Forum: Kultur
Menschenrechte: Sogar das Erreichte ist in Gefahr
Nikolaus Winter/ Arte/ ZDF

Die Menschenrechte werden durch Despoten und die Gleichgültigkeit vieler bedroht. Die Dokumentation "Unantastbar" setzt sich für ihren Erhalt ein.

Seite 3 von 3
Plausible.Reasoning 28.11.2018, 11:04
20. Mischung

Habe den Film gesehen und kann nur den Kopf schütteln über die Inbrunst, mit der hier mit öffentlich-rechtlichem "Informationsauftrag" verschiedene Themen in einer wilden Mischung aus Moral, Ethik, Recht und Politik bewertet werden, das Ganze mit der Autorirät eines langjährigen Tagesschau-Sprechers.
Der Begriff "Menschenrechte" wird damit leider weiter abgewertet.
Brauchen wir in Deutschland solche Vereinfachungen, um das Land vor dunklem Fahrwasser zu bewahren? Das ist doch Quatsch.
Tatsächlich wird die Welt komplizierter, und da bräuchte es mehr Differenzierung.

Beitrag melden
Bondurant 28.11.2018, 11:06
21. Korrektur

Zitat von Sportzigarette
Auch wenn Sie Hannah Arendt hier zitieren, bezweifle ich doch, dass Sie sie gelesen haben:-) .... Ich glaube dem ZDF, Herrn Kleber und allen Anderen,
Es war der Herr Kleber, der Frau Arendt zitiert hatte. Sie können natürlich glauben, wem Sie wollen. Auch jenen, die Andersgläubige als "Zweifler" im Sinne von Abtrünnige abqualifizieren, Um damit deutlich zu machen, dass nur ihre Meinung die richtige ist, was auch alle verstehen würden, wären sie nur gutwillig.

Beitrag melden
SIR-ENE 28.11.2018, 12:34
22. Wir machen die Welt immer komplizierter!

Zitat von Plausible.Reasoning
Habe den Film gesehen und kann nur den Kopf schütteln ... [...] Tatsächlich wird die Welt komplizierter, und da bräuchte es mehr Differenzierung.
Wir machen die Welt gerne kompliziert, auch unbewusst, weil wir uns unter so vielen anstrengen müssen, um noch genug von dem zu bekommen, was Medien uns vor die Nase halten. - Was wir tun, ist vielfältig, raffiniert, einfach aber auch komplex, doch auf welche Weise wir das tun, ist immer die Selbe: Wir kommunizieren mit anderen, um uns über ein möglichst gerechtes Geben und Nehmen zu verständigen. Und produzieren über Selbsttäuschungen so viel „Teufelschei§e“ (Rechnerei um Ungerechtigkeiten herum), dass die damit entstehende Missverständigung mit immer mehr Folgenbeseitigung einen immer größeren Teil unserer Leistungskapazität auffrisst. Das Schmatzen hallt dann auch von Wänden wie dieser hier zurück ...

Beitrag melden
Seite 3 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!