen vorgestellt. Das macht Sinn zur Besinnung der "klaren" Meinungsmache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anboes 31.05.2019, 09:20
35. So habe ich das auch in Erinnerung!

Und sie erwarten heute noch, dass ihre gehorsamen Schäfchen ihre radikale (UN)moral nicht kontrollieren, sondern als meinungsmachende Wahrheiten zu schlucken.
Zum richtigen Verständnis interpretierten die Kanzelprediger die Texte.
Geprüfte Meinungsmache zur richtigen Zeit und Ort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bollwanger 31.05.2019, 10:20
36. Grundgesetz sticht Rundfunkaufsicht

Auch gegen eine repressive Rundfunkaufsicht lässt sich die Meinungsfreiheit in Stellung bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wiispieler 31.05.2019, 12:54
37.

Zitat von patriae.
Ich bin kein Freund der GEZ. Aber zu behaupten, die Leute würden deswegen in den Knast gehen ist nur die halbe Wahrheit. Die Leute gehen in den Knast weil sie die Abgabe der Vermögensauskunft verweigern und diese mit Erzwingungshaft erzwungen wird. Das ist ein Vorgang der bei jeder Art von Schulden ebenfalls eintreten kann. Nun zum Thema. AKK wird weniger kritisiert haben, dass jemand die CDU kritisiert hat. Hinter Rezo steht TubeOne und diese sind Tochter der STRÖER, der größten Werbefirma Deutschlands. Ich bezweifel das Rezo das schnell alles wirklich alleine gemacht hat. Alleine über 300 Quellen zusammen suchen? Glaube ich nicht. Ebenfalls schnell mal die 70 größten YouTuber für ein Video vor die Kamera bringen, in der kurzen Zeit? Glaube ich auch nicht. Die Verbindungen die da bestehen sollte man auch ansprechen. Da können einem Gedanken kommen, die würden zu so einer Aussage wie der von AKK führen. Wer hat denn von dem Video am meisten profitiert? Ihr Vorstoß ist in meinen Augen berechtigt.
Sie haben schon mit bekommen, dass er das wochenlang mit Hilfe von Freunden und verwandten zusammengetragen hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ex_berliner 31.05.2019, 13:53
38.

Zitat von spysong
Aber auf Fakten basierende Debatten wollen. Paradoxe Einstellung. Ich sag ihnen mal was. Schauen sie sich das Video an dann was die CDU dazu geschrieben hat und dann die Gegendarstellungen zur Gegendarstellung. Dann könnten auch Sie damit anfangen eine auf Fakten basierende Debatte zu führen.
Nein, muss ich nicht tun, denn sobald ich das anklicke, habe ich die Sache, die ich fuer schaedlich und kontraproduktiv erachte, unterstuetzt. Mein Klick, so wie jeder andere Klick klingelt in der Kasse des Youtubers - worum es in dem Geschaeft ja schliesslich geht. Wie ich schon sagte, ich gebe nichts auf Youtube Produktionen selbsternannter "Influencer" und werde einen Teufel tun, mir das anzusehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vormaerz 31.05.2019, 17:40
39. An die Gläubigen der These vom Staatsfunk

Der DLF hat aktuell Schipanski geradezu öffentlich gegrillt. Die ÖR berichten breit, einzelne Redaktionen bilden in ihrer Gesamtheit ein relativ breites Spektrum von Meinungen ab. Sie waren schon mal wesentlich kritischer, aber wie staatlich komplett durchdrungene Medien aussehen, kann man gerne in von autoritären Parteien gelenkten Staaten studieren. Das ist ungefähr so schön, wie komplett durchprivatisierter Dudelfunk.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 5