Forum: Kultur
Mesut Özil und die "Bild": Ein Jammer, aber echt
DPA

Ein deutscher Fußballnationalspieler beklagt Rassismus und wirft hin. Und was macht das größte Boulevard-Blatt des Landes? Wirft ihm einen "Jammer-Rücktritt" und Selbstgerechtigkeit vor. Ignoranter geht es kaum.

Seite 9 von 13
vish 23.07.2018, 21:58
80. Im Glashaus

Von der Tendenziösität her nehmen sich Bild und SPON/Spiegel nichts, nur die Agenden gehen in unterschiedliche Richtungen. Da reißt auch Alibi-Fleischhauer nichts raus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meinungsmacherxxx 23.07.2018, 22:02
81. Erdogan ist für uns ok

Irgendwas wird hier total übersehen und hätte auch von Mesut klar angesprochen werden sollen. Wir Türken in Deutschland finden Erdogan gut, das was er für uns getan hat und für unsere Verwandten. Vor Erdogan gab es Faschismus (Stichwort: weiße Türken) und importierter Rassismus (Kurden- und Religiondiskriminierung, etc.), nicht danach. Deshalb finden wir Erdo gut und stellt euch vor, wir lassen uns von Leuten, die keine Ahnung haben auch nicht sagen, was wir denken sollen. Ja, erstaunlich nicht, denn das sind unsere Werte. Also hört auf es auf dieses Foto abzuwälzen, es geht um den Rassismus und die Respektlosigkeit ggü der größten Nicht-Bio-Deutschen Gruppe hier im Lande. Löst euch endlich von eurer Blut-Abstammungsphilosopie, im Großen wie auch im Kleinen.
Wiedersehen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1292345938400 23.07.2018, 22:05
82. Muss man denn wirklich die Berichterstattung der BILD kommentieren?

Das ist genauso wie wenn man immer kommentieren muss wenn die AfD -noch verbal- eine neue Sau durchs Dorf getrieben hat.

Von beiden weiß man doch was die treiben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JuppDerwall 23.07.2018, 22:08
83. SPON wie immer

Und SPON wundert sich (wie immer), warum die Leute aus Wut und aus Protest AFD wählen? Sie werden sich noch lange wundern und noch viel mehr wundern, wenn Sie nicht endlich verstehen, dass die große Mehrheit im Lande mit diesen permanenten Minderheitendebatten (die ohne Frage wichtig sind, aber nicht in dieser Penetranz), Nichts aber auch gar Nichts anfangen können und die mit ihrer Lebenswirklichkeit überhaupt Nichts zu tun haben. Glückauf

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fixik 23.07.2018, 22:15
84.

So viel besser als Bild finde ich andere Medien aber auch nicht. Die Medien allgemein waren hier neben der Spur. Was hatte man eigentlich erwartet? Hat man tatsächlich geglaubt Özil hätte einen Fehler gemacht und wird diesen zugeben? Das war eindeutig, dass dies nicht passieren wird. Özil hat nun mal keinen Fehler gemacht. Die Medien seit Wochen auf dem Holzweg. Es konnte jetzt nur so enden. Ich hoffe noch, dass die EM 2024 in der Türkei ausgetragen wird. Deutschland hat es offensichtlich immer noch nicht begriffen. Dies muss hart bestraft werden. Rassismus-Vorwürfe von Özil sind absolut gerechtfertigt. Ja, Deutschland hat auf diesem Gebiet große Probleme. Mehr als die meisten anderen Länder. Nein, Deutschland hat mit Toleranz nichts zu tun. Das behauptet man gerne von sich, entspricht aber nun mal nicht der Wahrheit. Deutschland soll diese Baustellen erstmal anpacken. Danach sehen wir weiter. Zur Zeit sieht Deutschland aber nicht mal ein, dass man hier ein Problem hat. Auch die Medien nicht. Dabei sind diese selber oft rassistisch. Nicht nur die BILD-Zeitung.
Aber immerhin werden auch jetzt genau die Richtigen aufregen. Vor allem muss erwähnt werden, dass Erdogan hier als Sieger rauskommt. Eigentlich gönne ich dem Spinner keinen Sieg, aber es freut mich, dass sein Sieg genau die Richtigen Spinner in Deutschland in Rage versetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thedad 23.07.2018, 22:18
85. Zustimmung

Guter Kommentar. Armes Deutschland. Wie tief sind wir gefallen und wie tief werden wir noch fallen? Selbst ohne MHG fühlt man sich bereits jetzt mehr und mehr unwohl. Toleranz und Offenheit? Das war mal. Wann werden die ‚Volksdeutschen’ wieder anfangen die ersten Bücher zu verbrennen und Fensterscheiben mit ‚Stolpersteinen’ einzuschlagen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sogehtsind 23.07.2018, 22:29
86.

So ein Quatsch, heute kann man sagen was man will, irgendein „Wächter“ findet immer, es sei rassistisch gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pam 23.07.2018, 22:34
87. Özil...

ist ein gutes Beispiel für einen, der viel Geld verdient aber von nur einer Sache Ahnung hat: Fussball. Von solchen einseitigen gutverdienenden Menschen gibt es jede Menge. Ist das jetzt was Neues? Seiner Logik nach hat er auch noch 2 Herzen - jeder nach seiner Facon. Dazu hat er sich auch noch inkompetente Berater ausgesucht und nicht gleich ein persönliches Machtwort gesprochen - dies spricht für seine grenzenlose Einfalt. Das "Bild" sich nun auf ihn stürzt ist so normal, wie die Story mit den Schmeißfliegen. Dieses Schmierblatt brauchen halt bestimmte Menschen, die sich an seinem suboptimalen Inhalt ergötzen können, sonst hätte es sich nicht seit Jahrzehnten am Markt gehalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
remixbeb 23.07.2018, 22:34
88. auf den Punkt gebracht! danke!

Passt alles in diesem Kommentar. Auch wenn die BILD nie für guten Journalismus bekannt war, so war die Abrechnung auch für mich einer der Tiefpunkte in der letzten Zeit. Übel!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fcb-front 23.07.2018, 22:39
89. Und was macht spon?

Ihr seid doch kein Stück besser. Jetzt gerade sechs (!!!) Artikel ganz oben über Herrn Özil.
Ich fand sexy n treffen mit erdogan auch nicht gut. Aber ihn jetzt so durch das Land zu hetzen ist armselig und menschenverachtend. Haben schon alle Robert Enke vergessen? Kann man Herrn Özil jetzt nicht zu Frieden lassen? Geht es irgendeinem von uns besser, wenn er menschlich ruiniert wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 13