Forum: Kultur
Mesut Özil und die "Bild": Ein Jammer, aber echt
DPA

Ein deutscher Fußballnationalspieler beklagt Rassismus und wirft hin. Und was macht das größte Boulevard-Blatt des Landes? Wirft ihm einen "Jammer-Rücktritt" und Selbstgerechtigkeit vor. Ignoranter geht es kaum.

Seite 8 von 13
patsm 23.07.2018, 21:18
70. Fachlich mangelhaft Spiegel!

Ich bitte um ein rassistisches Zitat! Es gibt keins!
Es gibt zahlreiche Beispiele von deutschen Spielern, die nach derartigen Aktionen aussortiert wurden. Özil hat gespielt und das Ergebnis der kompletten Mannschaft war schlecht.
Persönlichkeiten treten nach derartigen Leistungen mit Demut auf. Özils Statement kennen wir jetzt, unfaire Medien, Rassisten usw.
Das sind die Fakten und ich erwarte vom Spiegel diese frei erfundene Rassismuskritik zu unterlassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
llamb 23.07.2018, 21:26
71. So ignorant wie BILD ...

... ist auch SPON. Diese großartige Inszenierung von Herrn Özil, der sich als Opfer stilisiert, gehört auseinandergenommen. Wo ist denn plötzlich die Journalisten-Solidarität mit denen, die in irgendwelchen Knästen stecken, weil´s Herrn Erdogan gefällt? Wo ist der Blick auf einen Multimillionär, der acht Wochen braucht, um sich dann hinter seinen Social-Media-Kanälen verschanzt, um keine Fragen beantworten zu müssen (auch nicht von Journalisten, wenńs dem Schreiber des Kommentars mal aufgefallen sein sollte)? Wo ist die Frage, nach der Ehrlichkeit, wenn der Text so offensichtlich von wohlfeilen Beratern aufgesetzt wurde - bei allem Respekt, selbst geschrieben hat Herr Özil davon keine Zeile. Wahrscheinlich auch nicht erdacht. Natürlich ist Bild selbst jämmerlich im Ton. Falsch liegt sie in der Analyse deshalb längst nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Clara77 23.07.2018, 21:27
72.

Also irgendwie habe ich inzwischen eher den Eindruck, man lässt sich hier von Özils Beratern einspannen. Bei aller berechtigten Kritik ist inzwischen völlig aus dem Blick geraten, dass Özil vielleicht auch Anteile hat und Erdogan sowieso - außerdem es gar nicht klar ist, wo die Kritik eigentlich "rassistisch" war. Dann hätte sie ja alle mit Migrationshintergrund treffen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sucher06 23.07.2018, 21:32
73. Was für ein Kindergarten

Man braucht heute nur "ich wurde dies, ich wurde das" zu rufen, schon sind manche nicht mehr in der Lage zu überlegen, ob dies wirklich dies oder das ist, um was es geht. Vermutlich ist Özil schon mal rassistisch beleidigt worden. Ich auch. Aber ist das der Grund, warum er zurück tritt? Selbstverständlich nicht. Er spielt seit Jahren schlecht, wurde trotzdem gehypt. Nun outete er sich als Verehrer eines protofaschistischen Diktators. Er ist nicht in der Lage kritisch mit sich selbst zu sein. Deshalb greift er an. Unreif. Mehr nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fredderfarmer 23.07.2018, 21:37
74. Und was macht SPON!?

Genau das Gegenteil! Also auch nicht besser. Leider gibt es ja zu fast allen (diesen) Themen nur noch "schwarz" oder "weiß", und jede Seite versucht das Thema für seine politische Sichtweise zu nutzen. Ich nenne das Propaganda, hier wie da.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeby 23.07.2018, 21:40
75.

Ich habe den langen BILD Artikel gelesen und die BILD hat recht. Özil stellt sich allein als Opfer dar. Alles und jeden kritisiert er nur nicht sich selbst. Anscheinend findet er noch immer, dass Erdogan ein toller Kerl ist und ihn zu unterstützen kein Fehler war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bybilox 23.07.2018, 21:47
76. Der Springer Verlag

mit seiner stetigen Hetze ist der beste Beweis dafür, dass Özil recht hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000523851 23.07.2018, 21:48
77. Nun ja,

an Hand der Einzelverkaeufe und Abos kann man leicht erkennen, wo die Intelligenz angesiedelt ist und dann der hohe Prozentsatz derer, denen man taeglich sagen muss was sie denken sollten oder die nur das lesen, an was sie glauben wollen. In Sachen des ehemalig hochverehrten Fussballgottes Oezil sollte man sagen, dass er, wie auch einige Politiker sich beim Haendeschutteln doch etwas vergriffen haben. Naiv ? Dumm ? Unueberlegt ? Wie dem auch sei. Man sollte ihn in Ruhe lassen. Jeder baut mal Mist. Der Wirbel ist einfach unverstaendlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterpretscher 23.07.2018, 21:58
78. Jammer-Rücktritt, kein Rassismus......

Zitat von hileute
beschreibt dieser Titel das Problem besser als alle 10 Artikel die ich zu dem Thema heute im Spiegel gelesen hab
...... aber Leistungsrückfall in der deutschen Mannschaft!
Wäre Deutschland nicht vorzeitig ausgeschieden, wäre wahrscheinlich alles in Ordnung gewesen!
Ein Rücktritt von Löw und Grindel wäre angemessen gewesen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Böttinger 23.07.2018, 21:58
79. Deutschhasser Erdogan.

Dass BILD national-konservativ ist, weiß man doch. Özil hatte sich mit Erdogan solidarisiert. Erdogan wiederum öfters "Hans" beleidigt. BILD musste so reagieren. Und ich meine, auch zu Recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 13